Werbepartner

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 15 von 18
  1. #1

    Registriert seit
    01.2010
    Ort
    Berlin
    Beruf
    Kein Handwerker
    Beiträge
    5

    Neues Fenster einsetzen. Schaffe ich das auch selbst?

    Hallo ihr Lieben,

    mir ist leider eines meiner kleinen Fenster in einer Tür gesprungen. Es dauerte auch nicht lange und das fiel es auch schon ganz auseinander. Nun habe ich ein kleines Loch in der Tür.

    Ein neues Fenster würde ich mir beim Glaser machen lassen, doch den Einbau möchte ich gerne selbst machen. Als Student, kann ich froh sein, wenn ich am Ende des Monats meine Miete bezahlt kriege, da möchte ich nicht noch den Einbau bezahlen müssen. Das hat nichts mit Geiz zu tun

    Ich bin ja ein großes Mädchen, also bekomme ich das ja auch wohl selbst hin!
    ich hänge an das Thema hier ein paar Bilder an, vielleicht sehr ihr ja schon, woran es scheitern könnte.

    Das Problem sind wohl die Rahmeninnenräume, bei dene ich mir nicht sicher bin, wie ich die Scheibe da rein bekommen soll. Reicht es, wenn ich den unteren und den rechten Holzblock abnehme und dann die neuen Scheibe einsetze? Ich will da natürlich auch nichts kaputt machen.

    Ich bin für jeden Tipp dankbar!!

    Grüße
    Nadine
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Neues Fenster einsetzen. Schaffe ich das auch selbst?

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2
    Themenstarter

    Registriert seit
    01.2010
    Ort
    Berlin
    Beruf
    Kein Handwerker
    Beiträge
    5
    Upps, bitte vergesst das erste Bild, das war ein Versehen. Leider kann ich meinen Beitrag nicht editieren
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3
    Avatar von Lukas
    Registriert seit
    03.2005
    Ort
    B, NVP, IN, St Trop
    Beruf
    Bodenleger
    Beiträge
    11,785
    Ich habs repariert. Also nicht das Fenster, sondern das Bild.

    Gruß Lukas
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4
    Themenstarter

    Registriert seit
    01.2010
    Ort
    Berlin
    Beruf
    Kein Handwerker
    Beiträge
    5
    Zitat Zitat von Lukas Beitrag anzeigen
    Ich habs repariert. Also nicht das Fenster, sondern das Bild.

    Gruß Lukas
    Schön, aber auch irgendwie schade, denn sonst hätte ich nun zwei Probleme weniger
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5

    Registriert seit
    03.2004
    Ort
    Franken
    Beruf
    Kabelaffe
    Benutzertitelzusatz
    Werbung hier erfolgt gegen meinen Willen!
    Beiträge
    23,214
    Hallo Nadinchen,

    willkommen im Forum!

    Vorab:
    Da es sich bei der Tür mit Glaseinsatz nicht um Dein Eigentum handelt, sondern sie mitgemietet ist, darfst Du das weder selbst noch durch von Dir beauftragte Handwerker richten lassen!
    Stattdessen mußt Du den Schaden dem Vermieter melden.
    Der kann (muß aber nicht) Dir dann gestatten, es fachgerecht selbst zu machen oder machen zu lassen.

    Der Einbauaufwand ist jedoch nicht gering!
    Es sind Schreiner- und Malerarbeiten hierzu nötig.
    Die Glasscheibe selbst kostet dabei am allerwenigsten.
    Es besteht die Gefahr, beim Versuch, das selbst zu machen, einen noch wesentlich teureren Schaden an den Holzteilen und der Lackierung anzurichten!
    Wenn Du nicht schon reichlich Erfahrung mit sowas hast (und so sieht es wohl aus), würde ich dringendd abraten, es selbst zu versuchen.

    Hast Du vielleicht eine Hausratversicherung, die Glasbruch mit abdeckt?


    Gruß,
    Julius
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  7. #6
    Themenstarter

    Registriert seit
    01.2010
    Ort
    Berlin
    Beruf
    Kein Handwerker
    Beiträge
    5
    Zitat Zitat von Julius Beitrag anzeigen
    Hallo Nadinchen,

    willkommen im Forum!

    Vorab:
    Da es sich bei der Tür mit Glaseinsatz nicht um Dein Eigentum handelt, sondern sie mitgemietet ist, darfst Du das weder selbst noch durch von Dir beauftragte Handwerker richten lassen!
    Stattdessen mußt Du den Schaden dem Vermieter melden.
    Der kann (muß aber nicht) Dir dann gestatten, es fachgerecht selbst zu machen oder machen zu lassen.

    Der Einbauaufwand ist jedoch nicht gering!
    Es sind Schreiner- und Malerarbeiten hierzu nötig.
    Die Glasscheibe selbst kostet dabei am allerwenigsten.
    Es besteht die Gefahr, beim Versuch, das selbst zu machen, einen noch wesentlich teureren Schaden an den Holzteilen und der Lackierung anzurichten!
    Wenn Du nicht schon reichlich Erfahrung mit sowas hast (und so sieht es wohl aus), würde ich dringendd abraten, es selbst zu versuchen.

    Hast Du vielleicht eine Hausratversicherung, die Glasbruch mit abdeckt?


    Gruß,
    Julius
    Hallo Julius,

    eine Hausrat habe ich leider nicht. Der Vermieter, zumindest der Hausmeister, hat mir sogar geraten es machen zu lassen, da es über den Vermieter teuer wird.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  8. #7
    MoRüBe
    Gast

    OT: ich möchte mal...

    ... aus einem anderem Forum einen Architekten/Ingenieur zitieren (sinngemäß):

    Auch der Austausch eines Fensters bedarf Planungsarbeit.

    Ergo: ruf erst mal einen Architekten an, der macht erst mal ne Planung, dann eine Ausschreibung, dann die Bauüberwachung mit Dokumentation...

    Aber ich glaube, der Tip mit dem Vermieter ist besser

    Dann kann der nen Architekten anrufen
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  9. #8

    Registriert seit
    06.2005
    Ort
    Hannover
    Beruf
    Architekt
    Beiträge
    34,325
    Hier gehts aber nicht um den Fenstertausch, sondern um den Scheibentausch zwischen temperierten Räumen -> keine Anforderungen, keine Planung

    @ Nadine
    Und Du glaubst, der Hausmeister erinnert sich seiner Äusserung, wenn der Vermieter motzt? ICH glaube da eher an Amnesie.

    Du weisst nicht, wies geht, und wir wissen nicht, was da wie befestigt ist.

    Es gibt doch nur zwei Möglichkeiten:
    1) Du bist irgendwie Schuld am "klirrr". Dann ist es ein Fall für Deine Haftpflichtversicherung.
    2) Du bist nicht Schuld. Dann ist es Sache des Vermieters.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  10. #9

    Registriert seit
    03.2004
    Ort
    Franken
    Beruf
    Kabelaffe
    Benutzertitelzusatz
    Werbung hier erfolgt gegen meinen Willen!
    Beiträge
    23,214
    Liebe Nadine,

    wenn Dir der Hausmeister das schriftlich (und vom Vermieter abgezeichnet!) gibt, wäre das okay.
    Dann stehen der Ausführung dann nur noch Deine mangelnden Fertigkeiten im Wege.

    Ansonsten darfst Du Dich auf nen saftigen Abzug bei der Abrechnung der Kaution gefaßt machen. Damit ist dann aber nichts gespart...
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  11. #10

    Registriert seit
    05.2007
    Ort
    Rheinhessen
    Beruf
    Dipl.Betr.Wirt
    Benutzertitelzusatz
    Stadtrat
    Beiträge
    6,190
    Zitat Zitat von MoRüBe Beitrag anzeigen
    ... aus einem anderem Forum einen Architekten/Ingenieur zitieren (sinngemäß):

    Auch der Austausch eines Fensters bedarf Planungsarbeit.

    Ergo: ruf erst mal einen Architekten an, der macht erst mal ne Planung, dann eine Ausschreibung, dann die Bauüberwachung mit Dokumentation...

    Aber ich glaube, der Tip mit dem Vermieter ist besser

    Dann kann der nen Architekten anrufen
    ...reicht dir der Gegenwind im anderen Forum nicht?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  12. #11
    MoRüBe
    Gast

    was meinst Du?...

    Zitat Zitat von bernix Beitrag anzeigen
    ...reicht dir der Gegenwind im anderen Forum nicht?
    ... die absaufende Wand im weißen, oder das Ding mit dem Ö... ?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  13. #12
    Themenstarter

    Registriert seit
    01.2010
    Ort
    Berlin
    Beruf
    Kein Handwerker
    Beiträge
    5
    Danke für die ganzen Antworten. Vielleicht ist es doch besser das Ganze vom Profi erledigen zu lassen. Wird sicher nicht billig, aber da muss ich wohl in den sauren Apfel beißen.

    Kann jemand einschätzen, was sowas kosten kann?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  14. #13
    Avatar von susannede
    Registriert seit
    06.2005
    Ort
    Bayern
    Beruf
    Baufrau
    Benutzertitelzusatz
    dipl.- ing. architekt
    Beiträge
    5,345
    Mann, Ihr seid manchmal echt peinlich.

    Wie man ne Scheibe austauscht?

    Kann ja wohl nicht wahr sein.........................................

    Nadine, was Dir passieren kann, ist, dass die Glasleisten (die weißen) innen beim Versuch sie rauszunehmen, kaputt gehen. Das passiert allen Anfängern.

    Die sind nur genagelt, aber da die Tür schon alt ist, leider mit zig Schichten Farbe festgebacken.

    Man könnte versuchen, die vorsichtig mit einem schmalen Teppichmesser zu lösen und sie dann mit zartester Gewalt abzuhebeln (Spatel, kein Kuhfuß!).

    Falls das gelingt, mach sie sauber und schleif sie leicht an.
    Wenn nicht neue kaufen (Baumarkt ... alte Leiste mitnehmen und gucken ob was passendes da ist).

    Zweite Gefahr:
    beim Wiedereinnageln der Leisten geht die Scheibe erneut kaputt - auch hier ist ein gewisses Zartgefühl angesagt.

    Die Scheibe selbst kannst Du mit Fensterkitt fixieren, oder mit anderem elastischen Material (damit die halt fest sitzt und nicht innen rumklackert). Zur Not mit einem Streifen Silikon oder mit Füllschnur (google) oder mit Moosgummiband o.ä..

    Wenn alles sitzt, unsaubere Eckchen noch anschleifen und lackieren (Fensterglas mit Malerkrepp abkleben).

    Soweit erstma...
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  15. Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  16. #14
    Avatar von susannede
    Registriert seit
    06.2005
    Ort
    Bayern
    Beruf
    Baufrau
    Benutzertitelzusatz
    dipl.- ing. architekt
    Beiträge
    5,345
    Nochwas...

    wenn Du gar nix an Materialien oder Werkzeug hast, ist es ggf. günstiger mal zur nächsten Schreinerei zu gehen und die zu fragen.

    Bevor Du wahnsinnig Geld ausgibst und es geht doch daneben.

    Für den Austausch braucht ein Schreiner "mit Anfahrt" vielleicht ne Stunde tutto.

    Und wenn er nett ist, kostet das 50-60 EUR.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  17. #15

    Registriert seit
    06.2005
    Ort
    Hannover
    Beruf
    Architekt
    Beiträge
    34,325
    susanne - wir sind nicht peinlich. Zumindest hier nicht.

    Alleine schon der Satz - nagele die Leisten vorsichtig - ist .
    Stifte für Glasleisten mit dem Tischlerhämmerlein neu reinzuschlagen ist etwas, wodrum selbst ich mich drücke.
    Und ich kann Holz und drücke mich vor wenig handwerklichen Arbeiten. Selbst mein Vater - seines Zeichens gelernter!!!! Tischler war dafür nicht zu begeistern.

    Und dann - neue Leisten aus dem Klaumarkt. Super. Bei so einer schönen alten Tür.
    Ich würde dem Nadinchen kräftig was von der Mietkaution abknöpfen, wenn es meine Wohnung wäre und da plötzlich Baumarktleisten rumlungern würden.

    Wenn Du Dein Auto verleihst und bekommst es mit einem Scheinwerfer eines Ladas vom Schrottplatz wieder - was sagst dann?
    Ah ja. Und warum darf dann am fremdem Eigentum Mietwohnung vermeintlich jeder rumbasteln, wies ihr und ihrem klammen Geldbeutel grad gefällt???
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen