Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 15 von 16
  1. #1
    Ausbauer
    Gast

    Schaumglas: Platten oder Schotter unter Bodenplatte?

    Hallo,

    einer unserer nachbarn hat unter seiner Bodenplatte eine Schicht Schaumglasschotter, der andere hat sich Schaumglasplatten legen lassen. Kann mir jemand erklären, wo die Vorteile der beiden Varianten sind?

    Grüße,

    Ausbauer
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Schaumglas: Platten oder Schotter unter Bodenplatte?

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2

    Registriert seit
    05.2007
    Ort
    Frankfurt
    Beruf
    Hausfrau
    Benutzertitelzusatz
    Aber das muß eine Hausfrau ja nicht wissen!!
    Beiträge
    1,813
    Erfrage mal die Preise.

    Ansonsten gibt es Meinungen gegen Schaumglasschotter wenn dort unten Grundwasser vorbeiläuft und die Wärme aus der Bodenplatte mitnimmt.

    Mit sind aber keine Untersuchungen bekannt, die den Einfluß untersucht haben. Da hat vermutlich auch niemand ein Interesse daran und teuer wäre eine solchen Untersuchung auch.

    pauline
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3

    Registriert seit
    09.2007
    Ort
    Hannover
    Beruf
    Arbeiter
    Beiträge
    829
    Was gibt es da zu untersuchen? Ein Schotter hat da nichts verloren, wenn der im Wasser steht! Ansonsten dürfte es eine Kostenfrage sein, Schotter ist wahrscheinlich erheblich billiger.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4

    Registriert seit
    01.2010
    Ort
    Saarland
    Beruf
    Betriebswirt
    Beiträge
    1,894
    Einfach mal Gockeln unter Glasschaumschotter, da gibt es alle Infos dazu.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5

    Registriert seit
    02.2010
    Ort
    Bayern
    Beruf
    Bauunternehmer
    Beiträge
    8

    Unterschied

    Wir haben schon ein paar Baustellen mit Schaumglasschotter ausgeführt. Es wird zwar immer gesagt das es kostengünstiger ist aber meine Meinung ist anders.

    Man braucht schon mal mehr Aushub ca 20cm mehr da zwischen 30 und 35 cm meist eingebaut wird. Dann kommt der Schaumglasschotter in Big Bags auf die Baustelle man braucht auch Platz und muss die dann mit dem Kran verfüllen.

    Es wird zwar auch gesagt das sie die Drainagefunktion übernehmen aber ich kann mir nicht vorstellen das wenn das Schaumglas mit Wasser umhüllt ist das es irgendeine Dämmwirkung hat. Wir haben meist noch eine Drainage um die Bodenplatte verlegt.

    Also ich bin nach wie vor für PUR Hartschaumplatten oder zum beispiel gleich Lohr Elemente mit Bodenplattenabschalung hatten wir auch schon öfters.

    mfg
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  7. #6
    Bauexpertenforum Avatar von Josef
    Registriert seit
    05.2002
    Ort
    Freising
    Beruf
    Bauunternehmer
    Benutzertitelzusatz
    Bauunternehmer
    Beiträge
    13,416
    Also ich bin nach wie vor für PUR Hartschaumplatten oder zum beispiel gleich
    Lohr Elemente mit Bodenplattenabschalung hatten wir auch schon öfters.
    natürlich zuerst vom Tragwerksplaner errechnet ... mal 4000ender mal 5000ender und alles schön mit bauaufsichtlicher Zulassung ???
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  8. #7

    Registriert seit
    02.2009
    Ort
    Hamburg
    Beruf
    Unternehmer
    Benutzertitelzusatz
    Fugenlose Industrieböden mit Patent: HIT
    Beiträge
    7
    - Schaumglasschotter ist nicht frostbeständig.

    - Einen Nachweis darüber ob der Schotter richtig verdichtet wurde kann man nicht führen.

    - Schaumglasschotter speichert die im Boden enthaltene Feuchtigkeit was wiederum dazu führt, dass die Wäremdämmwerte nur theoretisch sind.

    - Um "Entmischungen" während des Transport beim Einbau wieder aufzuheben müsste man vor dem Einbau den Glasschotter ersteinmal in einer großen Trommel wieder richtig durchmischen.

    - Damit eine Sohle nicht reist, muss man ersteinmal eine Folie zwischen dem Glasschotter legen, dann eine Sauberkeitsschicht als Gleitschicht herstellen und dann wieder eine Folie auf die Gleitschicht legen, damit sich die Sohle überhaupt schwinden kann. Die Oberfläche einer Glasschotterschicht ist viel zu rauh, damit eine darüber liegende Sohle überhaupt Schwinden könnte.

    Das meiste der angebrachten Kritik steht in der "Bauaufsichtlichen Zulassung" von "Glasschotter". Solch eine Zulassung sollte man sich bei Baustoffen immer zusenden lassen. Wer einmal die Zulassung von Stahlfaser in den Händen hatte, würde das Zeugs nie mehr einbauen.

    Wenn Du Dämmung einbauen willst, dann auschließlich extrodiertes (aufgeschäumtes) Material oder Foamglasplatten. Alles andere trägt nicht oder hat keine Zulassug oder zieht Wasser oder kann nicht geprüft werden. Geiz ist nicht Geil.

    Gruß
    Oliver
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  9. #8

    Registriert seit
    11.2009
    Ort
    RDBL
    Beruf
    KaufmAngesteller
    Beiträge
    117
    Zitat Zitat von OliverV Beitrag anzeigen
    - Schaumglasschotter ist nicht frostbeständig.

    Gruß
    Oliver
    Ist dem so ? Die Herstellerseiten sagen doch was ganz gegensätzliches ...

    Siehe Anhang.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  10. #9

    Registriert seit
    09.2010
    Ort
    Freiburg
    Beruf
    Dipl.-Ing.
    Beiträge
    236
    ich lasse den Thread nochmal aufleben....

    Wir haben jetzt den Fall, dass vom Bodengutachter eine 30 cm dicke Rollkiespackung empfohlen wird (als drainagierende Wirkung - Hanggrundstück) - da dachte ich kann man doch gleich den Schotter nehmen. Auch wenn die ersten 5cm im Wasser stehen hat man doch immer noch 25 cm wärmeisolierende Wirkung - besser als der Schotter. Auf der BP kommt innen sowieso noch ca. 10cm - 15cm Dämmung drauf.

    Spricht irgendwas dagegen?

    Danke für Antworten
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  11. #10

    Registriert seit
    12.2005
    Ort
    Hückeswagen
    Beruf
    Baufachberater + Staatl. geprüfter Hochbau
    Benutzertitelzusatz
    Dachdecker+Hochbautechniker
    Beiträge
    11,917
    Meiner Meinung nach nicht, SChaumglasschotter wird ja auch zur Drainage benutzt...
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  12. #11
    Bauexpertenforum Avatar von mls
    Registriert seit
    10.2002
    Ort
    obb, d, oö
    Beruf
    twp, bp
    Beiträge
    13,790
    superwirtschaftlich
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  13. #12

    Registriert seit
    12.2005
    Ort
    Hückeswagen
    Beruf
    Baufachberater + Staatl. geprüfter Hochbau
    Benutzertitelzusatz
    Dachdecker+Hochbautechniker
    Beiträge
    11,917
    Jau, wobei ich das Zeug lieben gelernt habe. Es ist wesendlich Handlicher als SChotter oder Kies wenn man es den Berg hochbefördern muß mit der Schubkarre....
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  14. #13
    Bauexpertenforum Avatar von mls
    Registriert seit
    10.2002
    Ort
    obb, d, oö
    Beruf
    twp, bp
    Beiträge
    13,790
    dass dachdecker so denken, kann ich verstehen
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  15. Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  16. #14
    Bauexpertenforum
    Registriert seit
    01.2004
    Ort
    NRW
    Beruf
    öbuv Sachverständiger
    Benutzertitelzusatz
    und öbuv SV für das Maurer- und Betonbauerhandwerk
    Beiträge
    10,386
    Ich möchte auch mal wieder ein AG wo Kosten keinen Einfluss bei der Entscheidungsfindung haben.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  17. #15
    Avatar von fmw6502
    Registriert seit
    09.2007
    Ort
    Kipfenberg
    Beruf
    Dipl.-Ing. Elektrotechnik
    Benutzertitelzusatz
    Bauherr
    Beiträge
    3,822
    Zitat Zitat von passivbauer Beitrag anzeigen
    vom Bodengutachter eine 30 cm dicke Rollkiespackung empfohlen wird (als drainagierende Wirkung - Hanggrundstück)
    frag mal lieber Deinen TWP was er davon wg. Hangdruck hält...

    Gruß
    Frank Martin
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen