Werbepartner

Ergebnis 1 bis 13 von 13
  1. #1

    Registriert seit
    01.2010
    Ort
    Niedersachsen
    Beruf
    Maschbau
    Beiträge
    39

    T8 - Alternative im "Norden"

    Hallo zusammen,

    bin als Leser schon einige Wochen dabei und habe folgendes Problem/Frage.
    Wir möchten ab Mitte des Jahres aus einer Hand bauen lassen. Meine Vorstellung ist es mit T8 ein Energieefizienzhaus 70 zu erreichen. Ich kämpfe zur Zeit mit einem ähnlichen problem welches auch "Westfalenland" hatte. Die ersten Gespräche zeigen keine Begeisterung bezügliche dieses Steins. Entweder es kommt die Aussage "Viel viel teurer" oder aber "Lohnt aus kosten sicht nicht". Vorrausgesetzt ich bekomme nun nur Angebote die ausserhalb meiner Preisvorstellung liegen, welche Alternativen wären heute für ein Masivhaus zu betrachten. Es handelt sich um ein zweigeschossiges Haus mit 35-38 Satteldach ohne Vorsprünge mit etwa 150m². Recht viele bodentiefe Fenster auf der Südseite.
    Vielen Dank für Tipps und Infos
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. T8 - Alternative im "Norden"

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2

    Registriert seit
    06.2005
    Ort
    Hannover
    Beruf
    Architekt
    Beiträge
    34,325
    Steine mit ähnlichen Dämmwerten werden auch ähnliche Preise haben.

    Das bedingt schon die Marktwirtschaft. Wäre der T8 5* so teuer wie ähnlich dämmende Steine, hätte Schlagmann/Wienerberger den nicht auf den Markt gebracht bzw etablieren können.

    Und warum sollten andere Hersteller wesentlich unter dem möglichen Preis anbieten, auch wenn sie preiswerter könnten?
    Das i-...... kostet auch keinen reelen Marktpreis, sondern den + Gammelobstzuschlag!

    Der T8 und gleichwertige Steine SIND teurer. Ja. Aber solche Sätze sind in der Regel eher die von Bauern, die nicht essen, was sie nicht kennen, das aber nicht zugeben mögen.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3
    Themenstarter

    Registriert seit
    01.2010
    Ort
    Niedersachsen
    Beruf
    Maschbau
    Beiträge
    39
    Der T8 und gleichwertige Steine SIND teurer. Ja. Aber solche Sätze sind in der Regel eher die von Bauern, die nicht essen, was sie nicht kennen, das aber nicht zugeben mögen.
    Richtig. Deswegen gehe ich auch davon aus, dass die Angebote nicht nur die teureren Steine beinhalten, sondern auch das "Schmerzensgeld" weil die Anbieter nicht damit bauen möchten.
    Da ich dem so gut wie nichts entgegensetzten kann, werde ich mich wohl auf ein T16 mit WDVS einlassen müssen. Hier wäre dann nur die Frage was man da am besten nimmt.

    Grüsse
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4

    Registriert seit
    06.2005
    Ort
    Hannover
    Beruf
    Architekt
    Beiträge
    34,325
    Wenn WDVS, warum dann einen Poroton??? Warum nicht KS????

    Und wenn der T8 gewollt ist, warum dann nicht Wege zum T8 suchen statt Alternativen???
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5
    Themenstarter

    Registriert seit
    01.2010
    Ort
    Niedersachsen
    Beruf
    Maschbau
    Beiträge
    39
    Gute Fragen, wenn ich sie beantworten könnte, bzw. T8 Anbieter aus der unmittelbaren Region finden würde, dann würde ich hier wahrscheinlich nicht um Hilfe suchen
    Aber ich habe auch nocht nicht so viele Anbieter abgeklappert, nur zeichnet sich das selbe Bild ab das Westfalenland beschrieben hatte.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  7. #6

    Registriert seit
    01.2009
    Ort
    Hunsrück
    Beruf
    Arbeitstier
    Beiträge
    186
    Zitat Zitat von Ralf Dühlmeyer Beitrag anzeigen
    Steine mit ähnlichen Dämmwerten werden auch ähnliche Preise haben.
    Das kann ich auch nur zustimmen.
    So viele T8-Alternativen gibt es nicht. Josef würde wohl sagen: es gibt gar keine
    @Vigo: Schaue dir evtl. den MZ7 oder MZ8 vom "Mein-Ziegelhaus-Verbund"an. Die Steine kann man mit T7, T8 und T9 vergleichen. Wenn du die Preisliste anschaust (findest du auch auf der Seite), dann wirst du festellen, dass die Preise ähnlich "hoch" sind.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  8. #7
    Avatar von greentux
    Registriert seit
    07.2009
    Ort
    Dresden
    Beruf
    Ingenieur ET
    Beiträge
    1,231
    ich find die preisliste nicht...
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  9. #8

    Registriert seit
    01.2009
    Ort
    Hunsrück
    Beruf
    Arbeitstier
    Beiträge
    186
    Zitat Zitat von greentux Beitrag anzeigen
    ich find die preisliste nicht...
    z.B. hier:
    Preisliste 2009
    Preisliste 2010
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  10. #9

    Registriert seit
    01.2010
    Ort
    Ludwigsburg
    Beruf
    Ratgeber
    Beiträge
    4
    Prinzipiell hat Hr.Dühlmeyer vollkommen recht! Steine mit gleicher Dämmwirkung haben leider auch ziemlich ähnliche Preise. Die Preise der Steine mit den besten Wärmeleitzahlen (0,07 od. 0,08 ) sind derzeit noch überzogen hoch, meiner Meinung nach versuchen da die Werke über einen gewissen Zeitraum Entwicklungskosten hereinzuholen.
    Wie die Erfahrung zeigt, werden diese erst "preisgünstig", wenn noch bessere Dämmwerte mit neuen Produkten erzielt werden. Dann erst brechen die Preise ein.
    Poroton mit WDVS macht wirklich keinen Sinn. Hier empfiehlt sich KS, da bessere Schallschutzwerte, schlankere Wand in Verbindung mit preisgünstigem WDVS.

    Alternativ wurde zur Deubau 2010 ein neues Konzept mit 0,07-Wert vorgestellt:
    Der Z-Stein von Jasto. Hier wird bei Wanddicke 36,5 ein U-Wert von 0,18 W/m²K erreicht. Neu ist die Z-Fuge bei einem Planstein. Er besteht aus rhein. Bims, die Hohlkammern sind mit Polyurethan-Dämmstoff verfüllt. Mal was anderes.
    Weitere Infos und Bilder siehe http://www.jasto.de

    Gruß
    Diabolo
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  11. #10
    Avatar von Wolfgang38
    Registriert seit
    08.2006
    Ort
    Fahrenzhausen
    Beruf
    selbständig
    Beiträge
    773
    die Preislisten....nett
    Was soll uns das jetzt sagen???


    Gott sei dank hat mein Rohbauer die Steine mitgebracht.

    So machen wir das in Bayern.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  12. #11
    wasweissich
    Gast
    Zitat Zitat von Wolfgang38 Beitrag anzeigen
    So machen wir das in Bayern.
    und nicht nur dort
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  13. Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  14. #12
    Avatar von Wolfgang38
    Registriert seit
    08.2006
    Ort
    Fahrenzhausen
    Beruf
    selbständig
    Beiträge
    773
    Zitat Zitat von wasweissich Beitrag anzeigen
    und nicht nur dort
    und ich wollt schon eine Geschäftsidee anmelden ...

    oder als Verbesserungsvorschlag ne "fette" Prämie kassieren (weiss bloss nicht von wem)
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  15. #13
    Bauexpertenforum
    Registriert seit
    01.2004
    Ort
    NRW
    Beruf
    öbuv Sachverständiger
    Benutzertitelzusatz
    und öbuv SV für das Maurer- und Betonbauerhandwerk
    Beiträge
    10,386
    Ich sehe schon wie der Bauherr abends die Steine zählt und sich beschwert, dass Summe Reststeine + Summe vermauerte Steine nicht gleich Summe gelieferte Steine ist.

    Aber wenn der AG selber bestellen will = bitte schön.
    Dann aber mit allen Konsequenzen.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen