Ergebnis 1 bis 7 von 7
  1. #1

    Registriert seit
    01.2010
    Ort
    Tengen
    Beruf
    KD-Techniker
    Beiträge
    14

    Heizung richtig einstellen

    Hi, frage zu meiner Heizung. Luft/Wasser WP mit FBH u. Einzelraumregelung. Also in manchen Räumen stimmt die tats. Temperatur nicht mit dem Raumtermostat überein ( Abweichung ca. 3-5 Grad zu viel eff. Temperatur ) u. in einigen stimmt es wieder ( Abweichung ca. 1-1,5 Grad ). Habe hier schon vom hydr. Abgleich gelesen. Muß ich jetzt diese Glaszylinder wo es zu viel abweicht zudrehen u. wieviel? Was mir noch unklar ist. Für die Räume im EG habe ich nur ein Glaszylinder zum verstellen u. im OG sind es eigentlich zwei. Da steht jeweils SZ1 u.SF2, Bad1 u. Bad2 , Kind1 u. Kind2. Kann jemand dazu Auskunft geben.
    Gruß Roland
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Heizung richtig einstellen

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2

    Registriert seit
    08.2005
    Ort
    BW
    Beruf
    Dipl.Ing. NT
    Beiträge
    48,841
    Werden alle Räume zu warm, dann sollte man zuerst die Heizkurve optimieren (Temperatur reduzieren).

    Wie man den Volumenstrom bei Deinem Verteiler reguliert, kann ich nicht sagen (Bild wäre hilfreich). Oft steckt ein voreinstellbares Ventil unter den Stellantrieben.

    Die optimale Einstellung ist dann erreicht, wenn die Räume jederzeit die gewünschte Temperatur erreichen, ohne dass die Raumthermostate eingreifen müssen.

    Zu den Themen Heizkurve und hydr. Abgleich haben wir hier schon seitenweise geschrieben. Details finden sich auch hier.

    http://www.bosy-online.de/Bauteile_u...HK-Anlagen.htm

    Gruß
    Ralf
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3
    Themenstarter

    Registriert seit
    01.2010
    Ort
    Tengen
    Beruf
    KD-Techniker
    Beiträge
    14
    Hallo, es sind nur zwei Räume die stark abweichen
    anbei Bild vom Verteilerkasten
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4

    Registriert seit
    11.2009
    Ort
    Magdeburg
    Beruf
    Ing.
    Beiträge
    5,102

    Hättste man..

    die "Bilder" besser weggelassen.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5

    Registriert seit
    11.2009
    Ort
    Magdeburg
    Beruf
    Ing.
    Beiträge
    5,102
    Wenn ich aber lese, dass die RLT erheblich über den eingestellten Temperaturen der ERR liegt, kann nicht nur der fehlende hydraulische Abgleich oder die falsch eigestelltre Heizkurve schuld sein. Dann funktioniert da schon etwas nicht oder der Estrich ist so dick, dass der Kachelofeneffekt eintritt. Dann aber, müsste die negative Abweichung genauso groß sein.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  7. Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  8. #6
    Themenstarter

    Registriert seit
    01.2010
    Ort
    Tengen
    Beruf
    KD-Techniker
    Beiträge
    14
    Zitat Zitat von ThomasMD Beitrag anzeigen
    Wenn ich aber lese, dass die RLT erheblich über den eingestellten Temperaturen der ERR liegt, kann nicht nur der fehlende hydraulische Abgleich oder die falsch eigestelltre Heizkurve schuld sein. Dann funktioniert da schon etwas nicht oder der Estrich ist so dick, dass der Kachelofeneffekt eintritt. Dann aber, müsste die negative Abweichung genauso groß sein.
    Hallo, also mit der Antwort kann ich leider nichts anfangen, sorry. Der Estrich kann wohl nicht zu dick sein ( ist im ganzen Haus gleich ) sonst wäre die Temperatur in allen Räumen zu hoch. Das muß doch in den zwei Räumen irgendwie an Stellmotoren oder Abgleich zu tun haben oder?
    Gruß Roland
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  9. #7

    Registriert seit
    08.2005
    Ort
    BW
    Beruf
    Dipl.Ing. NT
    Beiträge
    48,841
    Zitat Zitat von rolandy Beitrag anzeigen
    ......sonst wäre die Temperatur in allen Räumen zu hoch. Das muß doch in den zwei Räumen irgendwie an Stellmotoren oder Abgleich zu tun haben oder?
    Gruß Roland
    Wenn die Thermostate eingreifen ist die Heizkurve zu hoch.

    Schau noch einmal in den link den ich Dir gegeben habe. Dort steht wie man vorgehen sollte. Dann müssen wir das alles nicht noch einmal schreiben.

    Mach mal einen Stellantrieb ab, darunter findet sich vermutlich ein einstellbares Ventil.

    Ansonsten Fachmann holen der das erledigt.

    Gruß
    Ralf
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen