Ergebnis 1 bis 6 von 6
  1. #1

    Registriert seit
    02.2009
    Ort
    Münster
    Beruf
    Dipl. Ing.
    Beiträge
    187

    Energetisches Sanieren KFW-Förderung Einzelmaßnahmen

    Hallo,

    Um für die Einzelmaßnahme Dämmung der obersten Geschossdecke eine KFW-Förderung zu bekommen, muss der eingebaute Dämmstoff einen Wärmedurchlasswiderstand von R= 5,0 (m²K)/W haben.
    Mit einem Dämmstoff der Wärmeleitgruppe 040 erreiche ich diesen mit ca. 20 cm.
    Wie verfahre, ich wenn ich die oberste Geschossdecke bereits eine Dämmung hat.
    Kann ich, um die KFW-Förderung zu erreichen, diese der neuen Dämmung hinzu addieren?

    Beispiel: Vorhanden sind 4,0 cm Dämmstoff mit der Wärmeleitgruppe 040. Benötige ich jetzt nur 16,0 cm WLG 040 Dämmstoff um die KFW Förderung zu erhalten?
    Für mich würde das Sinn machen, denn schließlich ist das Ziel der KFW, oberste Geschossdecken über den Anforderungen der gültigen Energieeinsparverordnung, zu dämmen.

    Vielen Dank für die Infos,
    Gruß
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Energetisches Sanieren KFW-Förderung Einzelmaßnahmen

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2
    Avatar von parcus
    Registriert seit
    07.2009
    Ort
    NRW-Hessen-RLP
    Beruf
    Ing. | Arch. | Wirt.-Inf. | KfW Berater
    Beiträge
    105
    Zitat aus dem Merkblatt:
    Die Einhaltung der Anforderung an den Wärmedurchlasswiderstand ist dann durch den Fachunternehmer zu bestätigen. Art und Aufbau der Dämmung sind zu beschreiben.

    Die vorhandenen 4,0 cm werden nicht gefördert.

    Begleitet Deine Maßnahme ein KfW SV dann kann auch dieser es bestätigen und Du den Sonderzuschuss bis 2.000,- € kassieren.

    lg parcus
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3
    Themenstarter

    Registriert seit
    02.2009
    Ort
    Münster
    Beruf
    Dipl. Ing.
    Beiträge
    187
    Hallo,

    vielen Dank für die Antwort. Was genau meinst Du in Deiner Aussage „Begleitet Deine Maßnahme ein KfW SV dann kann auch dieser es bestätigen und Du den Sonderzuschuss bis 2.000,- € kassieren.“ Mit „es“.

    Ein SV muss bestätigen, dass ein spezieller R-Wert, z.B. 4,2 (m²K)/W für Außendämmung, eingehalten wurde, um die KFW Förderung zu erhalten.

    Gleichzeitig verstehe ich den Betrag von 2.000,-€ nicht. Wenn ich Einzelmaßnahmen mit Unterstützung der Sanierungsprogramme 151/ 152 (Kreditprogramme) der KfW durchführe, kann ich doch 100% der förderfähigen Kosten bekommen, maximal jedoch 50.000,- €/ Wohneinheit. Ich dachte immer der Sonderzuschuss beruft sich auf das Programm 431 und fördert eine Baubegleitung, den Austausch von Nachtstromspeicherheizungen oder die Optimierung von Wärmeverteilungen an bestehenden Heizungsanlagen.

    Verzweifelt grüßt,
    --
    Blumenschein
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4
    Avatar von sk8goat
    Registriert seit
    09.2006
    Ort
    BW
    Beruf
    Kaufmann
    Beiträge
    1,208
    Also wer sich "KFW Berater" nennt, der sollte eigentlich schon wissen wovon er schreibt.
    Das Zitat stammt jedenfalls nicht aus dem Merkblatt des Programms für Einzelmaßnahmen (151). In diesem Programm braucht man keinen Sachverständigen.
    Etwa 9 Monate nach Vollauszahlung ist vom Kreditnehmer die "Bestätigung über die antragsgemäße Durchführung der Maßnahmen -
    Energieeffizient Sanieren" (Formular-Nr. 146 966) vorzulegen. Diese wird auch nur vom Kreditnehmer unterschrieben.
    Nix Fachunternehmer oder SV.

    @Blumenschein:
    Es zählt nur der Wärmedurchlasswiderstand der geförderten neu eingebauten Dämmung und der muss halt die 5,0 (m2 . K)/W erreichen. Die bestehende Dämmung wird nicht mitgerechnet.
    Ansonsten würde ich mal die KfW per email befragen. Die Antwort ist dann verbindlich und würde mich auch interessieren.


    BTW: wie kommt man eigentlich dazu sich 'KFW Berater' zu nennen? Hast du von der KfW eine spezielle Ausbildung oder Zertifizierung?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5
    Avatar von parcus
    Registriert seit
    07.2009
    Ort
    NRW-Hessen-RLP
    Beruf
    Ing. | Arch. | Wirt.-Inf. | KfW Berater
    Beiträge
    105
    @Blumenschein
    Meine Anmerkung bezieht sich nur auf "Energieeffizient Sanieren - Sonderförderung", falls Du die Maßnahme selbst machst und kein Fachunternehmer zur Hand ist.

    @sk8goat
    Anlage zu 151 Außenwanddämmung.

    Außerdem schreibe ich nirgends wo, das man einen SV braucht.

    KfW Berater / SV oder Coach ist man nach der Zulassung durch die KfW.
    Die Projekte müssen zudem durch eine Kammer befürwortet werden.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  7. #6
    Themenstarter

    Registriert seit
    02.2009
    Ort
    Münster
    Beruf
    Dipl. Ing.
    Beiträge
    187
    Hallo,
    kam heute von der KfW:

    "vielen Dank für Ihre E-Mail.

    Die technischen Mindestanforderungen der Anlage zum Merkblatt "Energieeffizient Sanieren" (Tabelle 1) beziehen sich auf das neu anzubringende Dämmmaterial. Breits bestehende Dämmung darf hier nicht mit berücksichtigt werden."


    Schade eigentlich!
    Gruß
    --
    Blumenschein
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen