Ergebnis 1 bis 3 von 3

Feuchtigkeit

Diskutiere Feuchtigkeit im Forum Estrich und Bodenbeläge auf Bauexpertenforum.de


  1. #1

    Registriert seit
    01.2010
    Ort
    düsseldorf
    Beruf
    techniker
    Beiträge
    2

    Feuchtigkeit

    Hallo zusammen,
    ich hatte mir Ende November 09 Estrich legen lassen.
    Bevor dies gemacht worden ist tat ich folgendes:

    Auf eine alte dünne Betonschicht ( drunter ist kein Keller im Einfamilienhaus)
    habe ich
    1) PE Dampfspeerfolie gelegt (Baufolie).
    2) der Boden war sehr uneben und habe ihn deshalb mit Brechsand ausgeglichen
    3) Dämmung
    4) PE Dampfspeerfolie gelegt (Baufolie).
    5) Estrich

    So mein Problem ist nun...
    der Brechsand wurde mir geliefert und es war am regnen d.h. der Ausgleichsand war feucht/ nass beim verlegen. Wir reden hier von einer Fläche von ca. 40 qm wo die Höhe des Sandes zwischen 0- 5cm variiert.
    Leider hatte ich in dieser Zeit sehr viel Druck und musste mich beeilen. Nun ist es aber so, dass ich mir richtige Sorgen mache... ob sich zwischen den Folien ( unterste Folie-Sand-Dämmung-Folie) Schimmel etc bilden kann.
    Ich habe noch keinen Boden gelegt und bin am überlegen, ob ich im ganzen Boden kleine Löscher bohren soll, welche bis in den Sand gehen und eine Lüftung hervorheben.????????

    Oder reicht ein Schlitz rund um dem Boden (Fußleisten weglassen und dort ein Lüftungsschlitz erstellen)

    Habe wirklich kein gutes Gefühl und würde mich sehr über Antworten/ Hilfestellungen freuen.

    Grüße
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Feuchtigkeit

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2
    Avatar von Berni
    Registriert seit
    02.2005
    Ort
    Ostwestfalen-Lippe
    Beruf
    Estriche
    Beiträge
    2,739
    Tach teckibutch,

    Ich habe noch keinen Boden gelegt und bin am überlegen, ob ich im ganzen Boden kleine Löscher bohren soll, welche bis in den Sand gehen und eine Lüftung hervorheben.????????
    Der Aufbau, den Du da beschreibst, ist jenseits von gut und böse. Auf so eine gefrickelte Bastellkonstruktion möchte ich auch nicht näher eingehen.

    Polystirol ist nach meinem Wissensstand kein Nährboden für Pilze, verliert aber bei Feuchteaufnahme an Dämmeigenschaft.
    Ich bezweifel aber, dass Dir da ein Estrichsieb Abhilfe schaft.
    Du solltest Dich da eventuell mal bei einer Trocknungsfirma erkundigen, ob Dir geholfen werden kann.

    Mich würde nur mal so interessieren, ob es eine Estrichfirma war, die auf diesenn Aufbau Estrich verlegt hat.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3
    Themenstarter

    Registriert seit
    01.2010
    Ort
    düsseldorf
    Beruf
    techniker
    Beiträge
    2
    Das hört sich ja schlimm an! die Konstruktion wurde mir von zwei Firmen vorgeschlagen und ja, das war eine Firma die seid 20 Jahren nichts anderes machen.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen