Ergebnis 1 bis 2 von 2
  1. #1

    Registriert seit
    01.2009
    Ort
    Leipzig
    Beruf
    Veranstaltungstechniker
    Beiträge
    8

    Neue Gasthermen in Altbau

    Hallo liebes Forum.

    Ich hoffe ich bin hier richtig:-)

    Besteht die Möglichkeit (ist es überhaupt zulässig) ein Mietshaus nachträglich mit Gasthermen auszustatten? Eine Gasentnahmestelle im Keller ist vorhanden an welchem zwei Brennwertthermen auschließlich als Heizung, betrieben werden sollen. (die Thermen sind bereits aufgestellt und soweit fertig verrohrt, nur Gas ist noch nicht angeschlossen)

    Bleibt die Frage der Warmwasserbereitung offen. Kann man also weitere Gasentnahmestellen in die einzelnen Wohnungen installieren? Schornsteine sind vorhanden.

    Vielen Dank.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Neue Gasthermen in Altbau

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2

    Registriert seit
    03.2004
    Ort
    Franken
    Beruf
    Kabelaffe
    Benutzertitelzusatz
    Werbung hier erfolgt gegen meinen Willen!
    Beiträge
    23,214

    Idee

    Zitat Zitat von flaxmo Beitrag anzeigen
    Besteht die Möglichkeit (ist es überhaupt zulässig) ein Mietshaus nachträglich mit Gasthermen auszustatten?
    Im Prinzip ja. Warum auch nicht?
    Zulässig in Bezug worauf? Auf bestehende Mietverhältnisse oder worauf sonst?

    Eine Gasentnahmestelle im Keller ist vorhanden an welchem zwei Brennwertthermen auschließlich als Heizung, betrieben werden sollen. (die Thermen sind bereits aufgestellt und soweit fertig verrohrt, nur Gas ist noch nicht angeschlossen)
    Und, wo ist nun das Problem?

    Bleibt die Frage der Warmwasserbereitung offen.
    Warum offen? Wurde das bei der Planung vergessen oder bewußt ausgelassen?
    Wie wurde das Trinkwasser denn bisher erwärmt? Wie wurde geheizt?

    Kann man also weitere Gasentnahmestellen in die einzelnen Wohnungen installieren?
    Im Prinzip ja. Ob es sinnvoll ist, darf bezweifelt werden...

    Schornsteine sind vorhanden.
    Das müßten sie auch, denn an die der Brennwertgeräte darf nichts anderes mit angeschlossen werden.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen