Werbepartner

Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 15 von 37

Nachbarsgarage steht 16cm auf meinem Grundstück über...

Diskutiere Nachbarsgarage steht 16cm auf meinem Grundstück über... im Forum Tiefbau auf Bauexpertenforum.de


  1. #1

    Registriert seit
    12.2009
    Ort
    D
    Beruf
    Logistik
    Beiträge
    5

    Nachbarsgarage steht 16cm auf meinem Grundstück über...

    Hallo,

    wie schon in der Überschrift aufgeführt.
    Mein Baumeißter + Vermesser teilte mir mit, dass die Garage vom Nachbar über die Grenze hinausragt und mit einer Ecke schief etwa 16cm auf meinem Grundstück steht.
    Wir haben gerade erst angefangen mit dem Bau, deswegen ist noch nix verloren.
    Der Mauerer muss jetzt deswegen mene Garage schief Mauern, bzw. schmaler meine Garage mauern

    Daraufhin hat meine Bauleiter die Nachbarn mal darauf angesprochen, ob sie davon wüssten und diese sagte ja, etwas von 6 cm, aber keine 16cm, wäre ja nicht sooo schlimm.

    Was hab ich da für Möglichkeit bei solchen Angelegenheiten?
    Ich würd aus dem Bauch heraus sagen, im schlimmsten Fall muss der Nachbar die Garage räumen.

    Es spielt doch keien Roller ob es 1 cm oder 16 cm ist, er dard seine Garage einfach nicht überstehen lassen.

    Andererseits will ich keinen Streit anfangen, oder gleich von Anfang an vieleicht lebenslang im Streit leben.

    Hat da jemand Erfahrung, wie man es für beide Parteien akzeptabel klären kann?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Nachbarsgarage steht 16cm auf meinem Grundstück über...

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2
    Baufuchs
    Gast

    Mal

    hier lesen

    Aber bei allem was möglich und denkbar wäre immer beachten:

    Voraussichtlich werdet ihr bis ins hohe Alter mit dem Nachbarn Grundstück an Grundstück leben.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3
    Themenstarter

    Registriert seit
    12.2009
    Ort
    D
    Beruf
    Logistik
    Beiträge
    5
    Danke Baufuchs!
    Bin zwar jetzt auch nicht viel schlauer, aber es liegt wohl eher an der Gesetzeslage

    Naja Vorsatz besteht allemal und Widersprechen werde ich es auch, mal schauen in wieweit der Nachbar mit sich reden lässt.

    Bei 2-3cm hätte ich ja nix gesagt, aber die Garage jetzt mal eben 16cm enger mauern ist schon happig und die ist 8,5m lang.


    Andererseits gebe ich dir völlig Recht, dass ich in Ruhe mit dem Nachbar leben möchte, andererseits ist es natürlich auch dreißt von ihm einfach mal etwas Land zu klauen, ich mein er will ja was schlechtes von mir, nicht ich.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4

    Registriert seit
    08.2009
    Ort
    Rechtmehring
    Beruf
    Wirtschaftsingenieur
    Beiträge
    79
    Streit mag doch keiner.
    Also lieber die Geldrente gut verhandeln und früher in den Ruhestand

    Gruß
    Blaxxun17
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5
    Baufuchs
    Gast

    Schnell geschossen?

    Zitat Zitat von vetec
    Vorsatz besteht allemal
    Wie kommst du darauf? Wie beweisen?

    Hat der seinen Maurern gesagt:
    "Baut mal ein Stück über die Grenze, damit meine Garage ein bisschen breiter wird?"

    Geh das mal ruhig an, rede mit dem Nachbarn.

    Die Dicke Berta kann man später immer noch einsetzen, falls nötig.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  7. #6
    Themenstarter

    Registriert seit
    12.2009
    Ort
    D
    Beruf
    Logistik
    Beiträge
    5
    Zitat Zitat von blaxxun17 Beitrag anzeigen
    Streit mag doch keiner.
    Also lieber die Geldrente gut verhandeln und früher in den Ruhestand

    Gruß
    Blaxxun17
    Ja, ich denke ich werde ihm anbieten, ob er mit paar Hundert € als Entschädigung sich zufrieden gibt und dann ist Sache erledigt.
    Ich denke das es für ihn doch sehr akzeptabel sein müsste, wenn man bedenkt, dass allein 1qm 150€ kostet, dann plus engere Garage + schiefe Wände, womit ich mich zwangsläufig abfinden muss.

    Naja, schauen wir mal, was der dazu sagt.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  8. #7
    Themenstarter

    Registriert seit
    12.2009
    Ort
    D
    Beruf
    Logistik
    Beiträge
    5
    Zitat Zitat von Baufuchs Beitrag anzeigen
    Wie kommst du darauf? Wie beweisen?

    Hat der seinen Maurern gesagt:
    "Baut mal ein Stück über die Grenze, damit meine Garage ein bisschen breiter wird?"

    Geh das mal ruhig an, rede mit dem Nachbarn.

    Die Dicke Berta kann man später immer noch einsetzen, falls nötig.
    Es ist eine Fertiggarage mit diesen Standartmaßen 3*9m, da kann man wohl von außgehen dass das Vorsatz ist.
    Außerdem haben die ja schon selber zugegen, gegenüber meinem Bauleiter, dass die wissen das die etwas übersteht, die wissen nur nicht wie viel.


    Naja, wie gesagt ich rede erstmal, ich will ja auch keinen Streit haben.
    Will mich nur schlau machen, falls die für nix Einsicht zeigen werden.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  9. #8
    Avatar von meisterLars
    Registriert seit
    03.2008
    Ort
    Kreis Soest
    Beruf
    Straßenbauermeister
    Beiträge
    439
    Irgendwer wird ja diesen Bockmist verzapft haben... Anscheinend war ein richtiger Vermesser am Werk. Und dieser jemand ist zur Verantwortung zu ziehen. Meiner Meinung nach (oder auch wenn ich der TE wär) gehört Nachbar´s Garage zurückgebaut. Ohne wenn und aber.
    Geändert von meisterLars (10.02.2010 um 21:48 Uhr) Grund: d
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  10. #9
    Baufuchs
    Gast

    @vetec

    Dir scheint nicht ganz klar zu sein, was Vorsatz bedeutet, nämlich die konkrete Absicht, die Garage ganz bewusst über die Grenze zu setzen.

    Grobe Fahrlässigkeit würde bedeuten, dass die erforderliche Sorgfalt in besonderem Maße ausser acht gelassen wurde.

    Dass es sich um eine Fertiggarage handelt, hättest du auch schon früher schreiben können. So ein Ding lässt sich ja auch nachträglich wieder versetzen.

    Noch ein Tipp:
    Man sieht sich im Leben immer zweimal..
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  11. #10

    Registriert seit
    05.2007
    Ort
    Rheinhessen
    Beruf
    Dipl.Betr.Wirt
    Benutzertitelzusatz
    Stadtrat
    Beiträge
    6,190
    Zitat Zitat von vetec Beitrag anzeigen


    Naja, wie gesagt ich rede erstmal, ich will ja auch keinen Streit haben.
    Will mich nur schlau machen, falls die für nix Einsicht zeigen werden.
    ...es gibt Tage, da bin ich richtig dankbar!.....

    Deine Wortwahl verrät dich, mein Freund.
    (die, klauen, Vorsatz.....)
    Falls es zum Gerichtsverfahren kommt, sag mir vorher bescheid: Ich schick dir ein Päckchen Papiertaschentücher...du wirst sie für deine blutige Nase brauchen.....
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  12. #11
    Avatar von Hansal
    Registriert seit
    02.2008
    Ort
    Düsseldorf
    Beruf
    HartzIV
    Beiträge
    754
    Ich kann seinen Ärger schon verstehen.
    Der Nachbar stellt eine Standardgarage auf sein Grundstück.
    Jetzt muss er seine Garage schief herstellen.
    Klar ist er sauer.

    Trotzdem gütliche Einigung suchen!

    Grüße
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  13. #12

    Registriert seit
    02.2006
    Ort
    Siegen
    Beruf
    Selbstständig
    Benutzertitelzusatz
    Baustatus: Längst fertig
    Beiträge
    2,078
    Ja, ich denke ich werde ihm anbieten, ob er mit paar Hundert € als Entschädigung sich zufrieden gibt und dann ist Sache erledigt
    Da haben wir es doch wieder, kaum erwähnt jemand womöglich zustehenden Zaster, und schon werden die vormals unerträglichen 16 cm in die ewigen Jagdgründe der Relation verbannt.

    SO kriegst Du den Streit ganz sicher, jedenfalls wenn ich dein Nachbar wäre. Gerade weil für dich die Bereicherung wichtiger als eine praktikable Lösung des vorgeschobenene Problems ist.

    Was ist denn auf der anderen Seite? Besteht nicht die Möglichkeit deine Garage um dieses Maß zu Verändern, dass sie also vorne die Originalbreite behält und eben nach hinten breiter wird? Diese Mehrkosten könnte man dem Nachbar fair zur Übernahme anbieten. Aber ne Einmalstrafzahlung?

    Oder: Welche Aufwendungen hätte denn der Nachbar, seine Garage nachträglich korrekt setzen zu lassen? Es handeltz sich doch zum Glück um eine Fertiggarage. Wären umfangreiche Pflasterarbeiten etc. pp. erforderlich? Wäre das im Grunde für ihn zumutbar?

    Es muss doch eine gütliche Lösung geben. Der Nachbar ist aber sehr wohl zur Kooperation verpflichtet. das stimmt schon.
    Er hat nun mal das Pech, dass an der Stelle ein bauwerk errichtet wird und SEINE Nachlässigkeit ins Geicht fällt. Wenn da nur rasen wäre, könnte man ja dem Nachbarschaftsfrieden zu gute ne Fünfe grade sein lassen.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  14. #13

    Registriert seit
    08.2008
    Ort
    Bayern Oberpfalz
    Beruf
    techniker
    Beiträge
    1,519
    Hallo 16 cm!!

    dafür die nachbarschaft, zaunbier, grillpartys, straßenfeste, ich hab ne neue chouch hilf mal schnell tragen, lust auf ein feirabendbierchen-nachbar? ich bin im urlaub giest du mal meinen garten und leerst meinen briefkasten?, die nachsten 30-40-50 jahre in den wind schießen und sich nicht in die augen sehen können???

    16 cm- shit happens

    versaute nachbarschaft- schön blöd!
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  15. Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  16. #14

    Registriert seit
    01.2006
    Ort
    -
    Beruf
    Industriekaufmann
    Beiträge
    2,445
    Mit Fertiggarage ist das doch wirklich nicht mehr ganz so katastrophal. So ein Teil ist grundsätzlich schnell angehoben und 16 cm verschoben. Frage ist halt, was noch dran hängt. Sicher etwas Pflaster, aber geht auch seitlich an der Garage ein Weg, der verschoebn werden müsste oder wie sieht die LAge aus?
    Grudsätzlich denke ich, dass Versetzen auf Dauer für beide die beste Lösugn wäre. Und parallel mal MIT dem Nachbarn klären, wer das versaut hat. Der ist vermutlich dafür haftbar und müsste die Kosten übernehmen. Das trägt zum Nachbarfrieden bei.

    Und wie schon gesagt: Vorsatz war das ganz sicher nicht!
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  17. #15
    Avatar von Terra
    Registriert seit
    09.2008
    Ort
    NRW
    Beruf
    Vermesser
    Beiträge
    566
    Zitat Zitat von meisterLars Beitrag anzeigen
    Irgendwer wird ja diesen Bockmist verzapft haben... Anscheinend war ein richtiger Vermesser am Werk. Und dieser jemand ist zur Verantwortung zu ziehen. Meiner Meinung nach (oder auch wenn ich der TE wär) gehört Nachbar´s Garage zurückgebaut. Ohne wenn und aber.
    Ja, ich der VERmesser war es aber nicht!


    So wie es sich anhört und wie es meistens ist, ist die Garage doch bestimmt direkt am Haus angesetzt worden, oder?

    Dann steht nicht die Garage falsch, sondern das Haus!

    Und wer den Fehler begangen hat, ob Schnurgerüst falsch vermessen oder falsch übertragen vom Polier etc, weiß ich ja nun nicht.

    Seit wann steht denn die Garage? Schon ewig oder erst kürzlich dorthin gesetzt?

    Klar kann man die versetzen, wenn nicht schon direkt am Haus.

    Wer ist denn nun der Schuldige? Der VERmesser? Die Baufirma? Der Nachbar?

    Kostet Dich eine schiefe Garage mauern denn nun mehr, als ne gerade?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen