Werbepartner

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 15 von 27
  1. #1
    Avatar von Kugelgnom
    Registriert seit
    01.2010
    Ort
    Itzehoe
    Beruf
    Zimmermann
    Beiträge
    52

    Reden Tropfende Fenster/Mögliche Lösungen

    Hallo
    in meiner Wohnung speziel im Schlafzimmer ohne das hier jede Nacht was abgeht tropfen die Fenster scheiben.

    Die Fesnterfront geht über die gesamte Raumbreite und Höhe.

    Im mom. wische ich jeden morgen die Fenster trocken und Lüfte anschließend die ganze Wohnung gut durch.
    Bringen du dies leider nicht allzuviel.

    So nun zu meinen Lösungs Ideen.

    Da wäre z.b. der Austausch der Isolierglasscheiben gegen dreifachisolierglas.
    Hier habe ich bedenken das nun die Wand schlechter Isoliert ist als die Fenster, feuchtigkeit aufnimmt, folge Schimmel.

    Dann einen Lüfter der stetig für Luftaustauch sorgt.
    Das Problem sehe ich hier: wohin mit dem Gerät da kein Platz an einer Außenwand besteht.Höhere Heizkosten und evtuelle Geräusch entwiklung.

    So wenn jemand eine Idee hat oder
    mich in problem Punkten beruhigen kann wäre das super.

    Gruß Kugelgnom
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Tropfende Fenster/Mögliche Lösungen

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2
    Themenstarter
    Avatar von Kugelgnom
    Registriert seit
    01.2010
    Ort
    Itzehoe
    Beruf
    Zimmermann
    Beiträge
    52
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3
    Avatar von Olaf (†)
    Registriert seit
    04.2005
    Ort
    Dresden
    Beruf
    Fensterbauer
    Beiträge
    4,520

    Unbefriedigende...

    Antwort, aber naheliegend: Wischen und warten das es wärmer wird.
    Aber mal im Ernst:
    -wie alte ist denn Haus und Fenster?
    Einfach Austausch Scheiben ist eh nicht - kriegste die denn in die "alten" Rahmen?
    Hauptproblem wenns jetzt tropft (untere Glaskante?) ist nicht das Glas, sondern vielmehr der -> Randverbund.
    Ist das Gebäude nicht adlig, sollten im Mauerwerk auch keine Kältebrücken sein, die Dir den Schmmel reinziehen. Und ein halbwegs vernünftiges Mauerwerk istmmer noch besser als ein Fenster.
    Zu den anderen Ideen haste ja schon selber ne Antwort gegeben.
    Somit: Siehe erster Satz
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4

    Registriert seit
    12.2005
    Ort
    Hückeswagen
    Beruf
    Baufachberater + Staatl. geprüfter Hochbau
    Benutzertitelzusatz
    Dachdecker+Hochbautechniker
    Beiträge
    11,917
    die Lösung heißt Heizen...

    Ich hab im Schlafzimmer die Heizung hinter der Gardine an, nur um die Fenster trocken zu halten. Muß halt sein, anders sauf ich im Schlafzimmer ab...
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5
    Avatar von Olaf (†)
    Registriert seit
    04.2005
    Ort
    Dresden
    Beruf
    Fensterbauer
    Beiträge
    4,520

    Brat...

    mir nen Storch.
    Ohne Dir zu nahe treten zu wollen - Ihr macht irgendwas falsch.
    So sehen "alte Fenster" nicht mal nach 15 min Duschen im Bad aus.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  7. #6

    Registriert seit
    08.2005
    Ort
    BW
    Beruf
    Dipl.Ing. NT
    Beiträge
    48,841
    Blumen auf der Fensterbank?
    Wird der Raum durch die "offene Tür" beheizt?

    So etwas habe ich bisher erst ein einziges Mal gesehen.

    Gruß
    Ralf
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  8. #7
    Themenstarter
    Avatar von Kugelgnom
    Registriert seit
    01.2010
    Ort
    Itzehoe
    Beruf
    Zimmermann
    Beiträge
    52
    So damit die Räumlichkeiten besser verstanden werden hier noch ein Bild davon
    http://www.bilder-hochladen.net/files/73e4-d-jpg.html

    Wie ihr seht gibt es keine Fensterbank oder Blumen.
    Das Haus ist ca. 17 Jahre Alt und der Raum wird durch die Heizung die auf dem Bild zusehen ist beheizt.

    Die heizung schalten wir allerdings nur ca. eine std bevor wir ins Bett gehen an.
    Dann wieder aus.

    Vielleicht sollte ich noch erwähnen das ich in einem Mehrfamilien Haus im Wohne und es bei den Nachbarn auch feuchte scheiben gibt allerdings nur so schlimm wie in unserer Stube dort tropft es wenigstens nicht.

    Hoffe euch fällt eine mögliche Ursache oder Lösung ein
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  9. #8

    Registriert seit
    12.2005
    Ort
    Hückeswagen
    Beruf
    Baufachberater + Staatl. geprüfter Hochbau
    Benutzertitelzusatz
    Dachdecker+Hochbautechniker
    Beiträge
    11,917
    Heizt den Raum einfach mal durch, den ganzen Tag Heizung an und nur Abends dann ausschalten. Das dürfte das Problem erledigen. Ihr heizt zu wenig...

    Wenn ich bei mir nicht heize sauf ich auch ab...
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  10. #9
    Themenstarter
    Avatar von Kugelgnom
    Registriert seit
    01.2010
    Ort
    Itzehoe
    Beruf
    Zimmermann
    Beiträge
    52
    Das wollte ich dank deines Tipps ab ab morgen mal 2 wochenlang testen
    danke für den tipp
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  11. #10

    Registriert seit
    11.2009
    Ort
    Magdeburg
    Beruf
    Ing.
    Beiträge
    5,102
    Zitat Zitat von Kugelgnom Beitrag anzeigen
    ...
    Vielleicht sollte ich noch erwähnen das ich in einem Mehrfamilien Haus im Wohne und es bei den Nachbarn auch feuchte scheiben gibt allerdings nur so schlimm wie in unserer Stube dort tropft es wenigstens nicht....
    Und Ihr macht nicht zufällig einen Wettbewerb "Wer hat die niedrigsten Heizkosten"?
    Selbst wenn Eure Isoscheiben alle Luft gezogen haben, dürfte es bei normaler Luftfeuchtigkeit um die 50-60% und 18-20° Schlafzimmertemperatur nicht so aussehen.
    Das letzte Mal hab ich sowas im Winter 1978/79 auf meinem Einscheiben-Küchenfenster gesehen. Da allerdings mit wunderschönen Eisblumen. Danach habe ich mir selber Verbundscheiben gebastelt und bin damit bis 1998 gut hingekommen, ohne nennenswerten Feuchtausfall an den Scheiben.
    Kauf Dir mal ein Hygrometer. Die rel. Feuchte würde mich mal interessieren.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  12. #11
    Themenstarter
    Avatar von Kugelgnom
    Registriert seit
    01.2010
    Ort
    Itzehoe
    Beruf
    Zimmermann
    Beiträge
    52
    laut meiner Wetterstation(Hygrometer) haben wir eine Luftfeuchtigkeit von 59% und eine Temperatur von 19-20°
    also alles normal.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  13. #12

    Registriert seit
    11.2009
    Ort
    Magdeburg
    Beruf
    Ing.
    Beiträge
    5,102
    Zitat Zitat von Kugelgnom Beitrag anzeigen
    ...also alles normal.
    Die haben Euch auch nicht aus Versehen Einfachverglasung eingebaut?
    Ich bin ratlos.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  14. #13

    Registriert seit
    05.2002
    Ort
    46244 Kirchhellen
    Beruf
    Tischlermeister, staatl. gepr. Techniker, öbv Tischlergutachter
    Benutzertitelzusatz
    www.khries.de
    Beiträge
    705
    Wer weiß, wie er "ohne das hier jede Nacht was abgeht " definiert.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  15. Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  16. #14

    Registriert seit
    11.2004
    Ort
    Saarland
    Beruf
    architekt
    Beiträge
    4,217
    Zitat Zitat von Kugelgnom Beitrag anzeigen
    Die heizung schalten wir allerdings nur ca. eine std bevor wir ins Bett gehen an.
    Dann wieder aus.
    ursache 1 - siehe zitat
    ursache 2 - prima fenster
    ursache 3 - heizkörper unterdimensioniert
    (wohl ne gute kombi aus allen)

    vermutungen!

    aber die 59% sind klar - du hast nen guten entfeuchter - deine scheiben
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  17. #15

    Registriert seit
    11.2009
    Ort
    Magdeburg
    Beruf
    Ing.
    Beiträge
    5,102
    Eine Idee hätte ich doch noch. Irgendwo stand doch da so ein Lüfter.

    Wenn der ständig läuft und die feuchte Raumluft ans kalte Fenster schaufelt, trocknet er zwar die Luft im Raum aber irgendwo muß das Wasser ja bleiben.
    Wenn Vorhänge da sind, eher mal diese zuziehen, um eine "Sperre" zu schaffen, heizen und morgens und abends kräftig durchlüften.

    PS: Auf dem Foto ist der Heizkörper aber abgesperrt. Im Ggs. zu Deiner Aussage von 20°.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen