Ergebnis 1 bis 5 von 5
  1. #1

    Registriert seit
    01.2010
    Ort
    Bad Saulgau
    Beruf
    Schreiner
    Beiträge
    2

    Unterspannbahn innen nass

    Hallo zusammen.
    War heute auf dem Dachboden und habe eine schlechte entdeckung gemacht. Habe an der Dampfbremsfolie ein paar so komische bräunliche Flecken gesehen. Habe aufgeschnitten und gemerkt das es Wasser ist. Die Flecken waren gerade am stoß der dämmung. habe reingefasst und gefühlt das die dämmung an der oberseite nass ist, sowie die unterspannbahn. Das dach wurde letztes frühjahr neu gedämmt. Das haus ist baujahr 1969 und besaß keine unterspannbahn. wir haben dann vom first bis zur traufe eine unterspannbahn zwischen die sparren gemacht (leicht durchhängend). Die Sparren wurden seitlich aufgedoppelt und 200er dämmung (isover ZKF1 035) eingebracht. darauf eine dampfbremsfolie und lattung. Was könnte da sein? durch die usb dürfte eigentlich kein wasser von aussen kommen. habe noch ein paar andere stellen aufgeschnitten und getastet, das selbe.
    aufbau:
    Unterspannbahn SD 2,5m
    2-3cm luft
    Dämmung 200mm
    Dampfbremse SD 107m
    alles luftdicht verklebt bis auf die klammern.
    querlattung
    Dach ist nicht beheizt (ca. 15grad) und nicht bewohnt. momentan liegt ca 10cm schnee aufm dach.
    gruß Thimo
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Unterspannbahn innen nass

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2

    Registriert seit
    06.2005
    Ort
    Hannover
    Beruf
    Architekt
    Beiträge
    34,325
    Haus ist Bj 69 = Keine Konterlattung.
    Und dann Vollsparrendämmung, die das Durchhängen der USB (das eh schon nix gebracht hätte) schön an die Dachlatten presst.
    Die Luft zwischen Unterspannbahn und Dämmung bringt nur was, wenn sie DURCHlüftet ist.

    Wer hat das denn geplant???
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3

    Registriert seit
    09.2005
    Ort
    Baden-Württemberg
    Beruf
    Stuckateurmeister
    Beiträge
    914

    Ferndiagnosen

    sind immer schwierig.

    zwischen die sparren gemacht
    Wie soll man sich das vorstellen? Von außen oder von innen ausgeführt?

    Ist die "Unterspannbahn" winddicht - also von/nach außen - angeschlossen?

    MfG Michael

    ---------- Post added at 10:48 ---------- Previous post was at 10:45 ----------

    Und dann Vollsparrendämmung, die das Durchhängen der USB (das eh schon nix gebracht hätte) schön an die Dachlatten presst
    Hallo Ralf, an welche Dachlatten jetzt??

    Wir haben auch schon Dämmungen geöffnet wo die Unterspannbahn an JEDEM! Sparren abgerissen war -von wegen zuviel gespannt.

    MfG Michael
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4
    Themenstarter

    Registriert seit
    01.2010
    Ort
    Bad Saulgau
    Beruf
    Schreiner
    Beiträge
    2
    Hallo,

    das diese konstruktion mit der usb nicht das wahre ist war schon klar. aber das dach neu einzudecken ist zwar die nächsten 10 jahre geplant, aber im moment einfach zu teuer gewesen. die usb ist eigentlich relativ winddicht, da mit latten fixiert. wir haben sie nur eingebaut, falls mal ein ziegel verschoben ist, das nicht gleich die dämmung nass ist. naja nun isses trotzdem passiert. Das ganze wurde privat gemacht. es war nur ein befreundeter zimmermann dabei der uns das so geraten hat, obwohl er auch für eine neueindeckung mit schalung und usb gewesen wäre. hilft nun leider alles nix, ist da noch was zu tun? evtl andere dampfsperre oder sonstiges? mfg thimo
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5

    Registriert seit
    01.2009
    Ort
    Lennestadt
    Beruf
    Dachdeckermeister
    Benutzertitelzusatz
    Energieberater, Thermograf, ö.b.u.V. Sachverständiger für das Dachdeckerhandwerk
    Beiträge
    53
    Hallo,

    mal`ne Frage. Wo endet denn die Unterspannbahn unten. Was geschieht mit dem Wasser, wenn etwas auf der USB abfließt. Ist die USB nach außen geführt? Bis in die Rinne?
    Oder unterhalb der Rinne auf einen Tropfblech?


    Gruß

    Andreas Schulte
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen