Werbepartner

Ergebnis 1 bis 13 von 13
  1. #1

    Registriert seit
    12.2009
    Ort
    Wolfenbüttel
    Beruf
    Angestellter
    Beiträge
    107

    Trockenbauwände OSB+Rigips

    Hallo,
    der Innenausbau des DG soll in unserem Haus in Trockenbauweise entstehen. Der Architekt gab Gipskarton oder Fermacell als Doppelbeplankung vor. Fermacell ist natürlich eine ganze Ecke teurer, da ich aber auch mal einen Nagel in die Wand schlagen möchte oder eine Schraube einschrauben will, der/die auch etwas halten kann, tendiere ich mehr zu Fermacell.
    Habe jetzt noch von einer Variante gehört die OSB und Gipskarton kombiniert. Ist die Variante evtl. auch in Betracht zu ziehen?
    Ich sehe den Vorteil im günstigeren Preis zu Fermacell, aber in ähnlichen Eigenschaften der Befestigungsmöglichkeiten.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Trockenbauwände OSB+Rigips

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2

    Registriert seit
    10.2009
    Ort
    Frankfurt
    Beruf
    Bauingenieur
    Beiträge
    204
    Zitat Zitat von OrTiN Beitrag anzeigen
    Habe jetzt noch von einer Variante gehört die OSB und Gipskarton kombiniert.
    Also einige Bekannte von mir haben das so gemacht und es funktioniert wunderbar.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3

    Registriert seit
    01.2010
    Ort
    Bad Salzungen
    Beruf
    Studium
    Benutzertitelzusatz
    Troll im Studium
    Beiträge
    146
    So genau weiss ich das selbst noch nicht.

    Aber wenn dein Architekt drei Materialien in der Wand will (Stahl, Dämmung, Gips), warum möchtest du ein Viertes einführen?

    Zur Befestigung gibt es doch genügend Systeme?? Gipsanker?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4
    Avatar von susannede
    Registriert seit
    06.2005
    Ort
    Bayern
    Beruf
    Baufrau
    Benutzertitelzusatz
    dipl.- ing. architekt
    Beiträge
    5,345
    Aber wenn dein Architekt drei Materialien in der Wand will
    Ja ja, was die Archis immer so wollen - die magische Drei...meist aber nur die drei "???" und nicht:

    "Die Drei gilt von alters her als göttliche bzw. heilige Zahl. Der Jahres- und Lebenszyklus wurde in vielen Kulturen als Dreiheit gesehen. Stichwörter hierfür sind

    * Wachsen – Fruchtbarkeit – Vergehen
    * Kindheit – Erwachsenenalter – Alter
    * zunehmender Mond – Vollmond – abnehmender Mond

    Eine Dreiheit von Göttern (Trias) als Symbol für die allumfassende Göttlichkeit existiert in vielen Kulturkreisen."

    Für Verfechter der puren Lehre empfehlen wir an dieser Stelle die Gipsdiele, da sie von der göttlichen "1" dominiert wird...das Wahre, das Klare, ach da hätte sich der alte Corbusier doch wieder vor Vergnügen auf die Schenkel geklatscht.

    Ansonsten verleihen wir ehrenhalber den "Hartmut" am grün-grauen Band (siehe Knauf).
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5
    Themenstarter

    Registriert seit
    12.2009
    Ort
    Wolfenbüttel
    Beruf
    Angestellter
    Beiträge
    107
    Ich habe früher in ein DG-Wohnung gewohnt und mag seither kein Gipskarton mehr. Die Spezialdübel waren mir zu umständlich. Seitdem hat natürlich der Fortschritt auch vor den Befestigungsmöglichkeiten nicht halt gemacht, dennoch ist Gipskarton für mich nicht die erste Wahl.

    Zu den vier Materialien:
    Fermacell ist schon das was ich mir vorstelle, aber leider auch gut doppelt so teuer wie die Gipskartonvariante. Daher bin ich auf die OSB- (halt für Schrauben und Nägel + günstig + sehr stabil) + Gipkarton- (günstig und quasi Standard) Variante aufmerksam geworden.
    Ich erhoffe mir davon annähernd den Kostenaufwand einer Gipskartonwand, mit den Vorteilen die OSB mit sich bringt.

    Evtl. hat ja ein Trockenbauer ein paar pro und contras für mich.

    @ susannede: Nett geschrieben, aber - ohne es böse zu meinen... WOZU?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  7. #6
    MoRüBe
    Gast

    Also OSB plus GK...

    ... ist schon ne gute Sache

    Und wer redet denn von Stahl???
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  8. #7
    Avatar von Peeder
    Registriert seit
    06.2005
    Ort
    Wallhausen
    Beruf
    Trockenbauer
    Benutzertitelzusatz
    Hersteller GK-Falt und Formteile
    Beiträge
    4,752
    Und wer redet denn von Stahl???
    sicherlich Stahl Blech , das ist sogar verzinkt !

    ... ist schon ne gute Sache
    für den Holzfanatiker , aber OK, wenn es richtig gemacht wird, nach Vorschrift, mit dehnfugen und dem ganzen pipapo ,

    dennoch halte ich nix davon.
    - unterschiedliches ausdehnungsverhalten OSB-GKB
    - Rissgefahr im GKB
    - bissele weniger Schallschutz
    - zuviel Aufwand , den meist keiner zahlen will

    und OSB ist ja sooooo preiswert ???

    und das alles weil man ja alles Mögliche an allen möglichen Stellen dranhängen will, heute den Küchenoberschrank hier, morgen da , übermorgen noch wo anders .


    Peeder
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  9. #8
    Themenstarter

    Registriert seit
    12.2009
    Ort
    Wolfenbüttel
    Beruf
    Angestellter
    Beiträge
    107
    Um den Küchenoberschrank geht es nicht gerade, aber um ein Regal oder dies und das. Wer weiß was uns in der Zukunft reitet...

    Dein Standpunkt ist aber eindeutig.

    Die Rissbildung durch die unterschiedlichen Dehnungseigeschaften ist ein guter und wichtiger Einwand.

    Bzgl. des Schallschutzes - ist da Gipsfader besser oder Gipskarton?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  10. #9
    Avatar von Peeder
    Registriert seit
    06.2005
    Ort
    Wallhausen
    Beruf
    Trockenbauer
    Benutzertitelzusatz
    Hersteller GK-Falt und Formteile
    Beiträge
    4,752
    gipsfaser ist leicht im Vorteil, kann aber mit z.B. Diamant ( Knauf ) oder sonstige Flüsterplatten ( lasound, blaue,piano ) die Faserplatten übertreffen.

    Da tendiere ich zu der Diamant ( Rigips hat auch so was ) liegt im Preis etwas unter der Ferma , ist aber klasse zu verarbeiten.

    info hier

    Peeder
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  11. #10
    Themenstarter

    Registriert seit
    12.2009
    Ort
    Wolfenbüttel
    Beruf
    Angestellter
    Beiträge
    107
    Danke, dann werde ich noch mal mit dem Architekten grübeln.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  12. #11
    MoRüBe
    Gast

    Peeder...

    Zitat Zitat von Peeder Beitrag anzeigen
    für den Holzfanatiker , aber OK, wenn es richtig gemacht wird, nach Vorschrift, mit dehnfugen und dem ganzen pipapo ,

    dennoch halte ich nix davon.
    ...

    da muß man halt mit umkönnen
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  13. Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  14. #12
    Avatar von susannede
    Registriert seit
    06.2005
    Ort
    Bayern
    Beruf
    Baufrau
    Benutzertitelzusatz
    dipl.- ing. architekt
    Beiträge
    5,345
    @ OrTIN

    Wozu...?...keine Ahnung. Calimero aus Palermo ?

    http://www.youtube.com/watch?v=vT0Ij...eature=related

    "Het is een plastiek ei..."
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  15. #13
    Themenstarter

    Registriert seit
    12.2009
    Ort
    Wolfenbüttel
    Beruf
    Angestellter
    Beiträge
    107
    Zitat Zitat von susannede Beitrag anzeigen
    @ OrTIN

    Wozu...?...keine Ahnung. Calimero aus Palermo ?

    http://www.youtube.com/watch?v=vT0Ij...eature=related

    "Het is een plastiek ei..."
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen