Ergebnis 1 bis 4 von 4
  1. #1

    Registriert seit
    01.2008
    Ort
    Hamburger Umland (SH)
    Beruf
    Ingenieur
    Beiträge
    288

    Stehendes Wasser auf Betondecke

    Folgende Rohbausituation: Aufgrund eines Lecks im Dach steht in einem Zimmer im OG das Wasser ca. 3cm hoch auf dem Betonboden. Betonboden ist aus C20/25, XC1, d=18cm, Elementdecken, vor ca. 3 Monaten betoniert.

    Im darunter liegenden Zimmer im EG ist die Decke nass. Bauleiter meint, dass die Nässe im EG nichts mit dem Wasser im OG zu tun haben kann.

    Dumme Frage: Schadet es dem Beton, wenn längere Zeit 3cm hohes Wasser ansteht? Kann es theoretisch nach unten 'durchlecken'?

    Danke und Gruss.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Stehendes Wasser auf Betondecke

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2

    Registriert seit
    01.2007
    Ort
    Berlin
    Beruf
    Architekt + Sachverst.
    Beiträge
    23,476

    Wasser auf Rohdecke

    Zitat Zitat von hausbauer2008 Beitrag anzeigen
    Im darunter liegenden Zimmer im EG ist die Decke nass. Bauleiter meint, dass die Nässe im EG nichts mit dem Wasser im OG zu tun haben kann.

    Dumme Frage: Schadet es dem Beton, wenn längere Zeit 3cm hohes Wasser ansteht? Kann es theoretisch nach unten 'durchlecken'?
    moin moin,

    bauleiter die dem bauherrn solch einen blödsinn erzählen, sind das geld nicht wert, was sie bekommen. Natürlich sieht man an der unterseite der stb-decke irgendwann, wenn wasser oben drauf steht.

    Dem beton schadet es nicht, aber dem bau schadet es wenn Ihr vorhaben im innenausbau ist.

    Das wasser muss sofort entfernt werden. Was unternimmt Ihr bauleiter dazu oder ist er der ansicht dass das wasser irgendwann von allein verschwindet?

    freundliche grüße aus berlin
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3

    Registriert seit
    06.2005
    Ort
    Hannover
    Beruf
    Architekt
    Beiträge
    34,325
    Wirklich 3 cm??
    Und nur in einem Raum???

    Das wäre schon merkwürdig, denn dazu müsste die Decke ja in dem Raum eine 3 cm tiefe Lunke haben. Das wäre dann (je nach Raumgrösse) für den Estrichleger schon recht heftig, weil er die Lunke auffüllen müsste, bevor er da Dämmplatten legen kann.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4
    Themenstarter

    Registriert seit
    01.2008
    Ort
    Hamburger Umland (SH)
    Beruf
    Ingenieur
    Beiträge
    288
    Danke soweit. Morgen ist Termin auf der Baustelle, dann weiss ich mehr und werde erfahren, was er dazu denkt.

    Vielleicht ist es weniger als 3cm, ich habe nur geschätzt, werde aber genau nachmessen.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen