Ergebnis 1 bis 13 von 13
  1. #1

    Registriert seit
    06.2009
    Ort
    Singen
    Beruf
    Industriemeister Elektrotechnik
    Beiträge
    36

    Garagenanschluss

    Hallo zusammen,

    ich bekomme in den nächsten Tagen meine Fertiggarage geliefert. Unterhalb einer Aussenwand der Garage sind 2 x M20 Leerrohre vorhanden die für 1x230V und 1x380V zur Verfügung stehen.

    Damals habe ich 1xM20 und 1xM25 Leerrohr in die KG-Decke eingelegt. Jetzt meine Frage, ist es besser, das Erdkabel für die Garage in ein Leerrohr zu legen oder kann ich einfach vergraben? Ich denke in einem Leerrohr ist das Kabel auch besser geschützt. Welches Kabel würde ihr mir vorschlagen? Mit oder ohne Leerrohr verlegen?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Garagenanschluss

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2
    Bauexpertenforum Avatar von Jonny
    Registriert seit
    05.2006
    Ort
    84104 Tegernbach
    Beruf
    Elektroinstallateur
    Beiträge
    4,343
    NYY, aber das für '380V' (oder waren's doch 400 ?) bringst du nicht in ein 20er Rohr, bei 16A min. 5x2,5mm².

    Ob vergraben oder im Rohr legen ist egal, interessant wäre ein Rohr nur wenn's überbaut wird (Terasse,usw.).

    Grüsse
    Jonny
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3

    Registriert seit
    08.2005
    Ort
    BW
    Beruf
    Dipl.Ing. NT
    Beiträge
    48,841
    Zitat Zitat von Jonny Beitrag anzeigen
    NYY, aber das für '380V' (oder waren's doch 400 ?) bringst du nicht in ein 20er Rohr, bei 16A min. 5x2,5mm².
    Wenn man lange genug daran zieht, wird´s von alleine dünner.

    Mich würde interessieren.

    1. Entfernung (+Kabellänge)
    2. geplante Absicherung / oder zumindest welche Verbraucher angeschlossen werden sollen

    Gruß
    Ralf
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4
    Themenstarter

    Registriert seit
    06.2009
    Ort
    Singen
    Beruf
    Industriemeister Elektrotechnik
    Beiträge
    36
    Die komplette Länge vom Schaltschrank bis Anschluß Garage beträgt bei 230V bzw. 400V ca. 8-9m. Davon liegen ca. 2-3m im Freien bzw. wird vergraben. Der 400V Anschluss sichere ich mit C16A 3-polig und der 230V mit B16A 1-polig ab.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5

    Registriert seit
    08.2005
    Ort
    BW
    Beruf
    Dipl.Ing. NT
    Beiträge
    48,841
    Dann kommst Du mit 3x2,5mm² bzw. 5x2,5mm² klar.

    Ich persönlich würde ein Rohr verlegen und das Kabel dort einziehen. Direkt im Erdreich ist aber auch möglich.

    Gruß
    Ralf
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  7. #6
    Themenstarter

    Registriert seit
    06.2009
    Ort
    Singen
    Beruf
    Industriemeister Elektrotechnik
    Beiträge
    36
    3x1,5mm² müßte doch eigentlich auch ausreichen, oder?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  8. #7

    Registriert seit
    08.2005
    Ort
    BW
    Beruf
    Dipl.Ing. NT
    Beiträge
    48,841
    Zitat Zitat von Hotsurf Beitrag anzeigen
    3x1,5mm² müßte doch eigentlich auch ausreichen, oder?
    Ist zwar so üblich, aber je nach Verlegeart knapp.

    Über den Sinn/Unsinn eine 3x1,5mm² mit 16A vorzusichern haben wir hier schon oft diskutiert.

    Gruß
    Ralf
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  9. #8
    Themenstarter

    Registriert seit
    06.2009
    Ort
    Singen
    Beruf
    Industriemeister Elektrotechnik
    Beiträge
    36
    Darüber habe ich auch schon viel gelesen, aber ich bin der Meinung, das viele dieses Thema dramatisiseren mit z.B. B13A oder sogar B10A Automaten. Wenn ich Elektroinstallationsfirmen frage, die verlegen immer noch 1,5mm² in Neubauten und nicht 2,5mm².
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  10. #9

    Registriert seit
    08.2005
    Ort
    BW
    Beruf
    Dipl.Ing. NT
    Beiträge
    48,841
    Zitat Zitat von Hotsurf Beitrag anzeigen
    Wenn ich Elektroinstallationsfirmen frage, die verlegen immer noch 1,5mm² in Neubauten und nicht 2,5mm².
    Nur weil Viele es so machen, muss es noch lange nicht richtig sein.

    Abgesehen davon, was ist so schlimm daran wenn 2,5mm² verwendet wird? Die paar Cent "Aufpreis", da lohnt es sich nicht einmal darüber nachzudenken.

    In den meisten Fällen geht es auch jahrelang gut weil das Material besser ist als diejenigen die es verarbeiten, und die Nutzer die Leistungsfähigkeit ihrer Installation nie ausreizen.

    Gruß
    Ralf
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  11. #10

    Registriert seit
    05.2008
    Ort
    Zell
    Beruf
    techn. Angestellter
    Beiträge
    817
    Hm. Bevor ich ein 5x2.5 und eine 3x2.5 verlege, würde ich überlegen eine 5x4mm² zu verlegen und einen Subverteiler zu setzten.

    Kommt aber darauf an, was in der Garage geplant ist. Eventuell könnte man mit nur einem 5x2.5 auskommen, und das bisserl Licht und Garagentorantrieb vom Drehstrom abzapfen.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  12. #11

    Registriert seit
    02.2009
    Ort
    Niederbayern
    Beruf
    Elektroinstallateur
    Beiträge
    194
    Hallo!

    Kurzes Offtopic:

    @Ralf:

    Abgesehen davon, was ist so schlimm daran wenn 2,5mm² verwendet wird? Die paar Cent "Aufpreis", da lohnt es sich nicht einmal darüber nachzudenken.
    Sorry,aber so allgemein als unproblematisch würde ich das nicht bezeichnen.
    Hast du schon mal in in einer Schalterdose sagen wir beispielsweise ein
    7x2,5²,5x2,5² und 3x2,5² verdrahtet ?
    (Weil Licht und Steckdosenstromkreise wie ja so häufig nicht getrennt installiert sind)
    Lieber dann 1,5² verlegt und nicht so hoch abgesichert als 2,5² verlegt-ist zum verdrahten nicht so schön.
    Probier´s einfach mal aus.

    Ob man 2x Leitungen welche zugleich auch zwei verschiedene Stromkreise sind NICHT im selben Leerrohr verlegen darf würde mich auch interessieren.
    Wenn die Abschaltbedingungen erfüllt sonst erfüllt sind.....

    Danke
    mfg
    stefan
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  13. Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  14. #12

    Registriert seit
    03.2004
    Ort
    Franken
    Beruf
    Kabelaffe
    Benutzertitelzusatz
    Werbung hier erfolgt gegen meinen Willen!
    Beiträge
    23,214
    Zitat Zitat von Mann1979 Beitrag anzeigen
    Ob man 2x Leitungen welche zugleich auch zwei verschiedene Stromkreise sind NICHT im selben Leerrohr verlegen darf würde mich auch interessieren.
    Kommt drauf an:
    als separate Mantelleitungen in einem Rohr - ja
    in gemeinsamer Mantelleitung in einem Rohr - ja
    als Einzeladern in gemeinsamem Rohr - nein
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  15. #13

    Registriert seit
    03.2004
    Ort
    Franken
    Beruf
    Kabelaffe
    Benutzertitelzusatz
    Werbung hier erfolgt gegen meinen Willen!
    Beiträge
    23,214
    Zitat Zitat von Hotsurf Beitrag anzeigen
    3x1,5mm² müßte doch eigentlich auch ausreichen, oder?
    Nein.
    Zumindest nicht bei dem Drehstromkreis.
    Bei 3 belasteten Adern mit 1,5mm² in Verlegeart B und 30°C Umgebungstemperatur ist Absicherung mit 16A NICHT mehr zulässig.
    Wenn man das überhaupt in Betracht zieht, dann NUR mit Auslösecharakteristik K, aber nie mit B oder C.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen