Ergebnis 1 bis 1 von 1

U-Wert, Wärmebrücken und mehr

Diskutiere U-Wert, Wärmebrücken und mehr im Forum EnEV 2002 / 2004 / 2007 / 2009 auf Bauexpertenforum.de


  1. #1

    Registriert seit
    09.2006
    Ort
    Bayern
    Beruf
    Architekt
    Beiträge
    390

    U-Wert, Wärmebrücken und mehr

    Habe zu diesem Thema schon Beiträge gefunden, werde aber nicht so ganz schlau bzw. helfen nicht wirklich beim Problem.

    Folgender Fall in "etwas angespannter Situation":
    U-Wert einer Fertighaus-Aussenwand beträgt 0,19 W/m2K, dabei werden die Wärmebrücken nicht berücksichtigt, sondern per Einzelnachweis berechnet.

    Als Ergebnis des Einzelnachweises wird der gesamte Wärmebrückenverlust mit 0,85 W/K deklariert sowie ein Qwb von 75 kWh/a.

    Unterstellen wir mal, dass diese Berechnung richtig ist.

    Sind bei der Berechnung der Wärmebrücken die Normaussentemperaturen anzusetzen oder gelten diese nur für die Heizlast?

    Handelt es sich beim "Wärmebrückenverlust 0,85 W/K" um den Transmissionswärmeverlust?

    Definiert Qwb den Wärmebrückenverlustkoeffizienten?

    Wie komme ich dann zum Wärmebrückenkorrekturfaktor?

    Müsssen die "Querleitungseffekte" berücksichtigt werden?
    http://www.bauexpertenforum.de/showt...E4rmebr%FCcken
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. U-Wert, Wärmebrücken und mehr

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren