Ergebnis 1 bis 9 von 9
  1. #1

    Registriert seit
    08.2009
    Ort
    Schwäbisch Hall
    Beruf
    Hausfrau
    Beiträge
    18

    Geschossdeckenisolierung Kaltdach

    Hallo Freunde,

    habe große Probleme mit meinem Zimmerer/Dachdecker. Neben den Zimmerer- und Dachdeckerarbeiten hat mein Architekt diesen beauftragt, die Geschossdecke zum Kaltdach mit 160 mm + 140 mm Isover Metac-Dämmplatten, die mit OSB-Platten 18 mm Nut- und Feder belegt wurden, zu isolieren.
    Da diese Dämmung sehr sperrig und schwer auf Holzpaletten angeliefert wurden, hat man sie direkt vor der Eindeckung des Daches mit dem Kran auf der Decke gelagert (es gibt nur einen Zugang zum Dachboden über eine schmale Bodentreppe!).
    Obwohl noch Leitungen des Elektrikers, Sanitärfachmanns zu verlegen waren und der Gipser noch die Giebelseiten zu vergipsen hatte, hat der Dachdecker unmittelbar nachdem das Dach zu war, begonnen die Dämmung zu verlegen und die Platten aufzubringen, bis er von mir gestoppt wurde.
    Nachdem die Leitungen nun noch schwierig eingebracht werden konnten, tw. musste die Dämmung und die Platten wieder entfernt werden, und der Gipser vergipst hatte, wurde die Verlegung fertiggestellt.
    Jetzt plötzlich wölben sich an mehreren Stellen die OSB-Platten auf.
    Hat jemand eine Idee zur Ursache?
    Inzwischen wurde im Keller der Estrich eingebracht - könnte es mit der Feuchtigkeit zusammen hängen und würden sich die Platten wieder senken, wenn die Feuchtigkeit draußen ist?

    Bitte dringend um Ideen - morgen ist Abnahme!
    Karina
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Geschossdeckenisolierung Kaltdach

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2

    Registriert seit
    02.2008
    Ort
    Niedersachsen
    Beruf
    Immo-Verwalter
    Beiträge
    175
    Woran das liegt kann ich dir nicht sagen - würde aber empfehlen, das ganze in der Form halt nicht abzunehmen.

    Gruß, mop3fx
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3

    Registriert seit
    09.2006
    Ort
    Erfurt
    Beruf
    Mathematiker
    Benutzertitelzusatz
    Gebäudediagnostiker
    Beiträge
    1,316
    Wurde denn vor dem Verlegen der Platten gegebenenfalls eine Baufeuchtemessung gemacht?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4
    Themenstarter

    Registriert seit
    08.2009
    Ort
    Schwäbisch Hall
    Beruf
    Hausfrau
    Beiträge
    18
    Ich befürchte, dass die Decke überhaupt noch nicht ausgetrocknet war - das Dach kam ja unmittelbar drauf, als die Decke betoniert war und dann sind vielleicht,wenn es hochkommt 3 Wochen bis zur Isolierung ins Land gegangen.
    Also, ihr denkt auch, dass es mit Feuchtigkeit zu tun hat, obwohl die OSB-Platten angeblich keine Feuchtigkeit aufnehmen sollen - stimmt das denn?
    Was kann man denn da tun, bzw. bei der Abnahme verlangen? Muss alles wieder raus?

    Gruß Karina
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5

    Registriert seit
    03.2004
    Ort
    Franken
    Beruf
    Kabelaffe
    Benutzertitelzusatz
    Werbung hier erfolgt gegen meinen Willen!
    Beiträge
    23,214
    Verlangen kann man ein mängelfreies Werk.

    WIE die das richten, hat Dir erstmal egal zu sein.
    Aber wenn sich solche Platten erstmal durch Feuchtigkeitsaufnahme verformt haben, geht das nie mehr ganz zurück. Müssten dann also neu.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  7. #6

    Registriert seit
    09.2006
    Ort
    Erfurt
    Beruf
    Mathematiker
    Benutzertitelzusatz
    Gebäudediagnostiker
    Beiträge
    1,316
    Wie ist denn der konstruktive Aufbau der obersten Geschossdecke?
    Gibt es eine funktionierende Luftdichtheitsschicht und liegt eine Berechnung bzgl. der Wasserdampfdiffusion vor?

    Die Platten sollten auf jeden Fall aufgenommen werden.
    Gegebenenfalls ist deren Unterseite auch bereits von Schimmelpilzen befallen.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  8. #7
    Themenstarter

    Registriert seit
    08.2009
    Ort
    Schwäbisch Hall
    Beruf
    Hausfrau
    Beiträge
    18
    das will ich mal nicht hoffen.
    Auf der Betondecke sind Isover-Metac-Dämmplatten 1 x 14 cm und 1 x 16 cm, also insgesamt 30 cm, darauf sind die 18 mm Nut- und Feder OSB-Platten verlegt.

    Gruß Karina
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  9. Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  10. #8

    Registriert seit
    03.2008
    Ort
    Bayern
    Beruf
    Dipl. Ing.
    Beiträge
    695
    wenn du die OSB Platten abnimmst und die Dämmung auch mal anhebst, wirst Du vermutlich Feuchtigkeit feststellen können. OSB ist sowiso nicht geeignet da Diffusionsdicht. Auf alle fälle müssen die OSB Platten erst mal weg bis alles trocken ist sonst:bef1012:
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  11. #9

    Registriert seit
    11.2009
    Ort
    Rhein-Main
    Beruf
    bausachverständiger
    Beiträge
    18
    Derzeit ist der unbeheizte Giebelraum für Einbauteile offensichtlich zu feucht.
    Dies ist kein "Pfusch" sondern bei unseren Bauzeiten mehr oder weniger normal.
    Trotzdem liegt ein Mangel vor. Bei der Abnahme unbedingt einen Vorbehalt gegenüber den Beteiligten formulieren.

    Zur Schadensbehebung muß der Feuchtegehalt der umgebenden Bauteile reduziert werden.
    mit
    1. natürliche Belüftung (Schwierig und langsam!)
    oder
    2. mechanisch mittels Luftumwälzung ggf. + Entfeuchtern.
    auf jeden Fall sollten die OSB-Platten entfernt werden und die Dämmung zumindest "luftig" seitl. gelagert werden.
    Der Feuchtegehalt der angrenzenden Bauteile sollte protokolliert werden.

    Was mir aufgefallen ist:
    Gibt es auf den Innenseiten der Giebelwände dieses unbeheizten Raumes(oder ist noch vorgesehen) eine WD (min. ein meter hoch)?
    Wenn nicht, wird hier eine üble Kältebrücke entstehen.
    Unbedingt überprüfen!
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen