Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 15 von 25

Schmutzfilter Heizkreis

Diskutiere Schmutzfilter Heizkreis im Forum Heizung 2 auf Bauexpertenforum.de


  1. #1
    Avatar von lordbauer
    Registriert seit
    11.2008
    Ort
    bietigheim
    Beruf
    softwareentwickler
    Beiträge
    717

    Schmutzfilter Heizkreis

    Hallo,

    bei mir ist so was ähnliches wie das hier verbaut:

    http://cgi.ebay.de/Schmutzfilter-1%2...8537b5ffed0623

    Wie und wie oft muss man so was reinigen bzw. kontrollieren?


    Gruß
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Schmutzfilter Heizkreis

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2
    Avatar von OldBo
    Registriert seit
    07.2007
    Ort
    Garding auf Eiderstedt an der Westküste Schleswig-Holsteins
    Beruf
    SHK-Meister
    Benutzertitelzusatz
    Ich hasse Werbungen, die ich nicht genehmigt habe
    Beiträge
    3,521
    Von stündlich bis jährlich. So etwas gehört heutzutage in keine Heizung. Wenn unbedingt etwas rein muss, dann Entschlammungsgefäße.

    Gruß

    Bruno Bosy
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3
    Themenstarter
    Avatar von lordbauer
    Registriert seit
    11.2008
    Ort
    bietigheim
    Beruf
    softwareentwickler
    Beiträge
    717
    Hallo,

    meine Heizung ist eine Nibe Fighter 1240 und da wurden die Teile mit geliefert. Der Heizungsbauer hat die dann eingebaut so wie im Handbuch beschrieben.

    Von Alternativen war da aber nicht dir Rede.

    Sollte ich diese jetzt austauschen lassen?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4

    Registriert seit
    08.2005
    Ort
    BW
    Beruf
    Dipl.Ing. NT
    Beiträge
    48,841
    Zitat Zitat von lordbauer Beitrag anzeigen
    Sollte ich diese jetzt austauschen lassen?
    Nein.

    Es gibt nichts was man nicht verbessern könnte, aber für Deinen Zweck sollte der Schmutzfänger ausreichen. Es geht ja primär darum grobe Schmutzpartikel aus dem Heizungswasser zu entfernen damit diese nicht in den WT der Wärmepumpe gelangen.
    Falls mal wieder eine größere Umbauaktion ansteht dann kannst Du diesen immer noch austauschen.

    Nach der Inbetriebnahme solltest Du öfter mal nach dem Sieb im Schmutzfänger schauen (alle paar Wochen?). Danach kannst Du das bei der regelmäßigen Wartung erledigen lassen. Sollten sich im Heizkreis Schmutzpartikel finden, dann macht sich das nach der Inbetriebnahme schnell bemerkbar.
    Hast Du eine Möglichkeit den Volumenstrom zu kontrollieren? Dann wird sich der höhere Druckverlust eines verschmutzen Schmutzfängers dort zeigen (offene Heizkreise und konstanten Pumpenleistung vorausgesetzt).

    Schlammbildung reduziert (verhindert?) man am besten durch entsprechend aufbereitetes Heizungswasser.

    Gruß
    Ralf
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5
    Themenstarter
    Avatar von lordbauer
    Registriert seit
    11.2008
    Ort
    bietigheim
    Beruf
    softwareentwickler
    Beiträge
    717
    Morgen Ralf.

    Das mit dem speziell aufbereiteten Wasser habe ich erst küzlich gelesen. Natürlich wurde das bei mir, wie soll es auch anders sein, nicht gemacht. Es wurde einfach der Hahnen aufgedreht.

    Leider habe ich keine Heizkreisverteiler mit Volumenstrommessern. Könnte mich heute noch drüber ärgern, daß mein Wissen damals noch nicht so weit war.

    Die Heizkreise wurden aber unter meine Aufsicht relativ lange durchgespühlt. Ich hoffe, daß damit der meiste Dreck entfernt worden ist.

    Werde ab jetzt regelmäßig die Filter reinigen.

    Hab noch ne Frage. Spielt es eigentlich eine Rolle ob das Ausdehnungsgefäß am VL oder am RL befestigt ist?

    Gruß und Danke
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  7. #6

    Registriert seit
    08.2005
    Ort
    BW
    Beruf
    Dipl.Ing. NT
    Beiträge
    48,841
    Zitat Zitat von lordbauer Beitrag anzeigen
    Hab noch ne Frage. Spielt es eigentlich eine Rolle ob das Ausdehnungsgefäß am VL oder am RL befestigt ist?

    Gruß und Danke
    Theoretisch NEIN, praktisch wird am RL angeschlossen da dort die geringeren Temperaturen vorliegen.
    Bei mir habe ich das MAG über eine Art Schleife angeschlossen. Das reduziert die Temp. am MAG zusätzlich.

    Gruß
    Ralf
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  8. #7
    Themenstarter
    Avatar von lordbauer
    Registriert seit
    11.2008
    Ort
    bietigheim
    Beruf
    softwareentwickler
    Beiträge
    717
    Hallo Ralf,

    wie funktioniert eigentlich das reinigen an so einem Schmutzfänger? Ich hab da ja einen geschlossenen Heizkreis. Kommt mir da beim öffnen gleich das Wasser entgegen. Ich weiß blöde Frage aber...
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  9. #8

    Registriert seit
    08.2005
    Ort
    BW
    Beruf
    Dipl.Ing. NT
    Beiträge
    48,841
    Zitat Zitat von lordbauer Beitrag anzeigen
    Hallo Ralf,

    wie funktioniert eigentlich das reinigen an so einem Schmutzfänger? Ich hab da ja einen geschlossenen Heizkreis. Kommt mir da beim öffnen gleich das Wasser entgegen. Ich weiß blöde Frage aber...
    Ich hoffe Dein Heizer hat die Absperrarmaturen nicht vergessen..

    Leitung absperren, Schmutzfänger aufdrehen, Sieb reinigen, reindrehen, und dann wieder Wasser marsch.
    Beim Aufdrehen kommt etwas Wasser, das ist klar. Also vorsichtig rangehen.

    Ist keine Absperrmöglichkeit vorhanden, dann.....dumm gelaufen. Dann läuft Dir unter Umständen der komplette Kreis leer sobald Du den Schmutzfänger aufdrehst. Dann würde ich den antanzen lassen der das verbaut hat.

    Aber ich gehe mal davon aus, dass eine Absperrmöglichkeit vorgesehen ist. Wenn nicht direkt am Schmutzfänger, dann doch in unmittelbarer Nähe.

    Gruß
    Ralf
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  10. #9
    Themenstarter
    Avatar von lordbauer
    Registriert seit
    11.2008
    Ort
    bietigheim
    Beruf
    softwareentwickler
    Beiträge
    717
    @Ralf

    ok danke für die Hilfe. Absperrmöglickeiten sind vorhanden. Man traut sich halt erst mal net so wirklich ran an die ganze sache.

    Ich lasse den Heizi noch mal kommen und der soll mir das zeigen. Ich finde das gehört zur Einweisung dazu!

    Gruß
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  11. #10

    Registriert seit
    08.2005
    Ort
    BW
    Beruf
    Dipl.Ing. NT
    Beiträge
    48,841
    Zitat Zitat von lordbauer Beitrag anzeigen
    Ich lasse den Heizi noch mal kommen und der soll mir das zeigen. Ich finde das gehört zur Einweisung dazu!

    Gruß
    Finde ich auch.

    Einweisung bedeutet nicht nur die Bedienungsanleitung der Steuerung vorlesen, sondern man sollte dem Kunden schon erklären wie seine Anlage funktioniert, was er wo und wie selbst kontrollieren kann usw.
    Letztendlich ist der Kunde der Betreiber der Anlage, und er sollte zumindest die wichtigsten Dinge wissen und selbst kontrollieren können.

    Gruß
    Ralf
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  12. #11
    Bauexpertenforum
    Registriert seit
    10.2005
    Ort
    Lorch
    Beruf
    GWI
    Beiträge
    7,472
    @lordbauer

    Was willst du mit aufbereitetem Wasser ?
    Lt. Wasseranalyse haste 9,1° dH Gesamthärte und nen ph-Wert von 8.03 ...

    Ich würde da den Teufel tun ....
    Man muss nicht jeden Bockmist gemacht haben, blos weil er in irgendwelchen Foren breitgetreten wird.

    Sicherlich gibts Anlagen bei denen eine Wasseraufbereitung notwendig ist.
    Bei deiner Anlage und deinem Umfeld seh ich aber keinen Grund dafür ....

    Also bedank dich bei deinem HBZ dass er dich kein unnötiges Ei gelegt hat.

    Gruß
    Achim Kaiser
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  13. #12
    Themenstarter
    Avatar von lordbauer
    Registriert seit
    11.2008
    Ort
    bietigheim
    Beruf
    softwareentwickler
    Beiträge
    717
    @Achim.

    Danke für den Hinweis. Soll mir recht sein.

    Weißt so als Laie ist es immer sehr schwer Sinn und Unsinn bzw. notwendig oder nicht notwendig voneinander zu trennen.

    Die einzelnen Handwerker haben es gelernt Ihre Meinung so zu verkaufen, daß man immer das Gefühl hat was der sagt muss stimmen!

    Aber dafür haben wir ja Euch als Zweitprüfer!

    Aber woher weißt Du wie mein Wasser ist? Glaskugel?

    Gruß
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  14. #13
    Bauexpertenforum
    Registriert seit
    10.2005
    Ort
    Lorch
    Beruf
    GWI
    Beiträge
    7,472
    @lordbauer

    Guckst du : da und da

    Dann haste nen groben Überblick.
    Bodenseewasser ist im allgemeinen eher unkritisch.
    Örtliche Unterschiede können auftreten, wenn es eigene Quellen gibt.
    Da kann es dann auch schon mal zu heftigen Abweichungen kommen, je nach Art der Nutzung bzw. Einspeisung.

    Gruß
    Achim Kaiser
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  15. Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  16. #14
    Themenstarter
    Avatar von lordbauer
    Registriert seit
    11.2008
    Ort
    bietigheim
    Beruf
    softwareentwickler
    Beiträge
    717
    @Achim

    Ah ok.

    Ich wohne gerade noch in Bietigheim-Bissingen aber die Baustelle ist in Erligheim. Das sind so 8km von Bietigheim weg.
    Die haben eigene Quellen und mischen das Wasser mit Bodenseewasser.

    Gruß
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  17. #15

    Registriert seit
    09.2009
    Ort
    Iserlohn
    Beruf
    Sanitärmeister
    Beiträge
    6
    Zitat Zitat von lordbauer Beitrag anzeigen
    @Achim.

    Aber woher weißt Du wie mein Wasser ist? Glaskugel?

    Gruß
    Vielleicht http://www.sw-bb.de/ hierher . Ich weiß es aber nicht genau.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen