Werbepartner

Ergebnis 1 bis 9 von 9

Holzbläue?

Diskutiere Holzbläue? im Forum Dach auf Bauexpertenforum.de


  1. #1

    Registriert seit
    05.2009
    Ort
    52385
    Beruf
    Elektriker
    Beiträge
    149

    Holzbläue?

    N'abend liebe Gemeinde.
    Ich bin ein wenig beunruhigt, bin aber nicht sicher ob ich mich vielleicht umsonst verrückt mache.
    Zur Sache:
    Ende April wurde der Dachstuhl auf unserem EFH aufgebaut. Lokale Firma mit sehr gutem Ruf, hat bis heute keinerlei Probleme gegeben.
    Der ganze Dachstuhl ist aus KVH. Ebenfalls die Kehlbalkenlage.
    Die Sparren und Kehlbalken sind mit so einer Zahntechnik zusammengeleimt. Die Fachmänner mögen mir das Fehlen der Fachbergriffe verzeihen.
    Ziemlich schnell nach det Dacheindeckung stellte ich bei genau einem Kehlbalken eine Art Schimmel. Genau zwischen zwei Verbindungsstellen/Verleimungen auf einer Länge von ca.3 Meter. Es färbte sich leicht schwarz.
    Es hörte aber genau rechts und links an den Verzahnungen auf.
    Nun haben wir Ende November und ich hab die ganze Sache ein wenig beobachtet. Nach dem Verputzen ist der "Schimmel" aufgeblüht und gewachsen ,dann wieder kleiner geworden.
    Jetzt ist der Estrich drin und das Ding hat sich wieder verdoppelt von der Grösse. Niemals in der Zeit hat er jedoch rechts oder links die Verzahung übertreten.

    Jetzt ist es langsam an der Zeit, die Decken zu verkleiden. Nur, dann seh ich nichtmehr was mit meinem guten alten Kehlbalken passiert. Ich bin beunruhigt.

    Ich hatte zwischendurch noch 2 Mal den Zimmermann da. Er hat nach langem Überlegen und Telefonieren(er war wirklich bemüht) mir versucht beizubringen, das es sich hier um eine Art Holzbläue handelt die sehr sehr selten vorkommt. Es wird auch nach vielen Jahren nichts am Holz passieren.
    Ich bin unsicher. Bald sind die Decken zu.
    Hat jemand Erfahrung mit so etwas.
    Herzlichen Dank im Vorraus.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Holzbläue?

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2

    Registriert seit
    12.2006
    Ort
    CB
    Beruf
    Produktmanager
    Beiträge
    250
    Hallo Moecki23,

    wir haben einen Sichtdachstuhl und das Holz ist teilweise bis zur Verzahnung blau. Farbänderungen habe ich noch keine festgestellt. Es ist aber lediglich ein optischer Mangel und hat nichts mit der Festigkeit zu tun.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3

    Registriert seit
    06.2005
    Ort
    Hannover
    Beruf
    Architekt
    Beiträge
    34,325
    Ein Bild sagt mehr als 1000 Worte!
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4

    Registriert seit
    11.2009
    Ort
    Berlin
    Beruf
    Dachdeckermeister
    Beiträge
    92
    Bei der Menge an Wasser, die durch die beiden Bauabschnitte Putzen und Estrich in das Bauwerk eingebracht wurden, wundert es mich nicht. Ausgiebig lüften, nur so ist der Feuchtigkeit bei zukommen. Bis der Bau trocken ist, vergehen ca. 2 Jahre.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5

    Registriert seit
    09.2006
    Ort
    Hannover
    Beruf
    Bauingenieur
    Beiträge
    2,522
    oh Mann Meki, lass doch solche Ratschläge oder bist Du Meterologe?

    Holtfeuchte messen, Bilder machen und reinstelllen

    sonst aber gut beschrieben, das an der Verzahnung Schluss ist mit der Verfärbung beruhigt mich

    und auf meiner Lieblingseite mal nachlesen: http://http://www.holzfragen.de/seiten/blaeue.html
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  7. #6
    Themenstarter

    Registriert seit
    05.2009
    Ort
    52385
    Beruf
    Elektriker
    Beiträge
    149
    So, ich hab mal 2 Foddos in mein Profil geladen.
    Ich hoffe man erkennt etwas.
    Ansonsten versuche ich die Tage mal ein paar "Makro"-Aufnahmen zu machen,
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  8. #7
    Avatar von Shai Hulud
    Registriert seit
    11.2007
    Ort
    Kiel
    Beruf
    Dipl.-Ing. Maschinenbau
    Beiträge
    3,566



    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  9. Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  10. #8

    Registriert seit
    11.2009
    Ort
    Berlin
    Beruf
    Dachdeckermeister
    Beiträge
    92
    @ Jürgen Jung : Moterologe nicht, aber Praktiker. Die Erfahrungen haben gezeigt, das mit den Weisputz und den Estrich viel Wasser in das Bauwerk eingebracht werden. weder das Eine noch das Andere kann man wohl nicht ohne Zugabe von Wasser einbringen. dazu brauch ich kein Man vom Wetter sein. Ich glaube das heist Bauphysik.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  11. #9
    Themenstarter

    Registriert seit
    05.2009
    Ort
    52385
    Beruf
    Elektriker
    Beiträge
    149
    Wie gesagt, der Befall wurde von mir schon kurz nach der Dacheindeckung festgestellt. Putz und Estrich waren da noch nicht eingebracht.
    Durch das Wasser von Putz und Estrich ist der Schimmel nur nach Einbringung deutlich grösser geworden und anschliessend wieder kleiner.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen