Ergebnis 1 bis 5 von 5
  1. #1

    Registriert seit
    03.2009
    Ort
    Schwaben/Bayern
    Beruf
    elektriker
    Benutzertitelzusatz
    Long life Hardrock/Heavy Metal and Alice Cooper
    Beiträge
    319

    PVC-AbgasRohr an Gasbrennwertheizgerät

    Von unserer Heizungsfirma wurde ein 2mm dickes, 80mm durchmessendes, weisses PVC oder Kunststoffrohr vom Gerät im 2-zügigen Innenmauerschornstein verlegt ca. 8-9m bis zum Dachfirst und ca 30-50cm über den Schornstein hinaus.
    Dieses war nunmehr kurz nach der Garantiezeit von 5 Jahren anscheinend (laut Aussage des Monteurs durch UV-Einwirkung) in Begriff bis zum Schornsteinrand mehr oder weniger noch weiter in Bruchstücke zu zerfallen, und in den Kamin zu stürzen und evtl das Rohr zu verstopfen (Was lt Monteur zu einem Ausfall der Heizung hätte führen können) und deswegen musste dieses "Endstück" bis einige 10-Zentimeter in den Kamin hinein gegen ein anderes Material ausgetauscht werden.

    Der Bezirksschornsteinfegermeister meinte da wäre ich nicht der einzige den es da traf, noch trifft!

    Ich frage mich ob es überhaupt je zulässig war ein solches Kunststoffrohr einzubauen das nicht UV-beständig ist.
    Hätte nicht wenigstens das Stück das über den Schornstein geht aus einem beständigeren Material sein müssen?

    Schliesslich weiss ich als Elektriker zum Beispiel auch dass ich im Freien, wo die Sonne hinscheint UV- beständiges Kabel verlegen muss oder es sonst wie schützen muss!
    An einer Kostenvorgabe meinerseits an die Heizungsfirma hat es nicht gelegen ich wäre bereit gewesen höherwertiges Material (was gäbe es besseres? -viell. Edelstahl?) einzubauen!
    Muss ich Angst haben daß sich der Rest vom "Plastikrohr" im Kamin auch noch mal (wodurch auch immer) auflöst?)
    Nun bleibe ich wohl auf den Kosten für den Austausch sitzen! Oder?

    Danke schon mal für Antworten
    Gruss chip C
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. PVC-AbgasRohr an Gasbrennwertheizgerät

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2
    Bauexpertenforum
    Registriert seit
    10.2005
    Ort
    Lorch
    Beruf
    GWI
    Beiträge
    7,470
    An allen Gas-Brennwertanlagen, die ich in den letzten ca. 15 Jahren eingebaut habe, war beim Abgassystem ein schwarz eingefärbtes Kunststoffrohr oder ein Abströmrohr aus Aluminium (selten auch mal Edelstahl) im Lieferumfang enthalten.

    Ich kenne keinen Hersteller der das anders vorgesehen hat.
    Hier dürfte ein klarer Montagefehler vorliegen. (Missachtung der Bauartzulassung des Herstellers und der Montageanleitung).

    In der Bauartzulassung und der Montageanleitung lässt sich auch nachprüfen *wie* das vorgesehen war.

    Gruß
    Achim Kaiser
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3
    Themenstarter

    Registriert seit
    03.2009
    Ort
    Schwaben/Bayern
    Beruf
    elektriker
    Benutzertitelzusatz
    Long life Hardrock/Heavy Metal and Alice Cooper
    Beiträge
    319
    Also das war so:
    Wir hatten ein Gesamtpaket von der "Nummer 1" Firma k..o (leider!!!) mit Kaminofen und Schornstein 2-zügig geordert. Die Firma hatte aber vergessen das Abgasrohr mitzuliefern. Aus Zeit-und Liefergründen wurde dann unsere Heizungsfirma informiert und nach der Fertigstellung des Kamins beauftragt ein Abgasrohr einzubauen, die darin kein Problem sah und k..o (Name = Programm!)liess den Preis dementsprechend nach.
    Das weisse Abgasrohr wurde vom Dach aus zusammengesteckt und von oben runter geschoben, installiert. (ob das und wo oder wie das im Kamin befestigt wurde weiss ich nicht)
    was meine Frage noch wäre ist:
    Nachdem das Rohr nun länger als 5 Jahre drin war hab ich wohl keine Garantien mehr oder sowas?
    Wie sind denn da die Fristen?
    Wäre nett !

    Chip C
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4

    Registriert seit
    07.2006
    Ort
    Schüttorf
    Beruf
    GWS Installateur
    Beiträge
    50
    das weiße kunststoffrohr ist wie bereits geschrieben , nicht UV-beständig und zerbröselt , daher legen ja auch die hersteller ein anderes Rohr bei für den Schorsteinkopf. Gibt es nicht ne 20-Jahre regelung für Pfusch am bau? Irgendwas liegt mir da doch an . Der Installateur des Rohres hat ja eindeutig gegen die montagevorschriften verstoßen.
    Gruß
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5
    Themenstarter

    Registriert seit
    03.2009
    Ort
    Schwaben/Bayern
    Beruf
    elektriker
    Benutzertitelzusatz
    Long life Hardrock/Heavy Metal and Alice Cooper
    Beiträge
    319
    Danke Euch allen!
    Hat jemand nen Durchblick wo hier im Forum oder wo was über solche Fristen ist?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen