Ergebnis 1 bis 2 von 2

Schäden des Daches durch Kondenswasser und Schimmel

Diskutiere Schäden des Daches durch Kondenswasser und Schimmel im Forum Sanierung konkret auf Bauexpertenforum.de


  1. #1

    Registriert seit
    01.2010
    Ort
    Hagen
    Beruf
    Student
    Beiträge
    1

    Frage Schäden des Daches durch Kondenswasser und Schimmel

    Wir haben im März 1991 eine gekaufte Eigentumswohnung bezogen. Die Wohnung wurde vom Voreigentümer folgendermaßen ausgebaut: von einem Zimmer der Wohnung im 1.OG aus wurde ein Durchbruch zum Dachgeschoss gefertigt, eine Treppe installiert und ein Hobbyraum eingerichtet. Er ist mit einem Nachtspeicherofen ausgestattet, der nur bei Nutzung eingeschaltet wird. Dieser Raum geht über die gesamte Breite des Hauses (Stirnseite, von Dachseite zu Dachseite) und nimmt ein Viertel des Dachraumes ein. Dieser Raum ist nicht ständig beheizt und auch nicht ständig bewohnt. Über dem ausgebauten Hobbyraum befindet sich ein begehbarer Spitzboden, der für die Lagerung von Dingen genutzt wird.

    Die anderen Eigentümer waren mit einem Ausbau einverstanden, unter der Voraussetzung einer fachgerechten Ausführung.

    Jetzt wurde oberhalb des von unserer Wohnung begehbaren ausgebauten Bereiches Kondenswasser in verschiedenen Bereichen der Dachfolie (das gesamte Dach ist innen liegend mit einer Dachfolie ausgestattet) festgestellt. Eine Dachfirma hat geäußert, dass die Dämmwolle und Dachbalken Feuchtigkeit und Schimmel aufweisen. In anderen Bereichen des Daches ist keine Feuchtigkeit. Ursache soll lt. erster Einschätzung sein, dass aufgrund des fehlenden/zu geringen Abstandes zwischen der Dämmwolle und der Dachfolie des Daches sich Kondenswasser niederschlägt, was nicht abtrocknet.

    In einem anderen Bereich des Dachbodens befindet sich ebenfalls ein ausgebauter Hobbyraum, der nicht beheizt ist und nicht von der darunter liegenden Wohnung aus zu begehen ist.

    In einem weiteren Viertel des Dachraumes hat seit Bezug bis vor ca. 1 ½ Jahren eine Partei ständig Wäsche getrocknet.

    Der Dachboden gehört zum Gemeinschaftseigentum der insgesamt 4 Eigentümer.

    Das Dach wurde bisher nicht komplett saniert, Dachfirstplatten wiesen einige Male Undichtigkeiten auf (Sturmschäden) und sind repariert worden.

    Wer hat für eine Dachsanierung die Kosten zu übernehmen? Der Austausch der Dämmwolle ist natürlich Eigentümerangelegenheit der ausgebauten Wohnung.

    Es ist notwendig die Beseitigung des Schimmels durch Austausch der Balken und denkbar ist auch die Erneuerung der gesamten Folie, weil sie in anderen Bereichen löcherig ist. Bei Abdeckarbeiten ist auch eine Neueindeckung des kompletten Daches denkbar.

    Sind dies alles Gemeinschaftskosten?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Schäden des Daches durch Kondenswasser und Schimmel

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2

    Registriert seit
    03.2004
    Ort
    Franken
    Beruf
    Kabelaffe
    Benutzertitelzusatz
    Werbung hier erfolgt gegen meinen Willen!
    Beiträge
    23,213
    Ja.
    Warum auch nicht?

    Ob der (rechtlich ME sehr fragwürdige) Ausbau in Eurem Bereich zu Schäden führte, ändert daran erstmal nichts.
    Dach ist und bleibt Gemeinschaftseigentum.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen