Ergebnis 1 bis 7 von 7
  1. #1

    Registriert seit
    12.2009
    Ort
    Hennef
    Beruf
    Kfm.Angestellte
    Beiträge
    2

    Frage Isolierung Aussenwand wie hoch sind die Kosten?

    Hallo Zusammen,
    wir haben immer wieder in der kalten Jahreszeit das Problem, dass an der Aussenwand im Hausflur mehrere Stellen der Tapete nass werden. Vor allem ist das Problem in der Übergangszeit, sprich Herbst und Frühling. Aber dieses Jahr, wo es im Augenblick sehr kalt ist, wird die Wand auch jetzt nass, was bisher kaum war. Und zwar ziemlich heftig....
    Wir würden nun gerne diese Wand und die andere Aussenwand vom Treppenhaus von aussen isolieren lassen. Leider haben wir gar keine Ahnung, was da für Kosten auf uns zukommen werden. Ich habe gelesen, dass diese sich bei ca. 100 Euro pro Qm belaufen. Die eine Wand ist ca. 6 m X 6 m und die andere 6 m x 4 m. Beide Wände sind ohne Fenster. Das wären insgesamt 60 Qm. Demnach käme ich auf einen Preis von ca. 6000 Euro. Das erscheint mir echt viel, kann das denn sein?

    Wenn das so ist, gibt es da vielleicht noch eine günstigere Alternative?
    Wer kann mir helfen?
    Gruss,
    Kikke
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Isolierung Aussenwand wie hoch sind die Kosten?

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2

    Registriert seit
    01.2009
    Ort
    Berlin
    Beruf
    Bauingenieur
    Beiträge
    94
    Ich hab ein Angebotspreis um die 100 Euro bei einem WDVS aus Mineralwolle, 160 mm dick, dünnschichtiges Putzsystem, im Hinterkopf....
    So als grober Orientierunswert.
    Ist aber von Region zu Region unterschiedlich.
    Ein weiterer Faktor ist aber auch die Materialdicke und die Materialart sowie Schienen, Eckschienen etc.

    Hinzu kommen noch Gerüstkosten und Lohnstundenarbeiten wie zum Beispiel alten Putz abschlagen oder dergleichen.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3

    Registriert seit
    05.2007
    Ort
    Frankfurt
    Beruf
    Hausfrau
    Benutzertitelzusatz
    Aber das muß eine Hausfrau ja nicht wissen!!
    Beiträge
    1,813
    Zitat Zitat von Kikke Beitrag anzeigen
    Hallo Zusammen,
    wir haben immer wieder in der kalten Jahreszeit das Problem, dass an der Aussenwand im Hausflur mehrere Stellen der Tapete nass werden.

    Das wären insgesamt 60 Qm. Demnach käme ich auf einen Preis von ca. 6000 Euro. Das erscheint mir echt viel, kann das denn sein?

    Wenn das so ist, gibt es da vielleicht noch eine günstigere Alternative?
    Wer kann mir helfen?
    Gruss,
    Kikke
    Man kann sich bei der kleinen Wand für etwa 500 Euro ein Gerüst stellen lassen, für 1000 Euro das gesamte Material kaufen und selbst anbringen.

    pauline
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4

    Registriert seit
    10.2007
    Ort
    Bonn
    Beruf
    Raumausstatter
    Beiträge
    125
    @ pauline
    oder mal bei m.h. gucken da gibt es sicherlich firmen die es fast umsonst machen
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5

    Registriert seit
    06.2005
    Ort
    Hannover
    Beruf
    Architekt
    Beiträge
    34,325
    Oder erstmal das Gehirn in Betrieb nehmen und prüfen lassen, ob eine Dämmung oder eine Abdichtung oder beides nötig ist.

    Das einzige, was die Wand sicher nicht braucht, ist eine Isolierung - es sei denn, sie wäre in Gänze stromführend.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  7. Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  8. #6
    Avatar von sniper
    Registriert seit
    04.2007
    Ort
    Kohlstädt
    Beruf
    All in One
    Beiträge
    1,301
    der ralf iss einfach geil
    wir sollten einen satirethread aufmachen wo alles reinkommt
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  9. #7
    Themenstarter

    Registriert seit
    12.2009
    Ort
    Hennef
    Beruf
    Kfm.Angestellte
    Beiträge
    2
    Ja, natürlich wollen wir vorher auch noch einen Fachmann fragen. Inzwischen haben wir festgestellt, dass das Problem genau an einer Stelle ist, wo vermutlich ein Stahlträger quer durch die Wand verläuft. Kann sein, dass dadurch sowas wie ne Kältebrücke entsteht. Der Vorbesitzer des Hauses schien dieses Problem wohl auch schon gehabt zu haben, denn wir haben gesehen, dass er genau an den Stellen, wo es feucht wird Alufolie geklebt hat.....:bef1001:
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen