Ergebnis 1 bis 6 von 6
  1. #1

    Registriert seit
    05.2009
    Ort
    Bad Kreuznach
    Beruf
    Angestellter
    Beiträge
    104

    Kostenschätzung für diese Zusammenstellung

    Hallo,

    ich baue derzeit ein Haus mit etwa. 180qm Wohnfläche (2 Stockwerke und ca. 15 Räumen (inkl. WC, Technik, Garage usw.)

    Hier meine Aufstellung was ich so geplant habe:

    Leuchten: 24
    Schalter: 48
    Dimmer: 2
    Steckdosen:101
    Telefon: 2
    SAT TV: 9
    Netzwerk:13
    Lautsprecher: 8
    Bewegungsmelder für Licht: 2

    Erste Frage, ist die Anzahl der Steckdosen "normal"?

    Was schätzt ihr grob an Kosten a) wenn es im Selbstbau erfolgt b) wenn es ein Fachmann macht?

    Kann man pauschal sagen, was eine Steckdose kostet?

    Viele Grüße
    und einen guten Rutsch!
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Kostenschätzung für diese Zusammenstellung

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2
    Avatar von fmw6502
    Registriert seit
    09.2007
    Ort
    Kipfenberg
    Beruf
    Dipl.-Ing. Elektrotechnik
    Benutzertitelzusatz
    Bauherr
    Beiträge
    3,822
    nimm Dir doch die HEA Ausstattungsliste als Vergleich
    Materialkostenschätzung hängt stark von der gewünschten Serie ab, daher such Dir eine aus und bemüh einfach selber eine Preisliste (zB eines Online-Versenders) und einen Taschenrechner

    Hast Du das Fachwissen und die Erfahrung eine Elektroinstallation durchzuplanen und zu installieren?

    Gruß
    Frank Martin
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3
    Themenstarter

    Registriert seit
    05.2009
    Ort
    Bad Kreuznach
    Beruf
    Angestellter
    Beiträge
    104
    Hi,

    das Fachwissen habe ich nicht. Mir geht es einfach mal um ein Kostengefühl. Gehen wir einfach mal von einer Standarddose aus dem Baumarkt aus....

    Was kommt noch hinzu Kabelkosten, Installationskosten... Gibt es denn kein Richtwert was man pro Steckdose (inkl. allem) zahlen muss?=
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4
    Avatar von fmw6502
    Registriert seit
    09.2007
    Ort
    Kipfenberg
    Beruf
    Dipl.-Ing. Elektrotechnik
    Benutzertitelzusatz
    Bauherr
    Beiträge
    3,822
    bei 230V Leitungen hängt der Preis von einigen Dingen ab: Installationsrohre vs. Stegleitungen vs. Einzeladern vs. Kabel, regionale Preise... In div. threads sind schon mal Zahlen mit Randbedingungen gefallen, also lies Dich hier mal ein.
    Wenn Dir Fachwissen und Erfahrung fehlen laß die Selbstinstallation! Neben einfach findbaren direkten Fehlern kannst Du leicht später auftretende Gefahren einbauen, zB potentielle Schmorstellen.

    Gruß
    Frank Martin
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5

    Registriert seit
    05.2007
    Ort
    Rheinhessen
    Beruf
    Dipl.Betr.Wirt
    Benutzertitelzusatz
    Stadtrat
    Beiträge
    6,190
    Zitat Zitat von FRAD Beitrag anzeigen
    Hi,

    Mir geht es einfach mal um ein Kostengefühl. Gehen wir einfach mal von einer Standarddose aus dem Baumarkt aus....

    Was kommt noch hinzu Kabelkosten, Installationskosten... Gibt es denn kein Richtwert was man pro Steckdose (inkl. allem) zahlen muss?=
    Steckdoseneinsatz...ca 3,50 ( plus/minus )
    UPdose 0,20€, alternativ Trockenwanddose 1€
    Abdeckrahmen 3 Euro (plus/minus....bei manchen Serien sehr viel PLUS!)
    Anteilig Kabel/Kabelklemmen/Verteilerdose/Sicherungsautomat/....) 5euro ?
    -
    Die Werte kann man allerdings nicht linear hochrechnen....
    Einfach + Zweifachabdeckrahmen sind preislich (meistens) recht günstig..3/4/5 fach Rahmen teurer....
    Bei vielen Steckdosen/Stromkreisen brauchts mehr Kabel, mehr Sicherungsautomaten und ggf größere Verteilerkästen.
    ...
    -
    Ausserdem : 48 Schalter zu 24 Lampen.....also im Prinzip jede Lampe mit Wechselschaltung....bedeutet mehr Verlegeaufwand, 4/5 adriges Kabel...
    (Alternativ: Taster und Stromstoßschalter....)

    Die Anzahl der Steckdosen ist in Ordnung für die Hausgrösse....es ginge auch mit weniger...allerdings steigt damit die Gefahr, dass die Steckdosen nicht an der richtigen Stelle sitzen....
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  7. #6

    Registriert seit
    02.2008
    Ort
    Pforzheim
    Beruf
    Dipl.-Ing.
    Beiträge
    1,928

    Idee Kosten?

    Zitat Zitat von bernix Beitrag anzeigen
    Ausserdem : 48 Schalter zu 24 Lampen.....also im Prinzip jede Lampe mit Wechselschaltung....bedeutet mehr Verlegeaufwand, 4/5 adriges Kabel...
    (Alternativ: Taster und Stromstoßschalter....)
    Das Treppenhaus hat doch alleine schon geschätzte 5-8 Schalter...

    @FRAD: Die reinen Materialkosten (Schalter, Steckdosen etc.) kannst doch selbst zusammestellen, wie schon erwähnt wurde...

    Wenn schon unbedingt Baumarkt, dann JUNG oder KOPP...
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen