Ergebnis 1 bis 5 von 5

Dringend: Bewehrungsband ja oder nein?

Diskutiere Dringend: Bewehrungsband ja oder nein? im Forum Trockenbau auf Bauexpertenforum.de


  1. #1

    Registriert seit
    01.2010
    Ort
    Heppenheim
    Beruf
    Bürohengst
    Beiträge
    2

    Dringend: Bewehrungsband ja oder nein?

    Hallo ich bin neu hier und habe mal eine Frage:

    Vorgeschichte:
    Ich habe im Wohnbereich die Wände mit Gipskartonplatten von Knauf (HRK) angebracht. Die Wand war sehr uneben Kuhstall-Geputzt (+-3cm). Die Platten habe ich mit Perlfix-Batzen direkt an den Wänden befestigt (vorher mit Universalgrundierung die Wand behandelt).

    So, nun müssen die Platten verfugt/verspachtelt werden. Die einen sagen mir mit Bewehrung verpachteln die anderen sagen, das kann man einfach mit Uniflott ohne Bewehrungsband verspachteln. Uniflott hätte ich da und auch Unileicht oder wie das heißt für ein evtl. "finish".
    Was stimmt denn nun? Und kann man sagen, welche Methode welche Vorteile/Nachteile bringt? Die Platten sollen später mal Tapeziert werden, ich möchte nicht, daß man das Bewehrungsband irgendwie sieht. Wie verarbeitet man es genau? Und welches Bewehrungsband ist das richtige für die Knauf HRK-Platten? Papierstreifen, Gewebe was weiß ich...

    Danke für jede Hilfe

    xmlavatar
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Dringend: Bewehrungsband ja oder nein?

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2

    Registriert seit
    09.2005
    Ort
    Baden-Württemberg
    Beruf
    Stuckateurmeister
    Beiträge
    914

    Wer weiß?

    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3
    Themenstarter

    Registriert seit
    01.2010
    Ort
    Heppenheim
    Beruf
    Bürohengst
    Beiträge
    2
    Zitat Zitat von MichaelG Beitrag anzeigen
    Erstmal danke für die schnelle Antwort

    Zitat:

    "Uniflott: Handverspachtelung
    ohne Fugendeckstreifen: HRAK, HRK und
    Cleaneo® Akustik"

    "Empfehlung: Stirn- und Schnittkantenfugen
    sowie Mischfugen (z. B. HRAK + Schnittkante)
    der sichtbaren Beplankungslagen auch bei
    Verwendung von Uniflott, Uniflott imprägniert
    oder TRIAS mit Knauf Fugendeckstreifen Kurt
    spachteln."

    Also wie darf ich das jetzt verstehen? Ich kann HRK ohne Fugendeckstreifen mit Uniflott spachteln. Außerdem sollte ic,h laut Empfehlung, "Kurt" verwenden, z.B. wenn in einer Ecke 2 Platten zusammenkommen oder ich an an anderes Material angrenze. Ist das so richtig?

    Die Vor-/Nachteile weiß ich dann natürlich immer noch nicht. Oder sollte man bei HRK auf keinen Fall mit Band arbeiten (trägt ja evtl zuviel auf)?

    Vielleicht gibts noch mehr Infos... mit eigenen Worten?

    xmlavatar
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4
    Avatar von Lukas
    Registriert seit
    03.2005
    Ort
    B, NVP, IN, St Trop
    Beruf
    Bodenleger
    Beiträge
    11,785
    Zitat Zitat von xmlavatar Beitrag anzeigen
    Vielleicht gibts noch mehr Infos... mit eigenen Worten?
    Du weißt aber schon in welchem Forum Du bist?

    Gruß Lukas
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5
    Gast943916
    Gast
    Uniflott ist mit oder ohne Bewehrungsstreifen zu verwenden,
    "Empfehlung:
    steht ja da,
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen