Ergebnis 1 bis 8 von 8

Erdwärmeheizung + Sanitärinstallation

Diskutiere Erdwärmeheizung + Sanitärinstallation im Forum Heizung 1 auf Bauexpertenforum.de


  1. #1

    Registriert seit
    02.2010
    Ort
    Leverkusen
    Beruf
    Bürokaufmann
    Beiträge
    3

    Erdwärmeheizung + Sanitärinstallation

    hallo zusammen,

    ich bin neu hier und hoffe, dass mir jemand wirklich weiterhelfen kann.

    ich brauche eine fachkundige einschätzung der kosten für eine neuinstallation erdwärmeheizung inkl. bohrung+sanitär komplett

    ich hoffe, dass die angaben ausreichen:

    neubau einfamilienhaus ohne keller (nach enev 2009)
    wohnfläche: 218 m²
    KW: ca. 10,4
    fußbodenheizung
    sanitärobjekte standard

    ich brauche wirklich erstmal nur einen kostenrahmen, denn
    die zwei angebote, die mir vorliegen, übertreffen wirklich meine vorstellungen: 48.000 € brutto

    vielen dank
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Erdwärmeheizung + Sanitärinstallation

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2

    Registriert seit
    08.2005
    Ort
    BW
    Beruf
    Dipl.Ing. NT
    Beiträge
    48,841
    Die 48T€ können günstig aber auch sehr teuer sein. Ohne die Details zu kennen kann man dazu absolut nichts sagen.

    Natürlich könnte man das Ganze auch auf 25T€ runter streichen, dann gibt´s eben Plaste anstatt Keramik, oder man kann den Betrag auch auf 100T€ hoch treiben.

    Ich vermute mal die WP mit Bohrung gehört zu den großen Posten. Vielleicht solltest Du da mal ansetzen.
    Wie wär´s, wenn man anstatt der Bohrung einen Flächenkollektor verbaut? Anstatt WP von xxxx eine von yyyy nimmt?

    Du darfst nur Äpfel mit Äpfel vergleichen, sonst wird das nichts. Billiger geht (fast) immer, ob es aber günstiger geht, das steht auf einem anderen Blatt.

    Gruß
    Ralf
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3
    MoRüBe
    Gast

    Also der Beschreibung nach...

    ... hört sich daas nach GU/GÜ an...

    Habe eben für ein Haus in den FNL Heizung rechnen lassen:

    Haus ist fast gleich groß, nen paar qm weniger:

    16.500. inkl. Bohrung

    Allerdings brauch ich nur ne 5 kw-Pumpe das macht dann allein dafür schon ein paar teuros aus...

    Aber Ralf hat recht, gerade im Sanitär-bereich gibts von bis....
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4
    Avatar von lordbauer
    Registriert seit
    11.2008
    Ort
    bietigheim
    Beruf
    softwareentwickler
    Beiträge
    717
    Hallo,

    ich poste mal meine Preise und grob den Umfang:

    Heizung 18500€
    Umfang:
    - Sole-WP 8kw
    - Anschluss an Solekreis + Isolierung
    - HK-Verteiler für 3 Stockwerke (9fach, 2*8fach)
    - Installation der Steigleitung bis HK
    - Isolierung Steigleitungen
    - Verrohrung im Heizraum
    - FBH-Material für 220m² FBH (Tackerplatten, Tackernadel, FBH-Rohr usw.)
    - Verlegen der Heizrohre ==> Bauseits!
    - Inbetriebnahme der FBH + 1 Jahr Wartungsvertrag (inklusive)

    Bohrung 9500€
    - 2*70m Bohrung
    - 30m Graben ans Haus
    - Verteiler im Lichtschacht
    - Kernbohrung
    - Rohre ins Haus legen
    - Verpressung der Bohrung

    Sanitär ganz grob
    - Rohbauinstallation (Ab- und Zuleitungen) ca. 5000€
    - Vorbauelemente für Gäste-WC + 2 Bäder ca. 1000€
    - Der Rest vom Sanitärzeug ist wirklich je nach Geschmack.

    Hoffe es hilft Dir etwas.

    Gruß

    LordBauer
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5
    Themenstarter

    Registriert seit
    02.2010
    Ort
    Leverkusen
    Beruf
    Bürokaufmann
    Beiträge
    3
    Vielen Dank an Euch, für Eure Antworten.
    Hilft mir auf jeden Fall schon mal weiter, vor allem weil man jetzt auch schon mal ein paar andere Zahlen hat.
    Ich denke mal, dass die Angebote auch noch verhandelbar sind, nur wenn man keine Zahlen hat, dann ist es schwer zu argumentieren. Was glaubt Ihr, was so der ungefähre
    prozentuale Durchschnitt ist, was man noch bei einem Angebot runter handeln kann. Vielen Dank schon mal vorab.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  7. #6

    Registriert seit
    08.2005
    Ort
    BW
    Beruf
    Dipl.Ing. NT
    Beiträge
    48,841
    Zitat Zitat von mmt2010 Beitrag anzeigen
    Was glaubt Ihr, was so der ungefähre
    prozentuale Durchschnitt ist, was man noch bei einem Angebot runter handeln kann. Vielen Dank schon mal vorab.
    Zwischen 0% und 50%, je nachdem wieviel der vorher schon draufgeschlagen hat.
    Oder glaubst Du ernsthaft, die schlagen alle einen fixen Prozentsatz drauf? Jeder kalkuliert anders. Wenn Du verhandeln möchtest, dann musst Du eben verhandeln.

    Mit den hier genannten Zahlen kannst Du sowieso nichts anfangen, denn kein Mensch weiß was bei Dir wo und wie angeboten wurde. Ich bleibe dabei, die 48T€ könnten auch verdammt günstig sein, oder völlig überteuert.

    Wenn Du die Angebote nicht einschätzen kannst, dann einen Fachmann hinzuziehen. Der soll zuerst einmal dafür sorgen, dass vergleichbare Angebote eingeholt werden. Sonst kannst Du die Preise auch gleich würfeln.

    Gruß
    Ralf
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  8. Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  9. #7
    Themenstarter

    Registriert seit
    02.2010
    Ort
    Leverkusen
    Beruf
    Bürokaufmann
    Beiträge
    3
    Hallo Ralf,

    das es keinen einheitlichen Prozentsatz gibt, ist mir klar.
    Ich dachte nur, dass jemand aufgrund seiner bisherigen Erfahrung, (schon gebaut, Angebote verhandelt usw.)
    sagen könnte, was er so im Durchschnitt runter handeln konnte. Das jeder anders kalkuliert ist klar. Ich wollte nur wissen, ob so 10 %-15 % Nachlass realistisch sind.
    Vielen Dank für Deine/Eure Antworten vorab.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  10. #8

    Registriert seit
    08.2005
    Ort
    BW
    Beruf
    Dipl.Ing. NT
    Beiträge
    48,841
    Zitat Zitat von mmt2010 Beitrag anzeigen
    Ich wollte nur wissen, ob so 10 %-15 % Nachlass realistisch sind.
    Vielen Dank für Deine/Eure Antworten vorab.
    Du kannst es ja versuchen. Hat er beispielsweise UVP angeboten, dann wird er sicherlich einen "Rabatt" geben. Hat er die Kalkulation schon ausgereizt, dann gibt´s nur ein Achselzucken....oder er zeigt Dir höflich wo die Tür ist.

    Bei diesem Auftragsvolumen vermute ich mal, dass er einen Nachlass gibt. Ob sich dieser Nachlass in der von Dir gewünschten Spanne bewegt, kann ich aber nicht sagen. Das kann niemand ohne alle Details zu kennen. Deswegen oben auch mein Rat einen Fachmann zu fragen.

    Gruß
    Ralf
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen