Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 15 von 23
  1. #1

    Registriert seit
    08.2009
    Ort
    zirndorf
    Beruf
    arbeiter
    Beiträge
    47

    Kleiner Trick gegen Berufsgenossenschafts willkür

    mehr oder weniger sind nur die eingetragenen Bauherren "Gebührenfrei"

    Das führt dazu, dass mein Sohn als Bauherr beim Bauamt eingetragen ist.
    Noch nicht verheiratet!
    Sollte nun seine Freundin am Haus mitarbeiten, nur die Fenster putzt, muss gelöhnt werden.

    Ganz zu schweigen vom zukünftigen Schwiegervater - Elektromeister!!!.

    Kleiner Trick:

    Das Bauamt hat nichts gegen zusätzliche Bauherren.

    Es genügt ein formloses Schreiben zur Bauherrenänderung und schon sinds mehrere. Im Falle der Freundin auch zuk. Schwiegervater, Brüder, Mutter....gebührenfrei.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Kleiner Trick gegen Berufsgenossenschafts willkür

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2

    Registriert seit
    02.2008
    Ort
    Sachsen
    Beruf
    Entwickler
    Beiträge
    853
    ... mit allen damit verbundenen rechtlichen Folgen:

    Bauherrenhaftpflicht besteht grundsätzlich für jeden Bauwilligen, denn er schafft durch sein Vorhaben eine Gefahrenquelle für sich und andere, weshalb eine Bauherrenhaftpflichtversicherung angeraten ist.

    Entstehen Dritten Schäden durch das Bauvorhaben, kann der Bauherr von diesen in Anspruch genommen werden. Das ist im Übrigen auch der Fall, wenn der Bauherr sachverständige Personen, wie Unternehmer, Handwerker oder Architekten, beauftragt hat. Dies entbindet den Bauherren nicht von seiner Sorgfaltspflicht.

    Die Bauherrenhaftpflichtversicherung schützt Bauherren während der gesamten Projektzeit vor möglichen Ansprüchen, wenn ein entstandener Schaden durch das Bauvorhaben verursacht worden ist. Beispielsweise, wenn die Grube unzureichend abgesichert wurde, herabfallendes Baumaterial Passanten oder parkende Autos beschädigt.

    Sollte jeder für sich von Fall zu Fall selbst beurteilen, welches der geeignete Weg ist.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3

    Registriert seit
    05.2008
    Ort
    Schwarzenbruck / Nürnberg
    Beruf
    Trockenbaumeister
    Beiträge
    7,799
    eine weitere Anleitung zu ungesetzlichem, die böse ins Auge gehen kann.....
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4
    Themenstarter

    Registriert seit
    08.2009
    Ort
    zirndorf
    Beruf
    arbeiter
    Beiträge
    47
    Zitat Zitat von Gipser Beitrag anzeigen
    eine weitere Anleitung zu ungesetzlichem, die böse ins Auge gehen kann.....
    Findest du nun ungesetzlich, dass 2 junge Leute die demnächst heiraten,miteinander bauen nun beide Bauherren sind??

    Oder das dies vom Bauamt eingetragen wird??

    Oder das der Schwiegervater bei Bau mithilft, ohne von der BG gemolken werden zu können.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5

    Registriert seit
    05.2008
    Ort
    Schwarzenbruck / Nürnberg
    Beruf
    Trockenbaumeister
    Beiträge
    7,799
    im Falle der 2 jungen Leute ist das ja noch in Ordnung, aber
    auch zuk. Schwiegervater, Brüder, Mutter....gebührenfrei.
    das nicht mehr....
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  7. #6

    Registriert seit
    06.2005
    Ort
    Hannover
    Beruf
    Architekt
    Beiträge
    34,325
    Naja. Ungesetzlich weiß ich nicht, aber unüberlegt, wenn man bedenkt, wer denn im Rahmen der Amtshilfe so alles von einer Baugenehmigung informiert wird.
    Da steht nicht nur die BG drauf, sondern z.B. auch das FiA.
    Nun sind ja z.B. auf Immobilienverkäufe innerhalb von 10 Jahren Steuern fällig, wenn damit ein Gewinn erzielt wird.
    Da sich Verwandte nie den richtigen Preis bezahlen, setzt das FiA da gerne mal fiktive Preise an.
    Und wenn die dann (z.B. wg viel Eigenleistung) höher als die Baukosten ausfallen, dann schickt das FiA eine Rechnung
    Uuuuupppss


    Das FiA könnte ja auch mal fragen, woher denn das Geld so kommt.

    Und wenn einer der Bauherren schon selbstgenutzten Wohnraum im Eigentum hat, könnte das als Vermietung ausgelegt werden, die unter Verwandten auch wieder nach ortsüblichen fiktiven Mieten als Einnahme zu versteuern sind.
    Ohoh


    Ggf müssen die einzelnen "Bauherren" auch jeder eine eigene Haftpflich abschliessen, um nicht selbst bei Unfällen haften zu müssen

    usw usw usw.

    Wir sparen - koste es, was es wolle
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  8. #7

    Registriert seit
    06.2009
    Ort
    Bonn
    Beruf
    Dipl. Inform.
    Beiträge
    953
    @Robert: Wenn alle deine Tips solche Querschläger sind, dann solltest du vielleicht von weiteren absehen.

    Wie die anderen bereits gesagt haben, sind sich viele Bauherren Ihre eigenen Risiken nicht bewußt. Das sollte nicht auf andere ausgedehnt werden, die nicht für sich selbst bauen (und vor allem nicht für ein paar hundert eingesparte Euro!)
    Wenn das Paar zusammen baut, ist es egal ob verheiratet oder nicht. Dann trägt man beide ein. Aber den Schwiegervater sollte man aussen vor und nicht seine Rente riskieren lassen.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  9. #8
    Themenstarter

    Registriert seit
    08.2009
    Ort
    zirndorf
    Beruf
    arbeiter
    Beiträge
    47
    Zitat Zitat von lulu66 Beitrag anzeigen
    @Robert: Wenn alle deine Tips solche Querschläger sind, dann solltest du vielleicht von weiteren absehen..
    Dein Niveau brauche ich. Vielleicht überlegst du mal, wer der Schwiegervater der Schwiegertochter sein könnte und wie er dann über die Bauherren abgesichert ist.

    Hast du von deinem Beruf die gleiche Ahnung ?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  10. #9

    Registriert seit
    06.2009
    Ort
    Bonn
    Beruf
    Dipl. Inform.
    Beiträge
    953
    Du hast mit keiner Silbe erwähnt, dass es um den Schwiegervater der Zukünftigen geht. Wenn es um Dich gegangen wäre, warum schreibst du das nicht einfach?

    Ich kann dir gerne von meinem Niveau etwas abgeben, wenns denn hilft.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  11. #10
    Avatar von THEO
    Registriert seit
    01.2008
    Ort
    Castrop-Rauxel
    Beruf
    Kaufmann
    Beiträge
    446

    Mal ´ne Frage, robert:

    Zitat Zitat von robert Beitrag anzeigen
    Oder das der Schwiegervater bei Bau mithilft, ohne von der BG gemolken werden zu können.
    Angenommen, die BG würde den SV (nein, Schwiegervater, nicht Sachverständiger - oder sollte ich besser SchV abkürzen?) nun bei den Hammelbeinen kriegen und melken. Wieviel Milch gibt denn so ein ... ähh Du ab? *mist, warum geht ausgerechnet jetzt "backspace" kaputt?*

    Oder mit anderen Worten - wie hoch ist die Prämie der BG für einen SV/SchV?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  12. #11

    Registriert seit
    04.2006
    Ort
    Nicht mehr hier
    Beruf
    Immobiliendienstleister
    Beiträge
    1,059
    Zitat Zitat von Ralf Dühlmeyer Beitrag anzeigen
    Da steht nicht nur die BG drauf, sondern z.B. auch das FiA.
    Nun sind ja z.B. auf Immobilienverkäufe innerhalb von 10 Jahren Steuern fällig, wenn damit ein Gewinn erzielt wird.
    Da sich Verwandte nie den richtigen Preis bezahlen, setzt das FiA da gerne mal fiktive Preise an.
    Genau, die sind dann ja sofort rechtlich gesehen eine GbR, was wohl nur bei Ehegatten auf Grund der gesetzlich (ggf. vertraglich) geregelten Gütergemeinschaften nicht zutrifft.

    Und löse mal die GbR für das Finanzamt transparent auf. Viel Spass !
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  13. #12

    Registriert seit
    06.2007
    Ort
    Baden-Württemberg
    Beruf
    IT
    Beiträge
    177
    Zitat Zitat von Dingo Beitrag anzeigen
    Bauherrenhaftpflicht besteht grundsätzlich für jeden Bauwilligen, denn er schafft durch sein Vorhaben eine Gefahrenquelle für sich und andere, weshalb eine Bauherrenhaftpflichtversicherung angeraten ist.
    Ist das nicht was ganz Anderes? Ich denke Robert will sich die Bauhelferversicherung der BG sparen.
    Ich meine mich erinnern zu können, dass hier die BG ganz von alleine auf den Bauherren zukommt (nach Bauantrag) und erstmal einen Fragebogen beantwortet haben will und auf das Bautagebuch hinweist.

    Die Bauherrenhaftpflicht dagegen schliesse ich bei einer beliebigen Versicherung ab. Ob ich diese abgeschlossen habe oder nicht, hat - zumindest bei unserem Bau - niemanden interessiert.

    norinofu
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  14. #13

    Registriert seit
    01.2006
    Ort
    -
    Beruf
    Industriekaufmann
    Beiträge
    2,445
    Zitat Zitat von norinofu Beitrag anzeigen
    Ob ich diese abgeschlossen habe oder nicht, hat - zumindest bei unserem Bau - niemanden interessiert.
    Das stimmt! Und zwar genau solange, bis ein Schaden entstanden ist, für den ein Bauherr haftet. Dann wird es nämlichen diesen Bauherren sehr wohl interessieren, ob er für sich eine Versicherung abgeschlossen hat und die jetzt zahlt, oder ob nur die "echten" Bauherren eine Versicherung haben und der arme Kerl damit den Schaden aus eigener Tasche begleichen darf. Und ich sprech jetzt nicht von nem Kratzer am Nachbarauto, sonder eher von einem Personenschaden. Dann ist er pleite!
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  15. Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  16. #14
    Avatar von Jürgen V.
    Registriert seit
    08.2003
    Ort
    Nordrein Westfalen- OWL-Kreis Paderborn
    Beruf
    SHK
    Benutzertitelzusatz
    Alle Menschen sind klug: die einen vorher, die and
    Beiträge
    967
    Bei so viel DUMMSCHWÄTZEREI von Robert, was ich im übrigen auch für wenig produktiv, wenn nicht sogar gefährlich, Schloss dran!!

    Weil besser.

    Gruß Jürgen.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  17. #15
    Avatar von matom
    Registriert seit
    07.2009
    Ort
    Hagen
    Beruf
    Sachbearbeiter Abt. Steuern
    Benutzertitelzusatz
    Dipl.-Ök.
    Beiträge
    736
    Interessehalber,

    wann kommt den so ein schreiben der BG wir sind noch in der Bauphase wenn wir die Hütte übergeben bekommen muss ich noch Fliesen legen (3 Räume), tapezieren oder streichen und Möbel rein tragen.

    Im Normalfall sieht das so aus das die Familie hilft wer grad Zeit hat. das können an einem tag 10 sein oder auch mal nur 2.

    Muss ich dann alle möglichen Helfer eintragen und Versicherungsgebühren zahlen?
    Was kost das denn pro Person?
    Welche Tätigkeiten müssen denn da versichert werden? Auch die im Garten zb umgraben Erde verteilen Bäume pflanzen?


    Danke
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen