Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 15 von 20

Glatte, matte Wände - Airless lackieren oder rollen?

Diskutiere Glatte, matte Wände - Airless lackieren oder rollen? im Forum Ausbaugewerke auf Bauexpertenforum.de


  1. #1

    Registriert seit
    06.2008
    Ort
    Vettweiß
    Beruf
    Freiberufler
    Beiträge
    371

    Frage Glatte, matte Wände - Airless lackieren oder rollen?

    Hallo zusammen,

    Hintergrund ist folgender:
    Wir würden gerne alle Innenwände matt weiß streichen - keine Tapeten, keine Spachteltechnik - glatt und matt sollen sie werden.

    Ein Maler hat mich jetzt auf solche Lackierpistolen für innen aufmerksam gemacht. Von meinem Verständnis her müsste das Ergebnis doch glatter sein, als mit jeder Rolle, richtig?

    Die Frage ist, wie sieht das mit dem Sprühnebel bei solchen Sachen aus und ist das Ergebnis wirklich gut?

    So soll das Ganze später mal aussehen ...

    Bis jetzt habe ich mehrere Aussagen erhalten, was "das Beste" wäre.

    - 2x komplett abspachtel, abschleifen und lackieren
    - Spachteln, schleifen, Background (?) Flies und streichen
    - Anschleifen, ggf. Teile abspachteln, grundieren und streichen

    Das Verfahren ist mir im Grunde egal - es soll bezahlbar bleiben und gut aussehen

    Es handelt sich um einen Neubau und der Pützer hat schon gute Arbeit geleistet, da wir ihm unser Vorhaben vorher erklärt haben
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Glatte, matte Wände - Airless lackieren oder rollen?

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2

    Registriert seit
    10.2009
    Ort
    marktredwitz
    Beruf
    handwerker
    Beiträge
    242
    Zitat Zitat von time4web Beitrag anzeigen
    Hallo zusammen,

    Hintergrund ist folgender:
    Wir würden gerne alle Innenwände matt weiß streichen - keine Tapeten, keine Spachteltechnik - glatt und matt sollen sie werden.

    Ein Maler hat mich jetzt auf solche Lackierpistolen für innen aufmerksam gemacht. Von meinem Verständnis her müsste das Ergebnis doch glatter sein, als mit jeder Rolle, richtig?

    Die Frage ist, wie sieht das mit dem Sprühnebel bei solchen Sachen aus und ist das Ergebnis wirklich gut?

    So soll das Ganze später mal aussehen ...

    Bis jetzt habe ich mehrere Aussagen erhalten, was "das Beste" wäre.

    - 2x komplett abspachtel, abschleifen und lackieren
    - Spachteln, schleifen, Background (?) Flies und streichen
    - Anschleifen, ggf. Teile abspachteln, grundieren und streichen

    Das Verfahren ist mir im Grunde egal - es soll bezahlbar bleiben und gut aussehen

    Es handelt sich um einen Neubau und der Pützer hat schon gute Arbeit geleistet, da wir ihm unser Vorhaben vorher erklärt haben
    Flächen durch Spachteln und Schleifen nach gewünschter Oberfläche herstellen, grundieren und zweimal beschichten, bezw. nach Herstelleranweisung .
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3

    Registriert seit
    09.2006
    Ort
    Bayern
    Beruf
    Architekt
    Beiträge
    390
    Wie gut die Arbeit des Putzers ist, siehst Du nach dem ersten Mal Streichen/Spritzen/Rollen, denn die Farbe bringt es an den Tag...

    Welche Qualität der Oberfläche wurde denn mit dem Putzer vereinbart, Q3 oder Q4 oder nichts (dann ist Q2 üblich)??

    Airless-Spritzen geht am Besten, wenn noch keine Bodenbeläge und Türen eingebaut sind, alle anderen Bauteile müssen gut abgeklebt sein.
    Beim Airless-Spritzen ist der Nebel m.E. kein Problem.

    M.E. Nachteil vom nur-Spritzen: spätere Ausbesserungen auf der glatten Oberfläche werden eher sichtbar bleiben, denn später ist das Spritzen wohl unmöglich und es bleibt dann nur Streichen oder Rollen (was eine andere Struktur ergibt).

    Besser: gleich nach dem 2. Mal Spritzen mit der Rolle drüber, da ist dann etwas Struktur vorhanden, so dass Ausbesserungen unauffälliger bleiben.

    Ob Malervlies oder nicht würde ich nach der Qualität des Putzes entscheiden.
    Wenn der Putz 1a ist, braucht´s kein Malervlies.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4

    Registriert seit
    10.2009
    Ort
    marktredwitz
    Beruf
    handwerker
    Beiträge
    242
    Zitat Zitat von archi3 Beitrag anzeigen
    Wie gut die Arbeit des Putzers ist, siehst Du nach dem ersten Mal Streichen/Spritzen/Rollen, denn die Farbe bringt es an den Tag...

    Welche Qualität der Oberfläche wurde denn mit dem Putzer vereinbart, Q3 oder Q4 oder nichts (dann ist Q2 üblich)??

    Airless-Spritzen geht am Besten, wenn noch keine Bodenbeläge und Türen eingebaut sind, alle anderen Bauteile müssen gut abgeklebt sein.
    Beim Airless-Spritzen ist der Nebel m.E. kein Problem.

    M.E. Nachteil vom nur-Spritzen: spätere Ausbesserungen auf der glatten Oberfläche werden eher sichtbar bleiben, denn später ist das Spritzen wohl unmöglich und es bleibt dann nur Streichen oder Rollen (was eine andere Struktur ergibt).
    Airless-Spritzen ist nur sinnvoll, wenn man entsprechende Flächen hat ohne viel Abkleberei. Ferner benötigt man, wenns Sinn machen soll ein Profigerät .
    Bei einer Wohnung oder EFH, forget it !!


    Besser: gleich nach dem 2. Mal Spritzen mit der Rolle drüber, da ist dann etwas Struktur vorhanden, so dass Ausbesserungen unauffälliger bleiben.

    Ob Malervlies oder nicht würde ich nach der Qualität des Putzes entscheiden.
    Wenn der Putz 1a ist, braucht´s kein Malervlies.
    Und wenn der Putz Schei.. ist, muß vor dem Malervlies gespachtelt werden, sonst ist die Schei... doppelt beschi...
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5
    Themenstarter

    Registriert seit
    06.2008
    Ort
    Vettweiß
    Beruf
    Freiberufler
    Beiträge
    371
    Der Putzer ist ein Bekannter und wurde im Vorfeld über mein Vorhaben informiert.
    Eine Q-Nummer müsste ich noch mal nachfragen.

    Derzeit sieht es so aus (Restputzarbeiten fehlen noch, wie man unschwer erkennen kann )



    Die Aussage mit dem nachträglichen ausbessern hört sich allerdings schlüssig an.
    Wäre nicht so schön, wenn man sich das Ergebnis danach versaut - und ne Schramme hat man schnell in der Wand

    Also vielleicht doch kein Airless, sondern mit so ner Kurzfellrolle streichen?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  7. #6

    Registriert seit
    12.2009
    Ort
    NRW
    Beruf
    Angestellte
    Beiträge
    57
    halt mal einen Baustrahler auf die Wand, damit kannst du auch als Laie sehen ob die Wand "Buckel" frei ist.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  8. #7

    Registriert seit
    12.2005
    Ort
    Hückeswagen
    Beruf
    Baufachberater + Staatl. geprüfter Hochbau
    Benutzertitelzusatz
    Dachdecker+Hochbautechniker
    Beiträge
    11,917
    den Strahler aber dann mal schräg über die Wand strahlen lassen, Streiflicht ist das schlimmste was passieren kann

    Da kann man jeden klitzekleinen Hubbel sehen...
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  9. #8
    Avatar von dquadrat
    Registriert seit
    05.2008
    Ort
    leipzig
    Beruf
    malermeister
    Beiträge
    1,494
    airless muß aufgrund der ausbesserungsfähigkeit auf jeden fall mit der rolle nachgerollt werden. gänzlich ohne struktur wirds also nicht gehen.

    eventuell kann die farbe, je nach qualität, auch weit über die herstellerangaben verdünnt werden. meine erfahrung sagt mir, daß man rollerstruktur damit minimieren kann. dafür kann dann allerdings ein dritter oder vierter anstrich notwendig werden.

    ansonsten ein- bis zweimal vollflächig spachteln, schleifen, grundieren um den anstrich länger offen zu halten beim rollen und eine hochwertige, streiflichtunempfindliche dispersionsfarbe benutzen.

    eine teilspachtelung wird für ein befriedigendes ergebnis nicht ausreichend sein.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  10. #9
    Themenstarter

    Registriert seit
    06.2008
    Ort
    Vettweiß
    Beruf
    Freiberufler
    Beiträge
    371
    was ist denn eine "streiflichtunempfindliche dispersionsfarbe"??
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  11. #10
    Avatar von dquadrat
    Registriert seit
    05.2008
    Ort
    leipzig
    Beruf
    malermeister
    Beiträge
    1,494
    anstriche haben die eigenschaft, daß man im streiflicht oftmals die ansätze des rollers oder ausgebesserte stellen sieht. streiflichtunempfindliche farben minimieren diese eigenschaft deutlich.

    jeder markenhersteller hat streiflichtunempfindliche farben im programm.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  12. #11
    Themenstarter

    Registriert seit
    06.2008
    Ort
    Vettweiß
    Beruf
    Freiberufler
    Beiträge
    371
    ah, ok - dann frage ich diese mal an
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  13. #12

    Registriert seit
    02.2010
    Ort
    bramstedt
    Beruf
    Malermeister
    Beiträge
    14
    Tag zusammen,

    habe dieses Thema gerade im modernen Wohnungsbau (viel Glas, Eckfenster etc) schon oft gehabt, daher bitte beachten :

    Zitat Zitat von dquadrat Beitrag anzeigen
    anstriche haben die eigenschaft, daß man im streiflicht oftmals die ansätze des rollers oder ausgebesserte stellen sieht. streiflichtunempfindliche farben minimieren diese eigenschaft deutlich.

    Richtig - minimieren heißt jedoch nicht abstellen, bei den bodenhohen Fenstern, entsprechender Sonneneinstrahlung und/oder anderen möglichen Einflüßen kann es duchaus zu leichten, sichtbaren Ansätzen kommen.

    jeder markenhersteller hat streiflichtunempfindliche farben im programm.
    Mach mal Werbung

    Gruß,

    SH
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  14. #13
    Themenstarter

    Registriert seit
    06.2008
    Ort
    Vettweiß
    Beruf
    Freiberufler
    Beiträge
    371
    ja, gibt es nen Tipp (der erlaubt ist)?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  15. Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  16. #14

    Registriert seit
    12.2006
    Ort
    Bayern
    Beruf
    Maler/Lackierer
    Beiträge
    1,321
    http://www.mega.de/sortiment/produkt...hp?prod_id=315
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  17. #15

    Registriert seit
    10.2009
    Ort
    marktredwitz
    Beruf
    handwerker
    Beiträge
    242
    Zitat Zitat von dquadrat Beitrag anzeigen
    anstriche haben die eigenschaft, daß man im streiflicht oftmals die ansätze des rollers oder ausgebesserte stellen sieht. streiflichtunempfindliche farben minimieren diese eigenschaft deutlich.

    jeder markenhersteller hat streiflichtunempfindliche farben im programm.
    Macht aber Unplanheiten nicht weg und schlechten Putz nicht besser !
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen