Ergebnis 1 bis 10 von 10
  1. #1

    Registriert seit
    03.2004
    Ort
    Franken
    Beruf
    Kabelaffe
    Benutzertitelzusatz
    Werbung hier erfolgt gegen meinen Willen!
    Beiträge
    23,214

    Daumen runter Ausgewiesene Antiquität

    War gestern in der Uni Würzburg, in einem Institut, das sich in einem Gebäudeteil der ehem. Fürstbischöflichen Residenz befindet.
    Dort hängt im EG sehr schön der Energieausweis des Gebäudes. Leider konnte ich kein Foto davon machen. Sieht aber beeindruckend aus:
    Baujahr 1744 - Heizenergiebedarf genau "mittig", also exakt dem Durchschnittswert aller Bestandsgebäude mit vergleichbarer Nutzung entsprechend!
    Und das trotz zahlreicher, vielfach nur einfach verglaster Fenster (nur ein kleiner Teil Kastenfenster), generell mit dichtungslosen Eicherahmen. Dafür meterdicke Massivsteinmauern ohne jegliche Zusatzdämmung.

    Stromverbrauch hingegen unter der Hälfte des Vergleichswerts. Dürfte vor allem an der nicht gegebenen Notwendigkeit maschineller Kühlung im Sommer liegen.

    Wie grottenschlecht müssen dann zahlreiche weit jüngere Gebäude (Nachkriegsbauten?) sein...
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Ausgewiesene Antiquität

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2

    Registriert seit
    11.2004
    Ort
    Saarland
    Beruf
    architekt
    Beiträge
    4,217
    zu recht.
    schau dir die beauftragte studie von bossert in der schweiz an!
    (kommunale verwaltungsbauten)
    gebäude bis um 1900 gleicher verbrauch (Heizung + Strom) wie gebäude um ~1980/90

    ab 1920 wurden die wände dünner /material und der verbrauch ging rapide hoch.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3
    Bauexpertenforum Avatar von mls
    Registriert seit
    10.2002
    Ort
    obb, d, oö
    Beruf
    twp, bp
    Beiträge
    13,790
    der "gut" (naja!) erscheinende wert kommt vom guten a/v.
    sollen wir deswegen efh verbieten?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4
    Themenstarter

    Registriert seit
    03.2004
    Ort
    Franken
    Beruf
    Kabelaffe
    Benutzertitelzusatz
    Werbung hier erfolgt gegen meinen Willen!
    Beiträge
    23,214
    Was hat das mit EFH zu tun?
    Obwohl rein energetisch deren Neubauverbot durchaus sinnvoll wäre...

    Wäre doch ein völlig anderer Bezug.
    Der A/V von anderen Gebäuden mit vergleichbarer Nutzung ist ja nicht wesentlich anders. Das Ding ist mit 5 Etagen weder ein Flachbau noch ein Hochhaus. Andere, mir bekannte Unigebäude (Neubauten) haben etwa die selbe Zahl von Stockwerken.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5
    Avatar von greentux
    Registriert seit
    07.2009
    Ort
    Dresden
    Beruf
    Ingenieur ET
    Beiträge
    1,231
    Zitat Zitat von sepp Beitrag anzeigen
    zu recht.
    schau dir die beauftragte studie von bossert in der schweiz an!
    (kommunale verwaltungsbauten)
    gebäude bis um 1900 gleicher verbrauch (Heizung + Strom) wie gebäude um ~1980/90
    wie weit geht die Studie? noch was zu den Spätneunzigern drin?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  7. #6
    Avatar von susannede
    Registriert seit
    06.2005
    Ort
    Bayern
    Beruf
    Baufrau
    Benutzertitelzusatz
    dipl.- ing. architekt
    Beiträge
    5,345
    sollen wir deswegen efh verbieten?
    sollen wir...?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  8. #7
    Bauexpertenforum
    Registriert seit
    01.2004
    Ort
    NRW
    Beruf
    öbuv Sachverständiger
    Benutzertitelzusatz
    und öbuv SV für das Maurer- und Betonbauerhandwerk
    Beiträge
    10,386

    aber ich bin für Häuser mit Dicken Wänden und Betondecken.
    Von mir aus können die Fenster dann ganz weggelassen werden.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  9. #8
    Avatar von susannede
    Registriert seit
    06.2005
    Ort
    Bayern
    Beruf
    Baufrau
    Benutzertitelzusatz
    dipl.- ing. architekt
    Beiträge
    5,345



    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  10. Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  11. #9

    Registriert seit
    11.2004
    Ort
    Saarland
    Beruf
    architekt
    Beiträge
    4,217
    Zitat Zitat von greentux Beitrag anzeigen
    wie weit geht die Studie? noch was zu den Spätneunzigern drin?
    ne...
    die iss auch mit vorsicht zu geniessen, da er das gutgedämmte vergleichsobjekt aus 1986 mit unsinnigen argumenten als nicht vergleichbar einstufte.
    aber die messergebnisse sind anschaulich.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  12. #10
    Avatar von greentux
    Registriert seit
    07.2009
    Ort
    Dresden
    Beruf
    Ingenieur ET
    Beiträge
    1,231
    Mit dicken massiven Mauern würde man heute aber wohl nicht mehr durch die ENEV kommen. Schade eigentlich.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen