Werbepartner

Ergebnis 1 bis 13 von 13

Porenbeton zweischalig mit Kerndämmung?

Diskutiere Porenbeton zweischalig mit Kerndämmung? im Forum Mauerwerk auf Bauexpertenforum.de


  1. #1

    Registriert seit
    01.2010
    Ort
    Bielefeld
    Beruf
    Beamter
    Beiträge
    3

    Frage Porenbeton zweischalig mit Kerndämmung?

    Hallo Ihr netten Experten!
    Wir möchten einen Neubau mit Putzaußenwand "errichten lassen" und stehen vor der Entscheidung des Außenwandaufbaus. Zwei Unternehmer ringen im Moment um unsere Unterschrift. Der eine würde gerne mit einer 36,5 er Porenbetonwand bauen. Der andere eigentlich mit einer Porenbetonwand (17,5er) und davor ein WDVS. Aus bestimmten Gründen möchten wir aber kein WDVS und fragten nach einem alternativem Aufbau. Da hat er uns heute ein zweischaliges Mauerwerk aus Porenbeton mit innenliegender Kerndämmung vorgeschlagen (Gesamtwandstärke 44 - 17 innen - 11 außen - Rest Dämmung). Den Innenraumverlust mal vernachlässigt, wie sieht Eure Meinung dazu aus??
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Porenbeton zweischalig mit Kerndämmung?

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2

    Registriert seit
    09.2007
    Ort
    Hamm
    Beruf
    Kaufmann
    Beiträge
    204

    Ist ein neues Produkt

    eines durchaus namhaften PB Herstellers. Was sagt denn der Energiepass zu den unterschiedlichen Bauweisen ?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3
    Themenstarter

    Registriert seit
    01.2010
    Ort
    Bielefeld
    Beruf
    Beamter
    Beiträge
    3

    Wdvs...

    hat angeblich den bessten "K"-Wert der drei... Schlechtester soll die einschalige Variante sein, wobei die Unterschiede "angeblich" nicht wirklich groß sein sollen... Ich als Laie kann das weder bestätigen, noch wüsste ich, wie ich diese Aussagen der Unternehmer prüfen könnte...
    Aber es geht mir ja auch gar nicht darum den superallerbesten Wert zu erreichen. Wir wollen Stein auf Stein bauen und sicher etwas übertrieben gesagt, später keine Angst davor haben, dass der Putz abfällt, wenn unser Sohn mit dem Fußball gegen die Wand schießt
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4

    Registriert seit
    07.2009
    Ort
    Bayreuth
    Beruf
    Bürohengst
    Beiträge
    17
    Zitat Zitat von nepomukel Beitrag anzeigen
    Wir wollen Stein auf Stein bauen und sicher etwas übertrieben gesagt, später keine Angst davor haben, dass der Putz abfällt, wenn unser Sohn mit dem Fußball gegen die Wand schießt
    Wenn ihr mit PB baut hätte ich eher davor Angst das sich der Schall vom auftreffen des Balls auf die Wand im ganzen Haus verbreitet
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5

    Registriert seit
    04.2006
    Ort
    Gelsenkirchen
    Beruf
    vom Fach
    Beiträge
    163
    Zitat Zitat von nepomukel Beitrag anzeigen
    Aber es geht mir ja auch gar nicht darum den superallerbesten Wert zu erreichen. Wir wollen Stein auf Stein bauen und sicher etwas übertrieben gesagt, später keine Angst davor haben, dass der Putz abfällt, wenn unser Sohn mit dem Fußball gegen die Wand schießt
    WDVS

    Es kommt auch schon mal vor, dass die Kids beim Pfeil und Bogen schießen feststellen, dass die Pfeile sehr gut in der Dämmung stecken bleiben.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  7. #6

    Registriert seit
    03.2004
    Ort
    Franken
    Beruf
    Kabelaffe
    Benutzertitelzusatz
    Werbung hier erfolgt gegen meinen Willen!
    Beiträge
    23,213
    Wenn Ihr derartige Anhänger der "greifbar handfesten" Steine seid, warum dann überhaupt Porenbeton?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  8. #7

    Registriert seit
    07.2009
    Ort
    Bayreuth
    Beruf
    Bürohengst
    Beiträge
    17
    Zitat Zitat von Julius Beitrag anzeigen
    Wenn Ihr derartige Anhänger der "greifbar handfesten" Steine seid, warum dann überhaupt Porenbeton?
    Ich würde empfehlen die Suchfunktion des Forums zu benutzen, dieses Thema Vor- und Nachteile PB ist doch schon mehrfach diskutiert worden.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  9. #8

    Registriert seit
    06.2005
    Ort
    Hannover
    Beruf
    Architekt
    Beiträge
    34,325
    Zitat Zitat von nepomukel Beitrag anzeigen
    hat angeblich den bessten "K"-Wert der drei...
    Reden die wirklich noch von k-Werten?????
    Wenn ja, nimm die Beine in die Hand. Den k-Wert haben wir schon vor Jahren durch den U-Wert ersetzt.
    Ist zwar mehr oder weniger ne Formalie, aber es markiert die Einstellung zum ganzen Thema.

    PB-MiWo-PB ist bauphysikalisch nicht unspannend. Sollte in jedem Falle auf Tauwasser gerechnet werden.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  10. #9

    Registriert seit
    02.2010
    Ort
    Dortmund
    Beruf
    Lehrer
    Beiträge
    7
    ich hatte mit der Firma ..........gebaut und die haben 24er Poroton und 14er Dämmung mit Mineralaußenputz genommen.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  11. #10
    wasweissich
    Gast
    dürfen lehrer nach dem unterricht eigentlich häuser verkaufen ??
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  12. #11

    Registriert seit
    11.2009
    Ort
    Magdeburg
    Beruf
    Ing.
    Beiträge
    5,102
    Zitat Zitat von wasweissich Beitrag anzeigen
    dürfen lehrer nach dem unterricht eigentlich häuser verkaufen ??
    Nicht nach, während des Unterrichts.
    Schau mal auf die Zeiten.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  13. Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  14. #12
    wasweissich
    Gast
    das ist aber mit sicherheit nicht in ordnung... ooooder??

    und da wundern sich alle dass aus der jugend nix wird
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  15. #13

    Registriert seit
    05.2007
    Ort
    Frankfurt
    Beruf
    Hausfrau
    Benutzertitelzusatz
    Aber das muß eine Hausfrau ja nicht wissen!!
    Beiträge
    1,813
    Die Probleme mit einer Kerndämmung haben einige schon erlebt, die vor Jahren die damals üblichen wenigen cm Dämmmaterial einbauten und heute vor dem Probleme stehen, die Dämmung zu verstärken.

    Das geht dann eben nur mit Abriß der vorgesetzen Schale.

    Da sind einige Dellen doch direkt harmlos. Übrigens entstehen die Dellen nicht, wenn man die letzte Kleberschicht entsprechend dick ausführt.

    Zement mit Quarzsand 1 : 3 und HAftemulsion mit Wasser ebenfalls 1 : 3 gemischt, ergibt einen soliden Kleber. Er läßt sich aber wegen des fehlenden Kalkes schlecht verarbeiten und ergibt eine entsprechend dicke Schicht wo nichts durchgeht.

    Ist aber eben nicht Systemgerecht und wird heute von keinem Handwerker wegen der Haftung ausgeführt werden. Das waren eben damals andere Zeiten, als das noch ging.

    pauline
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen