Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 15 von 22
  1. #1

    Registriert seit
    01.2010
    Ort
    Bayern
    Beruf
    Angestellter
    Beiträge
    79

    Grundstück am Hang, Garage integrieren sinnvoll?

    Hallo Leute,

    jetzt habe ich es „gewagt“ und mich hier auch angemeldet. Bin seit Wochen ab und an hier beim Lesen diverser Beiträge. Manche sehr interessant, die anderen weniger....

    Wir (meine Freundin und ich) beschäftigen uns seit einem halben Jahr mit dem Thema Eigenheim. Wir sind beide Anfang dreißig und beide noch berufstätig. Vor dem Bauen steht ja bekanntlich das leidige Thema Geld.... Das wird momentan mit meinem Finanzberater der örtlichen Hausbank diskutiert, also noch nix abgeschlossen. Sollte aber laut seinem ersten Eindruck möglich sein, da EK in Höhe von rund 100k vorhanden ist.

    Jetzt hätten wir ein schönes Grundstück in Aussicht, aber noch nicht gekauft. Preis rund 40k inkl. aller Nebenkosten wie Steuer, Notar usw. Würden erst kaufen, wenn wir eine „Grobplanung“ hätten, die uns auch gefällt. Ist so mit dem Eigentümer abgesprochen.

    Das Problem oder auch schöne an dem Grundstück, je nachdem wie man es sieht, es hat ein Gefälle von Süd nach Nord. Die Höhen sind schon vermessen, rund 2,50m Gefälle von Süd nach Nord. Zufahrt ist von Norden her möglich.

    Jetzt hatten wir mit einem örtlichen Planer ein Erstgespräch und haben ihm Lageplan und Höhenprofil vorgelegt. Wir hatten uns eigentlich ein EFH mit Doppelgarage vorgestellt. Jetzt hat er aber einen interessanten Vorschlag gemacht. Wir könnten doch die Doppelgarage im Keller des Hauses integrieren, mit Zufahrt ebenerdig von Norden. Er meinte, das wäre eine kompakte Lösung, zudem wäre es preiswerter als eine angebaute Garage und der Keller wäre voll genutzt. Die Garage könnte man thermisch trennen, das wäre wohl kein Problem.

    Jetzt meine Frage, hat jemand so was schon gemacht, wo sind die Vorteile und Nachteile einer Garage im Keller? Klar, der nutzbare Keller wird kleiner....aber die meisten Keller sind eh zu groß.

    Kann man das ungefähr in Zahlen ausdrücken, was man sich hier spart im Verhältnis zu einer angebauten Doppelgarage?

    Würde mich über ein paar Gedanken von den Profis hier freuen....(GU, Architekten)

    Gruß
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Grundstück am Hang, Garage integrieren sinnvoll?

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2

    Registriert seit
    05.2009
    Ort
    Saarland
    Beruf
    Wirtschaftsinformatiker
    Beiträge
    229
    Komm' mal hierher nach Luxemburg, da hat fast jedes Haus eine Garage im Keller. Den Grund dafuer kenne ich aber nicht.

    Wenn das Grundstueck somit besser ausgenutzt wird und ihr den Platz im Keller nicht braucht, macht das schon Sinn.
    Allerdings verschwendet man in meinen Augen auch wertvolle Wohnflaeche.

    Was das finanziell fuer einen Unterschied macht, kann ich dir nicht sagen. Eine freistehende gemauerte Doppelgarage kostet aber so um die 20 Tsd. EUR.


    P. S.: Wo gibt's denn in Bayern Grundstuecke fuer 40 Tsd. EUR?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3
    Themenstarter

    Registriert seit
    01.2010
    Ort
    Bayern
    Beruf
    Angestellter
    Beiträge
    79
    Zitat Zitat von eddie irvine Beitrag anzeigen
    P. S.: Wo gibt's denn in Bayern Grundstuecke fuer 40 Tsd. EUR?
    in der "Pampa" von Bayern. Zur Info, Bayern ist nicht nur München, Hofbrauhäus, Bier und Häuser am Starnberger See..... nix für ungut, musste mal gesagt werden.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4
    planfix
    Gast
    guck mal da!

    hier hat die garage auf halber höhe neben das haus gepasst.

    es kommt auf dein gesamtkonzept an, oder ... wieviel keller brauchst du?
    wenn du dadurch das haus größer machst, weil du einen bestimmten raumbedarf hast, wird es nicht billiger als garage neben dem haus anzuordnen.

    bei einer hanglage kann man ja auch wunderbar das arbeitszimmer oder einen anderen raum auf die talseite platzieren, das man nicht zwingend in der wohnebene braucht.

    garage im KG hat auch seinen charm. alles geht, nix muß! aber die planung sollte auch energetische aspekte berücksichtigen. wer schließt schon immer das garagentor, oder will sinnlos energie in garagenheizung setzen.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5

    Registriert seit
    03.2004
    Ort
    Franken
    Beruf
    Kabelaffe
    Benutzertitelzusatz
    Werbung hier erfolgt gegen meinen Willen!
    Beiträge
    23,214
    Wo gibt's denn in Bayern Grundstuecke fuer 40 Tsd. EUR?
    In Ost-Oberfranken und der nördlichen Opferbalz sind die vielfach noch deutlich billiger zu haben...!

    @ BuF
    In Deinem Fall hört sich das mit der ebenerdig befahrbaren, thermisch getrennten Garage im Keller nach ner durchaus guten Lösung an.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  7. #6
    MoRüBe
    Gast

    Das....

    ...

    Zitat:

    Die Garage könnte man thermisch trennen, das wäre wohl kein Problem.

    ist ein Problem
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  8. #7
    Themenstarter

    Registriert seit
    01.2010
    Ort
    Bayern
    Beruf
    Angestellter
    Beiträge
    79
    Hallo MoRüBe,

    Zitat: ist ein Problem

    genau aus diesem Grund habe ich mich hier angemeldet um Solche Dinge in Erfahrung zu bringen....

    Könntest du bitte deine Aussage (Zitat: ist ein Problem) näher erläutern was an der "Thermischen Trennung" das Problem ist? Bin für jede Kritik dankbar!
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  9. #8
    Bauexpertenforum Avatar von mls
    Registriert seit
    10.2002
    Ort
    obb, d, oö
    Beruf
    twp, bp
    Beiträge
    13,790
    das ist ein problem!

    da kannst du (bzw dein planer) hirnen nach belieben - je tiefer ihr
    die details einsteigt, umso deutlicher wird die erkenntnis, "dass geht kaum
    wärmebrückenfrei" - und mehrkostenfrei erst recht nicht.

    lean design geht anders
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  10. #9
    Themenstarter

    Registriert seit
    01.2010
    Ort
    Bayern
    Beruf
    Angestellter
    Beiträge
    79
    Hallo MoRüBe und MLS,

    wäre auch dankbar, wenn ihr mir erklären könnt, welche Probleme das sein können. Bin leider ein Baulaie und bin auf die Hilfe und Erfahrung von "Profis" angewiesen....

    Gruß an alle
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  11. #10
    Avatar von fmw6502
    Registriert seit
    09.2007
    Ort
    Kipfenberg
    Beruf
    Dipl.-Ing. Elektrotechnik
    Benutzertitelzusatz
    Bauherr
    Beiträge
    3,822
    Zitat Zitat von Bau und Fragen Beitrag anzeigen
    es hat ein Gefälle von Süd nach Nord. Die Höhen sind schon vermessen, rund 2,50m Gefälle von Süd nach Nord. Zufahrt ist von Norden her möglich.
    haben wir genauso auch auf 25m Grundstückslänge. Welche Länge oder prozentuale Steigung habt Ihr?
    Gruß
    Frank Martin
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  12. #11

    Registriert seit
    12.2009
    Ort
    Düsseldorf
    Beruf
    Sachbearbeiter
    Beiträge
    44
    Bin da ehrlich gesagt, nicht so begeistert von.

    1. Wie sieht das Gefälle aus, da das Grundstück ja von der Straße zum Haus eh ein Gefälle hat... Wenn ihr da die Garage in den Keller setzt, kommt ihr nur noch mit Vollgas aus der Garage auf die Straße. Ist das motorschonend? Kaltstart!

    2. Keller kann nie groß genug sein, spätestens in 10 Jahren gibst du mir Recht.

    3. Was is im Winter? Kommt ihr da aus der Garage überhaupt noch raus?

    4. Was is, wenn es mal sintflutartig regnet, alle 5 oder 10 Jahre. Steht dann der Keller unter Wasser, weil das Wasser über die Zufahrt da reinläuft? Heizungsanlage, Fußboden.. alles im Eimer?

    Daher empfehle ich:

    Ganz normalen Keller bauen und daneben einen Carport in Eigenleistung. Besser is das!
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  13. #12

    Registriert seit
    03.2004
    Ort
    Franken
    Beruf
    Kabelaffe
    Benutzertitelzusatz
    Werbung hier erfolgt gegen meinen Willen!
    Beiträge
    23,214
    Wie kommst Du denn darauf???

    BuF hat es doch genau andersherum geschildert (also Zufahrt von der tieferliegenden Seite des Grundstücks)!
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  14. #13
    Avatar von fmw6502
    Registriert seit
    09.2007
    Ort
    Kipfenberg
    Beruf
    Dipl.-Ing. Elektrotechnik
    Benutzertitelzusatz
    Bauherr
    Beiträge
    3,822
    hmm, ja wir hätten auch eine Garage in den Keller setzen können, dann hätte unser Haus aber ganz nach Süden bzw. bergauf gemußt. Wir haben uns dann lieber für eine problemfreie Konstruktion und einen schönen Südgarten anstatt großen Nordvorgarten entschieden.
    Solange der TE nicht mehr Maße seines "Problemgrundstücks" herausrückt, ist es müßig darüber zu spekulieren.

    Gruß
    Frank Martin
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  15. Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  16. #14

    Registriert seit
    12.2009
    Ort
    Düsseldorf
    Beruf
    Sachbearbeiter
    Beiträge
    44
    Zitat Zitat von Julius Beitrag anzeigen
    Wie kommst Du denn darauf???

    BuF hat es doch genau andersherum geschildert (also Zufahrt von der tieferliegenden Seite des Grundstücks)!
    Ähm, ja stimmt. Habe mich verlesen. Das Grundstück fällt von Süd nach Nord, Zufahrt von Nord, also sind die großen Fenster von der Straße weg zum Hang gelegen.

    Bleibe aber dabei: Wenn OK Keller tiefer ist, als OK Straße, würde ich das nicht machen, da bei einem sintflutartigen Regen, die Dränrinne vor der Garage schnell überfordert ist, oder sich zwischenzeitlich mal zugesetzt hat und es dann eine Überschwemmung im Keller gibt.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  17. #15
    Themenstarter

    Registriert seit
    01.2010
    Ort
    Bayern
    Beruf
    Angestellter
    Beiträge
    79
    Hallo Leute, da bin ich wieder...Vielen Dank für die zahlreichen Antworten.

    Zur Info an alle, das Grundstück ist 23m Breit(Ost-West) und ca. 30m tief(Süd-Nord). Das Gefälle von gut 2,5m läuft von Süd nach Nord. Gedacht war den Garten natürlich nach Süden zu machen. Ebenerdig mit dem Erdgeschoß. Von Norden würde dann in den Keller in die Garage gefahren werden.

    Werde das mal weiter mit meinem Planer diskutieren.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen