Werbepartner

Ergebnis 1 bis 3 von 3

Zeitl. Ablauf Rohre

Diskutiere Zeitl. Ablauf Rohre im Forum Tiefbau auf Bauexpertenforum.de


  1. #1

    Registriert seit
    03.2009
    Ort
    Prien
    Beruf
    Arzt
    Beiträge
    82

    Zeitl. Ablauf Rohre

    Hallo an alle Experten,

    wir bauen ein EFH (Holzständer)...

    Zuerst wird nun Mitte März die Zufahrt (u.a. Pfeifenstielgrundstück und späterer Carport) angelegt (Versorgungsrohre Wasser, Leerrohre Strom und Telefon, 40 cm Frostschutzkies etc.), dann wird das gleiche Unternehmen die Baugrube ausheben, schließlich betoniert der Kellerbauer (welch Überraschung ) den Keller inkl. Kellerfenster, Kellerdecke... so weit, so gut!

    Meine weitere Planung war folgende:

    Da der Zimmermann das Haus (wegen Terminschwierigkeiten) erst ca. 3-4 Wochen später aufstellen wird können dachte ich mir eben, in der Zwischenzeit die Regenwasserzisterne mit Hausanschluß, die Leitungen für den Erdwärmetauscher (für KWL), das Abwasserrohr und die Regenwasserrohre inkl. Drainage verlegen zu können - erst danach sollte der Arbeitsbereich am Keller wieder aufgefüllt und verdichtet werden. Im Anschluß käme dann der Zimmermann...

    Der Aushub-Unternehmer wiederum rät davon dringend ab. Er empfiehlt, nach Abschluß des Kellerbaus erst der Arbeitsbereich wieder aufzufüllen und diesen Bereich für mehrere Wochen bis Monate "sich setzen zu lassen" - in dieser Zeit solle das Haus aufgestellt und der Innenausbau begonnen werden. Dann erst sollen die Ausgrabungen und die Verlegung der oben genannten Rohre (außer Drainage) erfolgen.

    Verständlich ausgedrückt?

    Meine Frage:

    Ist es tatsächlich erforderlich, den Arbeitsbereich am Keller erst aufzufüllen und später wieder aufzubuddeln, um dann die Rohre zu verlegen, oder ist das Geldmacherei...

    Freue mich auf Erfahrungen und/oder Tips.

    Tom
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Zeitl. Ablauf Rohre

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2

    Registriert seit
    01.2007
    Ort
    Berlin
    Beruf
    Architekt + Sachverst.
    Beiträge
    23,476

    Setzungen

    moin moin,

    Sie sollten die leerlaufzeit nutzen und die leitungen verlegen, anschließend den arbeitsraum und die gräben lagenweise auffüllen und mechanisch verdichten - abdichtung kellerwände nicht vergessen - wenn nur aufgefüllt wird, dann werden Sie mehrere jahre mit setzungserscheinungen zu tun haben.

    freundliche grüße aus berlin
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3
    wasweissich
    Gast
    Zitat Zitat von pragewo07 Beitrag anzeigen
    Ist es tatsächlich erforderlich, den Arbeitsbereich am Keller erst aufzufüllen und später wieder aufzubuddeln, um dann die Rohre zu verlegen, oder ist das Geldmacherei...
    es wird auf den zuschnitt des grundstücks ankommen und die zugänglichkeit. es ist durchaus problenbehaftet um eine offene baugrube mit schwerem gerät herumzuhampeln .

    und es ist allemale günstiger 1,5m wieder aufzugraben , als einen bagger aus der baugrube zu bergen , samt notwendiger reparaturen an wänden usw.........
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen