Werbepartner

Ergebnis 1 bis 5 von 5

Porenbetonstein anstatt Iso-Kimmschicht?

Diskutiere Porenbetonstein anstatt Iso-Kimmschicht? im Forum Mauerwerk auf Bauexpertenforum.de


  1. #1
    Ausbauer
    Gast

    Porenbetonstein anstatt Iso-Kimmschicht?

    Hallo,

    ich habe gerade mit unserem Nachbarn darüber philosophiert, wie man die Wärmebrücken am Mauerfußpunkt bei Dämmung auf der Bodenplatte vermeiden kann. Da gibt es einige recht kostenintensive Möglichkeiten wie Schaumglassteine, Novomur, Iso-Kimmsteine. Was spricht eigentlich dagegen, bei nicht tragenden Innenwänden die unterste Steinreihe aus einer Schicht Porenbeton zu machen? Das wäre preislich unschlagbar günstig, einfach verfügbar und die Faustregel "bei einer Steinfarbe bleiben" wäre auch erfüllt.

    Grüße,

    Ausbauer
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Porenbetonstein anstatt Iso-Kimmschicht?

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2

    Registriert seit
    05.2007
    Ort
    Frankfurt
    Beruf
    Hausfrau
    Benutzertitelzusatz
    Aber das muß eine Hausfrau ja nicht wissen!!
    Beiträge
    1,813
    Nichts!

    Man muß nur nachweisen, daß es hält.
    Aber die Computerprogramme sind dafür nicht so ausgelegt und Handrechnung ist zu teuer.
    Außerdem mögen die Putzer solches "Mischmauerwerk" nicht gerade.

    Aber es spricht ja nichts dagegen, von unten bis oben mit PB zu arbeiten oder es selbst zu rechnen. Die PB-Industrie macht eben zu wenig Werbung für ihre Produkte und stellt zu wenig Unterstützung bereit.

    Im normalen kleine Wohnungsbau ist der KS-Stein selten bis an seine Grenzen ausgelastet. Also das kann auch ein PB in der Regel bei gleicher Wandstärke.
    Da bei KS ein WDVS sowieso notwendig ist, kann man das auch bei PB vorsehen. Damit spart man sich die Probleme mit den Wärmebrücken an den Decken.

    pauline

    Aber jetzt duck und wech
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3
    Ausbauer
    Gast
    Hallo Pauline,

    in diesem Fall geht es lediglich um nicht tragende Innenwände. Die Belastung beschränkt sich daher auf das Eigengewicht der Wand und ggf. Lasten, die angehängt werden. Das sollte eine erste Reihe Porenbeton schon vertragen. Und Risse im Putz wären auch nicht zu befürchten, da die Steinreihe im Fußbodenaufbau verschwinden würde und man Risse später nicht mehr sehen könnte.

    Mal gucken, wenn wir nochmal bauen, wäre das also eine Option ;-)
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4

    Registriert seit
    07.2009
    Ort
    Bayreuth
    Beruf
    Bürohengst
    Beiträge
    17
    Zitat Zitat von Ausbauer Beitrag anzeigen
    in diesem Fall geht es lediglich um nicht tragende Innenwände.
    Welchen Sinn verfolgst Du mit dieser Maßnahme?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5

    Registriert seit
    05.2007
    Ort
    Frankfurt
    Beruf
    Hausfrau
    Benutzertitelzusatz
    Aber das muß eine Hausfrau ja nicht wissen!!
    Beiträge
    1,813
    Zitat Zitat von Ausbauer Beitrag anzeigen
    Hallo Pauline,

    in diesem Fall geht es lediglich um nicht tragende Innenwände.

    Und Risse im Putz wären auch nicht zu befürchten, da die Steinreihe im Fußbodenaufbau verschwinden würde und man Risse später nicht mehr sehen könnte.

    ;-)
    Wenn man über den Nachweis tragende Wände derartig gestalten kann, geht es natürlich auch bei nichttragenden.
    Aber man sollte auch bedenken, daß viele verschiedene Steinsorten auch zu Verwechselungen und Kosten führen. Also warum die nichttragenden Innenwände nicht gleich komplett in PB. Man solte allerdings rotes und weißes Mauerwerk auf einer Etage nicht mischen. Rote und weiße Steine verhalten sich unterschiedlich beim Schwinden. Das gibt kleine Risse, die nicht jeder Bauherr duldet.

    Es sind bei unterschiedlichem Putzgrund weniger die Risse, sondern der unterschiedlich saugende Putzgrund, der dem putzer die Arbeit nicht gerade erleichtert.

    pauline
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen