Ergebnis 1 bis 4 von 4

Badezimmerboden mit Fermacell

Diskutiere Badezimmerboden mit Fermacell im Forum Sanierung konkret auf Bauexpertenforum.de


  1. #1
    Avatar von fnoname
    Registriert seit
    03.2007
    Ort
    Konstanz
    Beruf
    Hochbautechniker
    Beiträge
    9

    Badezimmerboden mit Fermacell

    Hallo zusammen,

    folgender Sachverhalt:

    Wir haben bei uns zu Hause vor das Badezimmer in eine andere Räumlichkeit
    zu versetzen. Der Bestand des Zimmer´s bzw. der Bodenaufbau ist wie folgt:

    - Balkenlage (Eiche) Querschnitt 30/30
    - Dämmung zwischen der Balenlage
    - Lattenrost auf der Balkenlage mit Latten 60/40
    - 25 mm Spannplatten verschraubt

    Jetzt wollen wir natürlich da Badezimmer einen Fliesenboden. Maximale
    Aufbauhöhe die uns zur Verfügung steht ist 60 mm.

    Folgende Idee:

    - Entkopplungslage auf die Spannplatte
    - Ausgleichsschüttung 20-30 mm
    - Fermacell Powerpanel-Platte 2 lagig kreuzweise verlegt
    (muss natürlich nicht zwingend Fermacell sein, ist mir nur am
    bekanntesten in Punkto Trockenestrichplatten)
    - Abdichtung vollflächig
    - Randabdichtung
    - Fliesen (Spachtel und Fliesen)

    Meine Angst besteht natürlich darin, das mir der Boden irgendwo
    reissen wird durch die Bewegungen im Untergrund oder ich Undichtigkeiten
    bekomme.

    Kann der Aufbau funktionieren?

    Ich danke euch schon mal vorab für Rat und Kritik.

    Freundliche Grüße
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Badezimmerboden mit Fermacell

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2

    Registriert seit
    12.2009
    Ort
    Sachsen
    Beruf
    Fliesenleger
    Beiträge
    457
    Entkopplungslage brauchst du nicht.

    1.Rieselschutz einbringen(ist ne Art Vlies)
    2.Randämmstreifen anbringen
    3.Schüttung einbringen
    4.Fermacell-Estrichelemente verlegen(Stöße verkleben und verschrauben)
    5.Grundieren
    6.Dichtbänder kleben
    7.Fläche 2lagig abdichten (Flüssigkunststoffabdichtung oder besser noch mit 2K Dichtschlämme)
    8.Fliesen mit Flexkleber verlegen und Flexfuge fugen
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3
    Themenstarter
    Avatar von fnoname
    Registriert seit
    03.2007
    Ort
    Konstanz
    Beruf
    Hochbautechniker
    Beiträge
    9
    Ok super hast mir schon mal erheblich weiter geholfen.
    Besten Dank

    Nur noch eine Frage, wie schaut´s aus wen ich anstatt der Schüttung
    eine Boden-Nivelliermasse aufbringe? Gleicher Effekt oder bekomme ich dann
    Probleme mit Rissen etc.?

    Grüße
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4

    Registriert seit
    12.2009
    Ort
    Sachsen
    Beruf
    Fliesenleger
    Beiträge
    457
    Nein keine Niveliermasse,dann gibt es ganz sicher Probleme mit Rissen.
    Nur Schüttung
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen