Ergebnis 1 bis 11 von 11
  1. #1

    Registriert seit
    11.2008
    Ort
    67***
    Beruf
    Kauffrau
    Beiträge
    55

    Fußbodenheizung ohne Verlegeplan

    Hallo zusammen!

    Vielleicht könnt ihr euch an meinen Thread Anfang des Jahres erinnern: die FBH wurde nicht überall warm. Irgendwann war es so, dass die Pumpe (Wilo Star-RS 25/6) immer hängen blieb. Das war im April. Ich dachte mir, dass wir die Pumpe kurz vor der Heizperiode "mal eben so" tauschen lassen, aber als der Installateur (nicht der, der es eingebaut hat!). Fragte nach einem Verlegeplan.

    Hab ich nicht bekommen!

    Ich habe unserem alten Installateur eeeewig hinterher telefoniert, und endlich kam ein Plan: der war neu ausgestellt und er wollte mir tatsächlich erzählen, dass der Plan genau dem entspricht, was wir im Boden liegen haben. Im Plan von Multibeton ist ein Verweis auf rosa Rohe. Wir haben Weißliche. Ich habe dort angerufen und die hatten immer rosa Rohre. Dieser Plan ist also komplett wertlos für mich. Auf unseren Rohren steht folgendes:

    protec - A -
    XE-Xc
    Sauerstoffdicht - Klasse 5 / 6 Bars
    DIN 4726
    Reg Nr 3V220
    DIN EN E 12318
    12 04 06 (könnte das das Produktionsdatum sein??)
    Außendurchmesser ist ca. 17mm, Wandstärke ca. 2mm

    Könnte Protec drauf hinweisen, dass die FBH von Thermodämm (beim googeln gefunden) ist? Eine Herstellerangabe finde ich auf den Rohren nicht.

    Wie wird sowas denn normalerweise gehandhabt?? Der Pfuscher-Installateur hat mir vorgeschlagen, die Pumpe gegen eine Wilo Stratos Eco auszutauschen, da die elektronisch geregelt ist. Macht das Sinn? Die Wilo Star hat von Anfang an Mucken gemacht, der neue Installateur befürchtet, dass sie falsch ausgelegt ist. Aber das kann man ja jetzt auch nicht mehr nachvollziehen.. Außerdem hat mir der neue Installateur empfohlen die Pumpe nochmal von meinem alten Pfuscher tauschen zu lassen, da ich sonst keinen Garantieanspruch bei Wilo habe (keine Rechnung vorhanden, da das über nen Architekten abgerechnet wurde). Ich möchte mit diesem Pfuscher allerdings nichts mehr zu tun haben. Ist dann halt Pech mit der Garantie :-(

    Vielen Dank schonmal für eine Antwort!
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Fußbodenheizung ohne Verlegeplan

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2
    Avatar von OldBo
    Registriert seit
    07.2007
    Ort
    Garding auf Eiderstedt an der Westküste Schleswig-Holsteins
    Beruf
    SHK-Meister
    Benutzertitelzusatz
    Ich hasse Werbungen, die ich nicht genehmigt habe
    Beiträge
    3,521
    Viel Text und um was geht es denn nun wirklich?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3
    Themenstarter

    Registriert seit
    11.2008
    Ort
    67***
    Beruf
    Kauffrau
    Beiträge
    55
    Sorry!

    Es geht darum, dass wir eine FBH ohne Verlegeplan haben. Die Pumpe getauscht werden muss und wie ich da jetzt vorgehe.

    Wäre es eine Lösung eine Wilo Stratos Eco einzubauen, da die elektronisch geregelt ist?

    Oder vielleicht erkennt jemand den Hersteller anhand der Daten auf dem Rohr, dann kann ich da ja nochmal nachfragen, ob es eine Berechnung gibt.

    Danke schonmal!!
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4
    Bauexpertenforum
    Registriert seit
    10.2005
    Ort
    Lorch
    Beruf
    GWI
    Beiträge
    7,470
    Wieso ist der Plan wertlos ?

    Wenn nach dem Plan die Rohrverlegung erfolgte ist zunächst mal eine Grundlage da. Die Gretchenfrage wird sein ob auch *nach Plan* gebaut wurde. Dann ists zunächst mal Leberwurscht ob das Rohr weiss oder rosa ist.

    Von ner schwächelnden Pumpe auf nen Pfuscher zu schließen entbehrt zunächst auch mal jeder Grundlage .... solange bis es gewiss ist das der angebliche Pfuscher auch gepfuscht hat.

    Warum Kollege 2 einen Verlegeplan der FBH zum Austausch einer Pumpe braucht .... hmmm.

    Ob es sich rentiert wegen ner 25/60 allzuviel aufheben zu machen steht auf nem anderen Blatt. Die neue Stratos ist mit Sicherheit nen guten Hunni teurer ... ich glaube weniger das die dann auf *Gewährleistung* getauscht wird ... da werden wohl ein paar Kröten fällig.

    Ob danach die FBH rund läuft bleibt wohl abzuwarten.
    Wenn solche Aktionen laufen, dann liegt meistens irgendwo was im argen ....

    Gruß
    Achim Kaiser
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5
    Themenstarter

    Registriert seit
    11.2008
    Ort
    67***
    Beruf
    Kauffrau
    Beiträge
    55
    Hallo Herr Kaiser,

    der Pfuscher hat bei uns eine ganze Menge gepfuscht, daher würde es mich nicht wundern, wenn er einfach mal aufs grade Wohl die Rohre verlegt hat. Er war selbstständig, hat Insolvenz angemeldet und arbeitet jetzt in einem Unternehmen als Angstellter. Auf meine penetrante Nachfrage nach einem Plan hat er (meiner Meinung nach) statt zuzugeben, dass es keinen gibt mir einfach diesen präsentiert.

    Der Hersteller von Multibeton sagte mir, dass sein System mit viel weniger Rohren auskommt und man daher nicht auf andere Systeme schließen könnte. Im Großen und Ganzen stimmt die Verteilung der Kreise (Wohnzimmer 2 etc.), aber der neue Installateur sagte, dass es halt auf die Länge der Schläuche ankommt.

    Die Pumpe muss raus. Sie bleibt andauernd hängen. Im Frühjahr war es alle 2-3 Wochen. Seit Herbst beheizen wir mit der FBH nur Wohnzimmer, Küche und Bad (statt noch Flur, Arbeitszimmer und Gäste WC). Erst lief die Pumpe und ich dachte, es liegt wirklich daran, dass sie falsch ausgelegt ist, aber am Wochenende hat sie wieder gehangen.

    Liebe Grüße
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  7. #6

    Registriert seit
    06.2005
    Ort
    Hannover
    Beruf
    Architekt
    Beiträge
    34,325
    Wenn Zweifel an dem Plan bzw. dessen realer Umsetzung bestehen, einfach mittels Thermographie die Lage und Abstände der Heizrohre und die Aufteilung der Kreise ermitteln.

    Dann kann der neue Installateur auch die genauen Rohrlängen usw. ermitteln, um die notwendige Leistung der Pumpe zu berechnen.

    So einfach kann das Leben manchmal sein. Und wenn das alles über einen GÜ gelaufen ist, dann würde ich nicht hinter dessen Rücken verhandeln.
    Und dann ist es auch egal, wenn der Sani nr 1 Pleite ist, denn dann ist der GÜ ja in der Verantwortung.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  8. #7
    Themenstarter

    Registriert seit
    11.2008
    Ort
    67***
    Beruf
    Kauffrau
    Beiträge
    55
    Unser Bauunternehmer war leider der 1. der Pleite ging! Ansonsten hätten wir ja noch Gewährleistung :-(

    Wie läuft das mit der Thermographie ab? Macht das ein Installateur oder muss dafür eine andere Firma her?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  9. #8

    Registriert seit
    08.2008
    Ort
    Bayern Oberpfalz
    Beruf
    techniker
    Beiträge
    1,519
    hallo,

    und was soll das hängenbleiben mit der falschen dimesionierung zu tun haben?? die pumpe fördert wasser, ob nun 2l min durch die FBH kreise laufen oder 0,5l/min ist der pumpe/dem Flügelrad sowas von egal....
    wenn die hängt muss man sie anschieben wenn sie dauernd hängt hat sie nen treffer und muss raus......
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  10. #9
    Themenstarter

    Registriert seit
    11.2008
    Ort
    67***
    Beruf
    Kauffrau
    Beiträge
    55
    Mir wurde es so erklärt, dass die Pumpe hängen bleibt, weil sie überfordert ist... stimmt das nicht?!
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  11. Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  12. #10
    Bauexpertenforum
    Registriert seit
    10.2005
    Ort
    Lorch
    Beruf
    GWI
    Beiträge
    7,470
    Der Hersteller von Multibeton sagte mir, dass sein System mit viel weniger Rohren auskommt und man daher nicht auf andere Systeme schließen könnte.
    Die Aussage ist abhängig vom System und gilt nicht pauschal ... heisst auch Multibeton kocht nur mit Wasser und auch bei denen wird die Wärme an der Rohroberfläche an den Estrich übertragen .... viel Werbegetrommel und wenn man ins Datenblatt schaut ....

    Eine Pumpe bleibt nicht hängen weil sie überfordert ist ... dann bleiben einige Heizkreise kalt oder erbringen nicht die Heizleistung wie vorgesehen.
    Eine Pumpe bleibt normalerweise hängen wenn der Anlaufkondensator im Eimer ist oder wenn sich der Pumpenrotor wegen Verschmutzung festfrisst oder anbappt und das Anlaufdrehmoment des Motors nicht ausreicht das Pumpchen in Gang zu setzen.

    Wenn das wirklich solch ein *Spezialist* war, Druckhaltung der Anage prüfen und ggf. die FBH spülen ... denn dann könnte sie auch schon nach der kurzen Zeit verschlammt sein ....

    Dann überlebt die neue Pumpe auch nicht sonderlich lange ....

    Gruß
    Achim Kaiser
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  13. #11
    Themenstarter

    Registriert seit
    11.2008
    Ort
    67***
    Beruf
    Kauffrau
    Beiträge
    55
    Hallo Herr Kaiser,

    danke für die Aufklärung!

    Wir hatten letztes Jahr die Heizung (FBH und Heizkörper kombiniert) auf 2 bar aufgefüllt. Dieses Jahr sind wir bei ca. 1,2. Kann natürlich auch Druckverlusst durch das Pumpe anschubsen gekommen sein..

    Einen schönen Abend wünsche ich!!
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen