Ergebnis 1 bis 6 von 6
  1. #1

    Registriert seit
    12.2009
    Ort
    Unterensingen
    Beruf
    Fachinformatiker
    Beiträge
    1

    Frage Wegen Schimmel extra Kalkputz und nun wieder feuchte Wände ???

    Hi

    Ich hoffe es kann mir jemand helfen.
    Ich habe diesen Sommer die Tapeten im Kinderzimmer entfernt und Kalkputz an die Wand anbringen lassen, weil wir in den Ecken immer Schimmel hatten.
    Nun haben wir auf einmal rießen Wasserflecken (siehe Bild) an den Ecken.
    Ist das normal bei Kalkputz das die Ecken nun so feucht sind? Die Tage war es ja auch richtig kalt (-13 Grad).
    Oder kommt von aussen Feuchtigkeit rein?
    Auf der Linken Seite der Ecke ist ein Fenster und drunter eine Heizung. Die Rechte Seite ist nur eine Aussenwand. Die Ecke ist auch auf der Wetterseite.

    Gruss
    Dennis
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Wegen Schimmel extra Kalkputz und nun wieder feuchte Wände ???

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2

    Registriert seit
    06.2005
    Ort
    Hannover
    Beruf
    Architekt
    Beiträge
    34,325
    Die Aussenecke ist eine geometrische Wärmebrücke. Und die ist immer anfällig.
    Der Putz hilft da gegen die Kälte gar nicht und den Schimme nur sehr bedingt.

    Helfen können nur entsprechende Oberflächentemperaturen und Raumluftfeuchten. Ob die mit zumutbarem Nutzerverhalten erreichbar sind -> keine Ahnung
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3

    Registriert seit
    12.2009
    Ort
    Husum
    Beruf
    Betonmischer
    Beiträge
    70
    so wie Ralf es schon geschrieben hat, waere es sehr interessant zu erfahren, welcher Aussenwandaufbau vorliegt ..
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4

    Registriert seit
    07.2012
    Ort
    Marktl
    Beruf
    Produktingenieur
    Beiträge
    40
    Würde mir ein Deiner Stelle ein Schimmelhygrometer kaufen, der die Temperatur, Luftfeuchtigkeit und den Taupunkt anzeigt und zusätzlich noch ein Infrarot Thermometer. Gibt's jeweils für ca. 20,- € in einem bekannten Versandhaus das mit A... beginnt.

    Messe mit dem Infrarot Thermometer die Temperatur in der feuchten Ecke. Wenn die Temperatur gleich bzw. unter dem angezeigten Taupunkt ist kannst Du von davon ausgehen, dass Innenraumfeuchte in der Ecke kondensiert. In diesem Fall hilft nur die Raumtemperatur zu erhöhen und öfters kurz Stoßlüften oder die Außenwände besser dämmen. Wärmere Luft kann mehr Feuchtigkeit aufnehmen. Es hilft auch den Raum auf möglichst gleicher Themperatur zu halten, also nicht nur heizen wenn mann sich darin aufhält.

    Ich habe ein Schimmelhygrometer welches ich auf 55%, 60% oder 65% einstellen kann, ab dieser Luftfeuchte fängt es an zu blinken und es ist Zeit zu Lüften. Dies kann dann so eingestellt werden das der Taupunkt noch sicher oberhalb der Wandthemperatur liegt.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5

    Registriert seit
    06.2005
    Ort
    Hannover
    Beruf
    Architekt
    Beiträge
    34,325
    STingray - ich denke, nach fast genau 3 Jahren sollte das Problem auf irgendeine Weise gelöst sein. Welche auch immer.
    Ab und an hilft es, auf das Datum der Beiträge zu achten.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  7. #6

    Registriert seit
    07.2012
    Ort
    Marktl
    Beruf
    Produktingenieur
    Beiträge
    40
    Ups, habe gerade bemerkt das der Beitrag schon etwas älter ist. Vieleicht hilft er noch jamand anderen, der das gleiche Problem hat.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen