Werbepartner

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 15 von 20
  1. #1

    Registriert seit
    01.2007
    Ort
    Bonn
    Beruf
    Techniker
    Beiträge
    201

    Frage zum Mauerwerksraster

    Hallo,

    gibt es sowas wie ein Rastermaß für das Außenmauerwerk?
    Also kann ich jetzt sagen ein Haus soll 11,30 breit sein, oder muss man sich an ein Raster halten?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Frage zum Mauerwerksraster

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2

    Registriert seit
    03.2008
    Ort
    39218 Schönebeck
    Beruf
    Selbstständig
    Benutzertitelzusatz
    Oliver Struve
    Beiträge
    368
    Nein, das gibt es nur bei Lego, und diversen Styropor Haus Anbietern.

    Grüße aus Schönebeck
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3
    Bauexpertenforum
    Registriert seit
    01.2004
    Ort
    NRW
    Beruf
    öbuv Sachverständiger
    Benutzertitelzusatz
    und öbuv SV für das Maurer- und Betonbauerhandwerk
    Beiträge
    10,386
    Früher hatte man versucht im oktametrisches Maß zu planen.
    Pfeiler alles durch 12.5 (oder 6.25) teilbar - 1.0 cm (abzügl. einer Stoßfuge)
    Anschläge genau durch 12.5 (oder 6.25) teilbar
    Öffnungen durch 12.5 (oder 6.25) teilbar + 1.0 cm

    Heute, dadurch das die meisten Steine nicht mehr 24 cm sonder 25 lang sind, hat sich das ein wenig geändert.
    Leider gehen die wenigsten Planer auf diese Änderung ein.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4
    Themenstarter

    Registriert seit
    01.2007
    Ort
    Bonn
    Beruf
    Techniker
    Beiträge
    201
    Also wenn ich mein Haus z.B. 11,655 haben möchte ist das kein Problem, auch kein großer Kostenfaktor?
    Wie genau kann man denn sagen, kann man Mauern? Wenn ich jetzt 10m von Grundstücksgrenze zu Grundstücksgrenze haben, kann ich die auf den cm ausschöpfen?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5

    Registriert seit
    11.2004
    Ort
    Saarland
    Beruf
    architekt
    Beiträge
    4,217
    natürlich gibt es das!
    nennt sich oktametrisches system und basiert auf ein 1/8 des meters.
    auch mit steinsäge und kaum nennenswerte mehrkosten, sollte man auf diese maße bezug nehmen.
    insbesondere bei sog. dämmsteinen, da unsinnig angesetzte maße in der fassade durch wunderschöne mörtelfugen sichtbar werden.
    und pfeiler aussehen als hätte der bäckerlehrling seine freude gehabt.
    also -
    immer ein vielfaches von 12,5cm ansetzten
    wandscheibe aussenmaß -1cm , öffnungen +1 cm (kommt aus der stoßfuge)
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  7. #6

    Registriert seit
    09.2006
    Ort
    Offenbach
    Beruf
    Dipl.-Ing
    Beiträge
    2,445
    Halt, also vieles richtet sich schon noch der Maßordnung im Hochbau und dem 'Vielfachen von 12,5cm. Wenn Du eine Tür von bslpsw. 1,075 x 2,083m haben willst, wirst Du diese schon bekommen. Ist halt ne Sonderanfertigung und kostet entspr. Kohlen. Und Dein Haus in 11,655 m kannste haben....unter Berücksichtung der Maßtoleranzen im Hochbau. Je nachdem was für einen Stein Du haben möchtest, muss halt vllt. mehr gesägt werden....wird dann bisschen teuerer...
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  8. #7

    Registriert seit
    11.2004
    Ort
    Saarland
    Beruf
    architekt
    Beiträge
    4,217
    so... jetzt weiss er´s aber
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  9. #8

    Registriert seit
    01.2009
    Ort
    Hunsrück
    Beruf
    Arbeitstier
    Beiträge
    186
    Unsere Architektin plant auch mit 12,5 cm. Bei den Öffnungen sind dann 12,5x X +1cm.
    Bei der z.b. Geschosshöhe nimmt sie die Steinhöhe von ca. 25 cm. Also, 25cm x 10 oder 11 Steine +1cm. D.h. man kommt auf eine Geschosshöhe von 2,51 oder 2,76 m.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  10. #9
    Themenstarter

    Registriert seit
    01.2007
    Ort
    Bonn
    Beruf
    Techniker
    Beiträge
    201
    Wenn man also in der Breite mit 12,5cm plant, kann man immer volle Maße nehmen?
    Also sind 10m, 10,50m oder 11m kein Problem?

    Für Fenster gibt es heut zu tage ja kein Normmaß mehr. Die werden ja eh auf Maß gefertigt oder?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  11. #10

    Registriert seit
    09.2006
    Ort
    Offenbach
    Beruf
    Dipl.-Ing
    Beiträge
    2,445
    Tobi: Dann schau mal in die Kataloge der namhaften Fensterhersteller an was da für Maße verzeichnet sin....
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  12. #11

    Registriert seit
    08.2007
    Ort
    Ravensburg
    Beruf
    Architekt
    Beiträge
    16,081
    nicht verstanden?

    12,5-1

    ---------- Post added at 11:45 ---------- Previous post was at 11:35 ----------

    fenster = öffnungsmaß 12,5+1
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  13. #12
    Avatar von greentux
    Registriert seit
    07.2009
    Ort
    Dresden
    Beruf
    Ingenieur ET
    Beiträge
    1,231
    Vermutlich gibt es Fenster mit Raster und solche ohne... Die einen kommen vom Fließband, die anderen vom Tischler... oder?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  14. #13
    Themenstarter

    Registriert seit
    01.2007
    Ort
    Bonn
    Beruf
    Techniker
    Beiträge
    201
    Also ich war bei einer Fensterfirma. Die haben mir gesagt das es ganz egal ist. Die Fenster würden so oder so auf Maß gefertigt...wenn ich ein 65,53 Fenster haben will, kostet das nicht mehr oder weniger wie im Rastermaß.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  15. Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  16. #14

    Registriert seit
    11.2004
    Ort
    Saarland
    Beruf
    architekt
    Beiträge
    4,217
    Fenster = egal
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  17. #15

    Registriert seit
    10.2009
    Ort
    Land Brandenburg
    Beruf
    Dipl.-Bauing.
    Beiträge
    2,007
    Zitat Zitat von Tobi82 Beitrag anzeigen
    Wie genau kann man denn sagen, kann man Mauern? Wenn ich jetzt 10m von Grundstücksgrenze zu Grundstücksgrenze haben, kann ich die auf den cm ausschöpfen?
    Torleranzen am Bau:
    - Tischler: mm
    - Zimmermann: cm
    - Maurer: da ist man froh, wenn er auf dem Grundstück bleibt.

    Bei Verblendmauerwerk sollte man das oktametrische Maßsystem möglichst einhalten, um den Maurer nicht vor quasi unlösbare Probleme beim Fugenbild zu stellen. Ansonsten spielt es bei größeren Längen keine Rolle. Z.B. Pfeiler von 47 cm Breite bei Steinlängen von 50 cm oder Brüstungshöhen von 1,03 m bei Steinhöhen von 25 cm sollte man trotzdem vermeiden. Alle Wenns und Abers hier zu behandeln, würde den Rahmen eines Forums sprengen.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen