Werbepartner

Ergebnis 1 bis 3 von 3
  1. #1

    Registriert seit
    01.2010
    Ort
    Pirmasens
    Beruf
    Angestellter
    Beiträge
    1

    Daumen runter Tegalit Dachziegel

    Hallo zusammen,
    wir wollen bauen und haben vor das Dach mit Tegalit zu decken. Ich habe jetzt hier im Forum immer wieder etwas von der Regeldachneigung von 25° gelesen. Ich kenne mich leider nicht aus. Unser Haus hat eine Neigung von 42° kann ich trotzdem die Ziegel verwenden? Ohne Aufpreis wäre die Harzer Pfanne big vorgesehen. Die Optik der Tegalit gefällt uns besser. Gibt es Qualitätsunterschiede oder Verlegungsprobleme ?
    Danke für die Infos
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Tegalit Dachziegel

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2
    Baufuchs
    Gast

    Regeldachneigung

    besagt (vereinfacht) dass die jeweilige Pfanne ohne Zusatzmaßnahmen bis zu dieser Mindestdachneigung eingesetzt werden kann. 42° sind also kein Problem.

    Tegalit Pfannen benötigen eine exakte Lattung, da durch die glatte u. ebene Oberfläche der Pfanne jede Unebenheit sofort auffällt.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3

    Registriert seit
    09.2006
    Ort
    Völklingen
    Beruf
    Dachdeckermeister, öbuv SV HWK Saarland
    Beiträge
    426

    Tegalit

    ja @baufuchs genau, ich würde sogar 40/60 latten vorziehen....eben weil die tagilat eben sind.....und ein späteres duchhängen dadurch weitestgehend vermieden wird.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen