Ergebnis 1 bis 3 von 3
  1. #1
    susannebauer
    Gast

    Frage finanzierung mit auslandsbank

    Hallo,

    wer hat erfahrungen oder infos mit finanzierungen über ausländische banken?haben gehört,daß britische bzw amerikanische banken zu guten konditionen finanziern,wer weiß was?danke für jegliche infos
    susl
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. finanzierung mit auslandsbank

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2

    Registriert seit
    10.2003
    Ort
    Stuttgart
    Beruf
    Freiberufler Baubranche
    Benutzertitelzusatz
    BHMarkus
    Beiträge
    284
    das war bei uns auch mal kurz ein thema.
    das problem und das risiko sind aber die wechselkurse, die du halt nicht im griff hast.
    je nach dem wie locker dir die kohle sitzt, kannst du das schon riskieren, aber wenn es um mehrere 100 tausend teuros gehen soll, können kursschwankungen, und die wird es in der finanzierungszeit geben, tödlich sein.
    deshalb hat uns der steuerberater und auch unsere vernumpft abgeraten.
    meine persönliche erfahrung.
    gruss
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3

    Registriert seit
    11.2003
    Ort
    ----
    Beiträge
    562

    Viele Risiken

    Ausländische Banken an sich sind nicht das Problem. Zum Beispiel gibt es in Frankreich, dank völlig anderer Vorgehensweise (wäre hier zu weit, alles zu erklären), viel viel weniger Finanzierungen, die "den Bach hinunter gehen".
    .
    Viel schlimmer ist das von Markus (Gruß vom Badischen ins befreundete "Ausland") gut geschilderte Risiko, wenn diese Darlehen als Fremdwährungsdarlehen aufgenommen werden, also ein Kursschwankungsrisiko NIEMALS ausgeschlossen werden darf und kann.
    .
    Zu bedenken ist aber auch zusätzlich das fremde Recht, Haftung, Abwicklung usw. Und ständig der Blick auf die Wechselkurse, je näher das Ende der Zinsfestschreibung kommt. Nein, das wäre nichts für mich.
    .
    Obwohl ich diese Möglichkeit auch anbieten kann, ist es nur für einen Bruchteil der Kunden eine (von vielen) Möglichkeit(en), zu finanzieren. Für den "normalen" Familienvater mit durchschnittlichem Einkommen in meinen Augen ein TABU. In diesen Fällen rate ich auch ab und würde mich lieber vom Kunden ohne Geschäft verabschieden, als selbst nicht mehr ruhig schlafen zu können.
    .
    Es gibt doch auch hierzulande gute Finanzierungsmöglichkeiten. Und immer dran denken: Der Kunde ist nur VOR der Unterschrift auf den Darlehensvertrag KÖNIG. Sprich: Wünsche, Forderungen usw. müssen VORHER geäußert und schriftlich im Vertrag fixiert sein. Sich NIEMALS auf mündliche Äußerungen/Zusagen/Eigenschaften verlassen (sonst ist man verlassen).
    .
    Huch, wieder ein Text, der länger wurde als gedacht.
    .
    Gruß
    Klaus
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

Ähnliche Themen

  1. eine andere form der finanzierung ...
    Von mls im Forum Bauvertrag
    Antworten: 22
    Letzter Beitrag: 10.03.2010, 22:14
  2. Finanzierung der richtige Zeitpunkt, Teilgrundstück
    Von redleb im Forum Baufinanzierung
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 29.10.2007, 07:38
  3. Finanzierung so darstellbar ????
    Von ziggebaer im Forum Baufinanzierung
    Antworten: 19
    Letzter Beitrag: 22.08.2007, 09:39
  4. Finanzierung si I.O ?
    Von stachr im Forum Baufinanzierung
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 03.05.2007, 20:02
  5. Lüftung Pflicht bei Finanzierung über WK
    Von Florian im Forum Sonstiges
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 04.11.2003, 15:24