Werbepartner

Ergebnis 1 bis 8 von 8

Kellerfenster mit Lichtschachtel undicht

Diskutiere Kellerfenster mit Lichtschachtel undicht im Forum Fenster/Türen auf Bauexpertenforum.de


  1. #1

    Registriert seit
    09.2009
    Ort
    Maintal
    Beruf
    selbstständig
    Beiträge
    6

    Kellerfenster mit Lichtschachtel undicht

    Hallo Experte,

    Im "Weisse Wanne" Keller meines neugebauten Haues sind 4 Fenster mit Lichtschächteln. Da die Decken der Schächteln noch nicht montiert sind, ist Wasser in den Schächteln gestaut. Man sieht jetzt daß Wasser unter den Fenster (3 davon) rein kommt. Der Bauleiter sagte, daß die Schnittstellen zwischen Fenstern und Wänden nur gegen schlagwasser aber NICHT gegen drückendes Wasser abgedichtet werden könnten, nachdem die Decken montiert werden, dann kein Wasser reinkommen könnte.

    Ist das wahr? Ist es normal beim Kellerfenster mit Lichtschaltel? Muss ich mit nassen Kellerwänden rechnen, wenn z.B. ich auf Urlaub bin und es stürmt, so Wasser doch in den Schächteln staut?

    Was mich noch stört ist daß ein Fenster das Problem nicht haben, ein Fenster wenig, 2 Fenster ganz schlimm. Es scheint mir daß die 3 Fenster mindesten nicht gut genug abgedicht wurden.

    Jeder Rat ist sehr dankbar.

    Xie
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Kellerfenster mit Lichtschachtel undicht

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2
    Avatar von Olaf (†)
    Registriert seit
    04.2005
    Ort
    Dresden
    Beruf
    Fensterbauer
    Beiträge
    4,520

    Wo...

    er Recht hat, hat er Recht.

    Ich kenn das aber so, dass Lichtschächte nach unten entwässert werden
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3

    Registriert seit
    06.2009
    Ort
    Bonn
    Beruf
    Dipl. Inform.
    Beiträge
    953
    Auch druckwasserdichte bei einer Weissen Wanne gegen Grundwasser und ähnlich hoch anstehendes Sickerwasser?

    Zu dem Thema habe ich mich auch schon im Forum umgeschaut, bei solcher Konstellation ist es besser, Abdeckungen über dem Lichtschachtgitter anzubringen und die dennoch eindringende Feuchtigkeit mit dem Joghurtbecher auszuschöpfen.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4
    Bauexpertenforum Avatar von Yilmaz
    Registriert seit
    03.2006
    Ort
    Delbrück/Westfalen
    Beruf
    Maurer & Betonbaumeister
    Benutzertitelzusatz
    Maurer-und Betonbauermeister
    Beiträge
    5,490
    Sie haben auch druckwasserdichte lichtschächte mit geschloßene Boden?
    Wenn so, müßen die von oben eine Abdeckung (Aus glas oder plexiglas) gegen eindringendes regenwasser geschützt werden. Dies ist meistens nicht automatisch vereinbart. Zweite mögl. die an die regenwasserleitung anschließen.

    Mfg.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5
    Bauexpertenforum
    Registriert seit
    08.2005
    Beruf
    Bauingenieur
    Beiträge
    3,848
    Zitat Zitat von Yilmaz Beitrag anzeigen
    Zweite mögl. die an die regenwasserleitung anschließen.

    Ich hab dazu doch schon sooo viel geschrieben.
    Der Vorschlag von Yilmaz gefällt mir jedenfalls immer noch nicht und ich bitte höflichst, zu diesem Thema nicht immer wieder Fingerzeige in die falsche Richtung zu geben.

    Meine Kernaussagen:
    • Lichtschächte gehören in das Konzept der WW mit rein, also sollen besser die LS als die Kellerfenster druckdicht sein.
    • Wasser von oben ist marginal, siehe auch Beitrag von lulu66
    • Erst recht wenn man obendrauf einen Abweiser für das RW macht
    • Aber bitte unbedingt darauf achten, dass Lichtschacht kein Sinkkasten für den Hof wird, Gelände also bitte so gestalten, dass Wasser nicht in den Lichtschacht läuft
    • Einfacher Anschluss an den Kanal ist fast schon eine Garantie, sich den Keller unter Wasser zu setzen
    • Wenn Entwässerung des Lichtschachtes denn wirklich unbedingt sein muss, dann bitte über Hebeanlage/Pumpe in den RW-Kanal, Rückstauverschluss ist da die allerletzte Wahl.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  7. #6
    Bauexpertenforum Avatar von Yilmaz
    Registriert seit
    03.2006
    Ort
    Delbrück/Westfalen
    Beruf
    Maurer & Betonbaumeister
    Benutzertitelzusatz
    Maurer-und Betonbauermeister
    Beiträge
    5,490
    @Manfred,
    du wirst ohne obere abdeckung immer probleme mit regenwasser von oben haben.
    Auf der wetterseite dauert es nur paar stunden dann ist es soviel wasser im lichtschacht drinn das der durch die fenster reindrückt.
    Obergeländewasser hat im lichtschacht nicht zu suchen das ist klar.
    Was gegen anschluß an regenwasserleitung mit rückstauklappe spricht mußt du mir klar machen.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  8. Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  9. #7

    Registriert seit
    11.2004
    Ort
    Saarland
    Beruf
    architekt
    Beiträge
    4,217
    yilmaz
    der anschluß des LS sitzt i.d.r unterhalb der rückstauebene - deshalb.
    aua - rückstauklappe übersehen, aber rückstauklappen sind zu warten! wie willste das machen!
    Geändert von sepp (16.01.2010 um 09:05 Uhr) Grund: halb gelesen
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  10. #8
    Bauexpertenforum Avatar von Yilmaz
    Registriert seit
    03.2006
    Ort
    Delbrück/Westfalen
    Beruf
    Maurer & Betonbaumeister
    Benutzertitelzusatz
    Maurer-und Betonbauermeister
    Beiträge
    5,490
    Wenn es nicht anders geht, rückstauklappe in Revisionschacht. Ich weiß ein großer aufwand aber wenn dwd lichtschächte nötig sind muß es auch bis ende geplant werden und das nicht nicht aufgabe von Bauherr oder bauunternehmer.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen