Ergebnis 1 bis 6 von 6
  1. #1

    Registriert seit
    01.2006
    Ort
    -
    Beruf
    Industriekaufmann
    Beiträge
    2,445

    Welche Lösung zum Estrichaufbau würdet ihr nehmen?

    Hallo,

    hab auch mal wieder ein Thema, wo ich auf gute Tipps von euch hoffe:

    Kurze Vorgeschichte: Haus steht seit drei Jahren, im Keller hatten wir damals aus Kostengründen den Estrich (inkl. Dämmung etc.) weggelassen. Würde ich heute nciht mehr machen...... Ist also noch die rohe Bodenplatte zu sehen. Jetzt soll das endlich mal gemacht werden, nur haben da leider einige etwas gefpuscht........und wir nicht aufgepasst....

    Geplant ist im Keller ein Aufbau 80 Dämmung/50 Estrich/10 Belag, Gesamt also 140mm.

    Im Technikraum ist schon Estrich drin (damit die Heizung rein konnte). Da hat "der liebe Kollege" 100 Dämmung/40 Estrich/10 Belag ausgeführt. Hier haben wir also schon einen vorhandenen Aufbau von 150mm

    Die unterste Stufe der Kellertreppe hat aktuell (also auf den Rohboden runter) 310 mm, Tritthöhe der Treppe ist ca. 190mm, verbleiben für den Aufbau also eigentlich nur 120 mm.

    Was würdet ihr jetzt machen?

    1) Die Treppe als Maß nehmen, nur 70 Dämmung dafür dann aber 3 cm Absatz zum Technikraum?

    2) Aufbau wie geplant, in Kauf nehmen, dass die unterste Stufe 2 cm flacher ist und zum Technikraum immer noch 1 cm Stolperfalle?

    3) Aufbau auf 150mm erhöhen, damit keine Stolperfalle und
    3a) unterste Stufe 3 cm flacher (ab wann wird das zur Stolperfalle???)
    3b) die Fliesen der untersten 4-5 Kellerstufen noch mal abklopfen und die 3 cm auf die 4-5 Stufen verteilen, was nicht mehr auffallen dürfte.


    3b) dürfte wohl die vernünftigste, aber natürlich auch aufwändigste Lösung sein. Aber vielleicht habt ihr ja noch bessere Ideen?

    PS: Den Estrich würde ich in jedem Fall noch auf min. 55mm erhöhen da hier (CAF von Knauf) mind. 35 mm Rohrüberdeckung verlangt ist und ein 16er Rohr rein kommt. Das aber losgelöst von der Gesamtaufbauhöhe.

    PPS: falls jemand Problme mit den Türstürzen bei höherem Aufbau vermutet: Da wurde leider auch nicht sauber gearbeitet, Rohbaumaß aktuell 219cm, also auch bei 15 cm Aufbau noch mehr als genug....da muss ich wohl leider eh noch was "dran flicken"....
    Wie macht man das am geschicktesten? Wände sind schon verputzt.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Welche Lösung zum Estrichaufbau würdet ihr nehmen?

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2

    Registriert seit
    08.2007
    Ort
    Ravensburg
    Beruf
    Architekt
    Beiträge
    16,081
    die treppe 19cm steigung ist das maß aller dinge!
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3
    Themenstarter

    Registriert seit
    01.2006
    Ort
    -
    Beruf
    Industriekaufmann
    Beiträge
    2,445
    Zitat Zitat von Baumal Beitrag anzeigen
    die treppe 19cm steigung ist das maß aller dinge!
    Bliebe Lösung 1) und 3b), oder? Ob 19 oder 18,5 dürfte doch noch im Toleranzbereich liegen? Die Schwelle zum Technikraum würde ich halt gern vermeiden (und bei der Gelegneheit lieber mehr Dämmung nehmen, bei 1) müsste ich weniger nehmen)
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4

    Registriert seit
    08.2007
    Ort
    Ravensburg
    Beruf
    Architekt
    Beiträge
    16,081
    latscht du 10 mal am tag in den technikraum,
    so daß eine schwelle dort stört?

    versau dir die treppe nicht, das kann nämlich
    für familie und gäste gefährlich werden.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5
    Themenstarter

    Registriert seit
    01.2006
    Ort
    -
    Beruf
    Industriekaufmann
    Beiträge
    2,445
    Zitat Zitat von Baumal Beitrag anzeigen
    latscht du 10 mal am tag in den technikraum,
    Nee, da hast Du schon Recht!

    Zitat Zitat von Baumal Beitrag anzeigen
    versau dir die treppe nicht
    Das will ich natürlich nicht, aber noch mal konkret: merkt man einen halebn cm Unterschied wirklich?

    Auch noch nen Tipp zu den Türstürzen?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  7. #6
    Themenstarter

    Registriert seit
    01.2006
    Ort
    -
    Beruf
    Industriekaufmann
    Beiträge
    2,445
    Hab mal versucht mich weiter schlau zu machen. Wenn ich die DIN 18 065 richtig versteh, darf die Steigung max. +/- 5 mm vom Sollmaß abweichen, aber max. 5 mm von Stufe zu Stufe.

    Das beantwortet dann zumindets den für mich noch offenen Teil meiner Frage und erlaubt auch Lösung 3b).

    Für einen guten Tipp, wie man zu hoch geratene Türstürze nach unten "verlängert" wär ich aber noch weiter dankbar
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen