Ergebnis 1 bis 9 von 9

Brummen im Kaltwasserrohr

Diskutiere Brummen im Kaltwasserrohr im Forum Sanitär auf Bauexpertenforum.de


  1. #1

    Registriert seit
    12.2009
    Ort
    München
    Beruf
    Kaufmann
    Beiträge
    6

    Brummen im Kaltwasserrohr

    Hallo
    seit einiger Zeit tritt bei meinem Einfamilienhaus im Kaltwasser-Rohrstem ein starkes tiefes Brummgeräusch auf. Speziell nachts wenn sich der Spülkasten nach Betätigung der WC-Spülung wieder füllt, also i.d.R. nachdem mehrere Stunden kein Kaltwasser geflossen ist. (Der Spülkasten wurde bereits ausgetauscht). Sobald gleichzeitig der Wasserhahn am Waschbecken geöffnet wird und Wasser fließt, verstummt das Brummgeräusch sofort. Der Wasserhahn am Waschbecken vibriert deutlich bis er geöffnet wird (Resonnanzbrummen). Wird er wieder geschlossen ertönt das Brummen sofort in gleicher Stärke.
    Da der Effekt tagsüber bei laufendem Wassergebrauch nicht auftritt habe ich bisher noch keinem Handwerker das Geräusch vorführen können. Auf Basis meiner Beschreibeung konnte sich kein Fachmann die Ursache erklären.
    Falls jemand einen Tipp hat, schon mal vielen Dank im voraus
    Ralf
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Brummen im Kaltwasserrohr

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2

    Registriert seit
    11.2009
    Ort
    Magdeburg
    Beruf
    Ing.
    Beiträge
    5,102
    Habt Ihr einen Druckregler eingebaut?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3
    Themenstarter

    Registriert seit
    12.2009
    Ort
    München
    Beruf
    Kaufmann
    Beiträge
    6
    Neben der Wasseruhr ist ein Druckregler eingebaut, der 4,2 bar anzeigt.

    Ich weiß nicht ob es damit zusammenhängen kann?: Nachdem das Brummen vor ca. 1/2 jahr begann, hatte ich einen Klemptner kommen lassen, da ich den Verdacht hatte, dass einer der beiden unter der Decke im oberen Bad angebrachten Syphons (?) defekt sind. Der Klemptner hat nur gemeint, dass man heute derartige Ventile nicht mehr einbaut und hat beide Rohrausgänge fest verschlossen. Danach hörte das Brummen kurzzeitig auf, hat aber dauerhaft keine Verbesserung gebracht. Mir kan das merkwürdig vor, er ist aber der Fachmann ....
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4

    Registriert seit
    11.2009
    Ort
    Magdeburg
    Beruf
    Ing.
    Beiträge
    5,102
    Könnte sein, daß nachts der Wasserdruck etwas ansteigt und der Regler beim Nachfüllen des Spülkastens etwas flattert.
    Da man sich ja nach dem Toilettengang ohnehin die Hände waschen soll, dürfte das Problem ja nichts so groß sein? Sieh es einfach als Hygienekontrolle.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5
    Themenstarter

    Registriert seit
    12.2009
    Ort
    München
    Beruf
    Kaufmann
    Beiträge
    6
    danke Thomas. Dem ersten Tipp werde ich nachgehen, der zweite hilft leider nicht wirklich gegen die nächtliche Ruhestörung im ganzem Haus. Besten Gruß Ralf
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  7. #6

    Registriert seit
    12.2009
    Ort
    Husum
    Beruf
    Betonmischer
    Beiträge
    70
    wie alt ist das Haus , bzw. diese Wasserleitungen
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  8. #7
    Bauexpertenforum
    Registriert seit
    10.2005
    Ort
    Lorch
    Beruf
    GWI
    Beiträge
    7,472
    Bei den Ventilen dürfte es sich um Rohrbe- und Entlüfter gehandelt haben.
    Sie sind selten Ursächlich für Rattergeräusche.

    Wenn im Schwachlastbetrieb oder nach längeren Stillstandphasen Rattergeräusche auftreten, so ist meistens ein Rückflußverhinderer dran beteiligt ... hier kann die Führung des Ventilkegels ausgeschlagen sein, Korrosionsprodukte am Ventilschaft ein Klemmen verursachen oder es fehlt einfach etwas Schmierstoff, damit der Rücklußverhinderer etwas sanfter öffnet und schließt.

    Manchmal sind auch die Spülkastenfüllventile dafür verantwortlich ... was wurde denn für ein Spülkasten eingesetzt ?

    Gruß
    Achim Kaiser
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  9. Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  10. #8
    Themenstarter

    Registriert seit
    12.2009
    Ort
    München
    Beruf
    Kaufmann
    Beiträge
    6
    Zur Frage von Wycliff: Unser Haus ist 19 Jahre alt

    Danke für den Hinweis von Achim Kaiser. Ich habe neben der Wasseruhr einen Rückflussverhinderer entdeckt (anhand von Abbildungen in WEB als solchen identifiziert). Wie erkenne ich denn jetzt, ob hier ein Defekt vorliegt? Das Stellrad ist leichtgängig.

    Zur Frage nach dem Spülkasten: Es handelt sich gem. Kaufbeleg um ein Produkt von NIL und wurde vor 2 Monaten installiert. Ich denke aber den Spülkasten als Störquelle ausschließen zu können, da seit kurzem auch bei Betätigung einzelner Kaltwasserhähne (auf beiden Etagen) das einer Schiffssirene ähnelnde Geräusch auftritt.
    Es verstummt aber sofort, sobald zusätzlich ein zweiter Wasserhahn aufgedreht wird.

    Gruß Ralf
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  11. #9
    Avatar von OldBo
    Registriert seit
    07.2007
    Ort
    Garding auf Eiderstedt an der Westküste Schleswig-Holsteins
    Beruf
    SHK-Meister
    Benutzertitelzusatz
    Ich hasse Werbungen, die ich nicht genehmigt habe
    Beiträge
    3,521
    Na, dann hat Achim, wie meistens, Recht

    Gruß

    Bruno Bosy
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen