Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 15 von 16
  1. #1

    Registriert seit
    01.2010
    Ort
    Hamburg
    Beruf
    Angestellter
    Beiträge
    5

    Beseitigung von Löchern in der Zwischendecke

    Ich stehe vor der Frage, wie ich als Laie kostengünstig ca. 30 Einbaulöcher (ca.20 cm Durchmesser) in einer abgehängten Zwischendecke geschlossen bekomme, ohne eine neue Decke einziehen zu müssen.
    Der Vormieter hat sich aus dem Staub gemacht, der Vermieter gibt mir zwar einen kleien Mietnachlass, der jedoch nicht ausreichen würde einen Handwerker für einen Tag zu bezahlen.

    Für 'Anregungen wäre ich sehr dankbar.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Beseitigung von Löchern in der Zwischendecke

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2

    Registriert seit
    09.2006
    Ort
    Hannover
    Beruf
    Bauingenieur
    Beiträge
    2,522
    Woraus besteht die Decke?

    Foto wäre hilfreich.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3
    Themenstarter

    Registriert seit
    01.2010
    Ort
    Hamburg
    Beruf
    Angestellter
    Beiträge
    5
    Zitat Zitat von Jürgen Jung Beitrag anzeigen
    Woraus besteht die Decke?

    Foto wäre hilfreich.

    Werde umgehend Fotos machen - Vielen Dank im Voraus.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4
    Themenstarter

    Registriert seit
    01.2010
    Ort
    Hamburg
    Beruf
    Angestellter
    Beiträge
    5

    Anbei die Bilder

    Zitat Zitat von keinplan Beitrag anzeigen
    Ich stehe vor der Frage, wie ich als Laie kostengünstig ca. 30 Einbaulöcher (ca.20 cm Durchmesser) in einer abgehängten Zwischendecke geschlossen bekomme, ohne eine neue Decke einziehen zu müssen.
    Der Vormieter hat sich aus dem Staub gemacht, der Vermieter gibt mir zwar einen kleien Mietnachlass, der jedoch nicht ausreichen würde einen Handwerker für einen Tag zu bezahlen.

    Für 'Anregungen wäre ich sehr dankbar.
    Anbei Bilder von der Decke. Die Decke besteht aus "Gipskarton"-Platten.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5

    Registriert seit
    03.2004
    Ort
    Franken
    Beruf
    Kabelaffe
    Benutzertitelzusatz
    Werbung hier erfolgt gegen meinen Willen!
    Beiträge
    23,214
    Dann solltest Du schlicht den Mietnachlaß ablehnen und den Vermieter auffordern, stattdessen die Decke in ordnungsgemäßen Zustand zu versetzen!

    Diese Löcher sauber zu schließen, ist einigermaßen aufwendig.

    Da waren doch sicherlich Leuchten drin. Warum montiert man nicht einfach wieder welche?

    Es könnte sich statt um Gipskarton- auch um Gipsfaser-Platten handeln. Wie dick sind sie denn?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  7. #6
    Avatar von Peeder
    Registriert seit
    06.2005
    Ort
    Wallhausen
    Beruf
    Trockenbauer
    Benutzertitelzusatz
    Hersteller GK-Falt und Formteile
    Beiträge
    4,752
    ganz einfach, Lattenstücke ( besser CD Profile ) je loch 2 stck ca 40 cm lang
    anschrauben ( so im 1/5 - 4/5 ) den GKB zuschneiden ( der Profi fräst ) die Ränder gut anschäften, verschrauben, verspachteln, fertig.

    Peeder
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  8. #7

    Registriert seit
    02.2008
    Ort
    Pforzheim
    Beruf
    Dipl.-Ing.
    Beiträge
    1,928

    Frage 20 cm?!

    Zitat Zitat von keinplan Beitrag anzeigen
    Ich stehe vor der Frage, wie ich als Laie kostengünstig ca. 30 Einbaulöcher (ca.20 cm Durchmesser)
    Wenn das 20 cm Löcher sein sollen, hat der gezeigte Auszug der Decke schon über 6 m? Kann ich nicht glauben...
    Sieht doch eher nach Einbauleuchtenlöcher von 6-7 cm Durchmesser aus...
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  9. #8
    Avatar von Peeder
    Registriert seit
    06.2005
    Ort
    Wallhausen
    Beruf
    Trockenbauer
    Benutzertitelzusatz
    Hersteller GK-Falt und Formteile
    Beiträge
    4,752
    Einbauleuchtenlöcher von 6-7 cm Durchmesser aus
    nee, Downlight


    Diese Löcher sauber zu schließen, ist einigermaßen aufwendig.
    jupp, das dauert mal , besonders, wenn man die Pass Stücke schneiden muss

    auch um Gipsfaser-Platten handeln.
    nee, eindeutig GK

    Peeder
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  10. #9
    Themenstarter

    Registriert seit
    01.2010
    Ort
    Hamburg
    Beruf
    Angestellter
    Beiträge
    5

    Lochdurchmesser 17 cm

    Zitat Zitat von driver55 Beitrag anzeigen
    Wenn das 20 cm Löcher sein sollen, hat der gezeigte Auszug der Decke schon über 6 m? Kann ich nicht glauben...
    Sieht doch eher nach Einbauleuchtenlöcher von 6-7 cm Durchmesser aus...
    Der Durchmesser für die gr. Löcher beträgt genau 17 cm.
    Klar am einfachsten wäre es wieder Strahler in der größe einzusetzen, Nachteil ist der hohe Stromverbrauch und die bescheidene Ausleuchtung. Daher werde ich der Ausleuchtung wegen ein Schienensystem mit Flutern verwenden .
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  11. #10

    Registriert seit
    09.2006
    Ort
    Hannover
    Beruf
    Bauingenieur
    Beiträge
    2,522
    Ich sehe es schlecht, aber ist die tapeziert?

    Und die Löcher sind nicht rund?

    Folge dem Ratschlag der Kollegen, lehen den Geldbetrag ab. Wenn Du Laie bist, dann wirds eventuell nicht fachgerecht und Du hast nachher beim Auszug die A----arte.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  12. #11

    Registriert seit
    05.2008
    Ort
    Schwarzenbruck / Nürnberg
    Beruf
    Trockenbaumeister
    Beiträge
    7,798
    Peeder´s Beitrag #6 absolut korrekt, aber nicht vergessen, ringsum die Tapete ablösen vor dem spachteln.
    Wenn Du Laie bist, dann wirds eventuell nicht fachgerecht und Du hast nachher beim Auszug die A----arte.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  13. #12
    Themenstarter

    Registriert seit
    01.2010
    Ort
    Hamburg
    Beruf
    Angestellter
    Beiträge
    5

    A..karte

    Zum Glück ist nicht tapeziert worden.
    Leider sind es nicht 30 Löcher, sondern 130 Löcher.

    Bin eher Kaufmann, als Hobby-Bastler!
    Bei der aufwendigen Arbeit versuche ich es doch lieber noch einmal mit einem Gespräch beim Vermieter!

    Wenn ich kalkulatorisch für das "dichtmachen" pro Loch 30 Minuten ansetze, einen Stundenlohn von € 30.- rechne, komme ich locker auf auf € 2500.- + Material ca. € 250.-. Malerarbeiten noch nicht einmal gerechnet!
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  14. #13

    Registriert seit
    09.2006
    Ort
    Hannover
    Beruf
    Bauingenieur
    Beiträge
    2,522
    ja und 30 Minuten, dann bist Du gut :-), aber das wären dann 3 Tage durchgehend Arbeit und da fehlt die Logistik (Material besorgen etc.) und die Unordnung und der Dreck in der Wohnung und die Kommentare der Bauleiterin :-)
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  15. Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  16. #14
    Avatar von Peeder
    Registriert seit
    06.2005
    Ort
    Wallhausen
    Beruf
    Trockenbauer
    Benutzertitelzusatz
    Hersteller GK-Falt und Formteile
    Beiträge
    4,752
    pro Loch 30 Minuten ansetze,
    als Laie ok-

    Ein Fachmann, hier ist besser zu zweit zu arbeiten, bei entsprechenden Material ( Scheiben vorgefertigt, kann mann sich schicken lassen , ca 30 kg )
    max 18 - 20 min. ( tapezierfertig )

    Peeder
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  17. #15

    Registriert seit
    09.2006
    Ort
    Hannover
    Beruf
    Bauingenieur
    Beiträge
    2,522
    und dann muss er noch tapezieren, gibts die Rauhfaser auch rund ?

    so oder so ist er gegenüber dem Vermieter und auch seiner Geldbörse der letzte in der Nahrungskette, leider
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen