Ergebnis 1 bis 9 von 9
  1. #1

    Registriert seit
    08.2008
    Ort
    Bretzenheim
    Beruf
    Techn. Angestellter
    Beiträge
    297

    Wie schief darf die Bodenplatte bzw. die Geschoßdecke sein?

    Ich musste jetzt beim Fließestrich einen cbm mehr bezahlen, als zum vereinbarten qm-Preis, weil die Bodenplatte und die 1. Geschoßdecke
    zu schief waren und der Estrichleger die Rohre der FBH überall mit mindestens 35mm überdecken musste.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Wie schief darf die Bodenplatte bzw. die Geschoßdecke sein?

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2

    Registriert seit
    03.2004
    Ort
    Franken
    Beruf
    Kabelaffe
    Benutzertitelzusatz
    Werbung hier erfolgt gegen meinen Willen!
    Beiträge
    23,214
    Dann ist da was falsch gelaufen.
    Denn Du hast jetzt einen ungleichmäßig dicken Estrich.
    Und das mögen die Fachleute gar nicht...
    Das hätte im Bereich der Dämmung ausgeglichen gehört, statt mittels des Estrichs!
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3
    Themenstarter

    Registriert seit
    08.2008
    Ort
    Bretzenheim
    Beruf
    Techn. Angestellter
    Beiträge
    297
    Toll! Nun die Dämmung habe ich nach Absprache mit Estrichfirma und Planer selbst gelegt. Nur die Systemmatte für die FBH hat der Heizungsbauer eingebracht.

    Planer sagt, das wäre Geldschneiderei vom Estrichleger.
    Rohbauer hätte sich im Toleranzbereich bewegt.
    Estrichleger sagt... schiefe Decken.

    und ich bezahle den den zusätzlichen Estrich.

    Im nichtausgebauten Teil des Kellers, also dort wo die Kellerdecke
    nicht verputzt ist habe ich zwischen OK Estrich und unverputzer Fertigdecke
    zw. zwei gegenüberliegenden Hausecken (9m) 12mm Unterschied ...
    ist doch eigentlich für "Maurerverhältnisse" ziemlich genau?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4

    Registriert seit
    03.2004
    Ort
    Franken
    Beruf
    Kabelaffe
    Benutzertitelzusatz
    Werbung hier erfolgt gegen meinen Willen!
    Beiträge
    23,214
    12mm auf 9m sind allerdings nicht im Mindesten der Rede wert.
    Entweder ist es dazwischen arg wellig oder der Erstrichleger brauchte noch ein Trinkgeld...
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5

    Registriert seit
    06.2005
    Ort
    Hannover
    Beruf
    Architekt
    Beiträge
    34,325
    Tja - da wars wieder: Unterlassene Prüfung der Vorleistung.

    Der Estrichleger hätte, bevor er den Estrich reinkippt, Bedenken anmelden müssen und dem Vorgewerk Gelegenheit zur Nachbesserung geben müssen.

    Hat er nicht. Also Nase wischen! Sollte Dein Architekt aber auch wissen!!!

    Und 12 mm (@ Julius) sind nicht nur auf 9 m zu sehen, sondern könnten auch unter anderen Bedingungen zu beurteilen sein.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  7. #6
    Avatar von Biker
    Registriert seit
    07.2005
    Ort
    Kiel
    Beruf
    Sänger, (Maurer u. Betonbaumeister)
    Benutzertitelzusatz
    Bauunternehmer
    Beiträge
    100
    Wenn ich da mal kurz die DIN 18202 zietieren darf.
    Bei nichtflächenfertige Oberseiten von Decken, Unterbeton und Unterböden, (wenn nicht erhöhte Anforderungen ausgeschrieben sind) ist bei 4m eine Abweichung von 2,0 cm zulässig, bei 10m von 2,5cm.

    Guter Maurer, schlechter Estrichleger...

    mfg...
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  8. #7

    Registriert seit
    03.2004
    Ort
    Franken
    Beruf
    Kabelaffe
    Benutzertitelzusatz
    Werbung hier erfolgt gegen meinen Willen!
    Beiträge
    23,214
    Schlecht muß der deswegen nicht sein, nur a bisserl arg geschäftstüchtig...
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  9. Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  10. #8
    Themenstarter

    Registriert seit
    08.2008
    Ort
    Bretzenheim
    Beruf
    Techn. Angestellter
    Beiträge
    297
    Dank an Euch - habt mir geholfen.

    Da der Estrich laut Bodenleger und Fliesenleger ganz o.k. ist - und das Urteil des Bodenlegers ist sicher nicht so dahergeredet - denn er ist Innungsmeister und Sachverständiger bei der HwK - werde ich wg. dem cbm Estrich keinen großen Bahnhof machen.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  11. #9

    Registriert seit
    06.2009
    Ort
    NRW
    Beruf
    Bauleiter
    Benutzertitelzusatz
    Lerne zu klagen, ohne zu leiden
    Beiträge
    153
    Zitat Zitat von Hunsbuckel Beitrag anzeigen
    Dank an Euch - habt mir geholfen.

    Da der Estrich laut Bodenleger und Fliesenleger ganz o.k. ist - und das Urteil des Bodenlegers ist sicher nicht so dahergeredet - denn er ist Innungsmeister und Sachverständiger bei der HwK - werde ich wg. dem cbm Estrich keinen großen Bahnhof machen.
    Glückwunsch an den Estrichleger - er hat ja dann seinen Willen bekommen ...
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen