Werbepartner

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 15 von 22
  1. #1

    Registriert seit
    02.2010
    Ort
    Mainz
    Beruf
    Hausmeister
    Beiträge
    7

    Terasssenbau vs. Katzenkloo (schwitzende Wand)

    Hallo,

    ich habe letzten Sommer unter unserem Balkon eine kleine Terasse aus Restbeständen von Pflastersteinen gebaut (Untergrund mit ca. 3cm Split). Dort war früher von den Vorbesitzern ein Sandkasten bzw. danach das Katzenkloo der Nachbarschaft. Dachte mir, einfach kleine Terasse machen und die Katze muss sich ein neues Kloo suchen (jetzt hinterm Haus , aber egal, hält mir ja auch Mäuse fern.

    So, nun zu dem Problem. Die Terrssase ist ca. 2m breit und 1,20 Meter tief und liegt ca. 5 cm tiefer als der Rasen rundherum. Die Tersasse selbst liegt im Westen und ca. 25 cm. von der eigendlichen Hauswand entfernt. Zwischen der Terasse und der Hausmauer ist die ums Haus gehende Kieselumrandung. Ich beobachte nun, das die Wand bzw. Putz, genau da wo ich die Terrasse gebaut habe, feucht aussieht. Auch die Kieselsteine sehen feucht aus. Der Sand unter den Kieselsteinen scheint aber trocken zu sein.

    Kann Schwitzen die Ursache sein (laut einem Bekannten). Der Effekt ist sowohl bei Hitze als auch Kälte sichtbar. Habe mal 2 Bilder + eine Vergrößerung mit angefügt (Die dunkleren Blau-Stellen sind feucht, die hellen Flecken kann man ignorieren,rot habe ich mal markiert, wo es dunkler ist). In der Vergößerung sieht man den Unterschied am besten.

    Für Tipps wäre ich sehr dankbar !
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Terasssenbau vs. Katzenkloo (schwitzende Wand)

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2
    wasweissich
    Gast
    und wie bitteschön soll der sand in einer senke trocken werden ?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3

    Registriert seit
    04.2008
    Ort
    Ascheberg/Holstein
    Beruf
    Gärtnermeister GaLaBau
    Beiträge
    117
    Weshalb liegt denn genau an dieser Stelle auch gar kein Schnee ?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4
    wasweissich
    Gast
    das wird an der schneeschaufel liegen
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5
    Themenstarter

    Registriert seit
    02.2010
    Ort
    Mainz
    Beruf
    Hausmeister
    Beiträge
    7
    Zitat Zitat von fengi Beitrag anzeigen
    Weshalb liegt denn genau an dieser Stelle auch gar kein Schnee ?
    Den Schnee habe ich natürlich mit der Schaufel weggeschippt, damit man was sieht (damit keiner fragt, wo ist denn hier ne Terrasse ).
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  7. #6
    Themenstarter

    Registriert seit
    02.2010
    Ort
    Mainz
    Beruf
    Hausmeister
    Beiträge
    7
    Zitat Zitat von wasweissich Beitrag anzeigen
    das wird an der schneeschaufel liegen
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  8. #7
    Themenstarter

    Registriert seit
    02.2010
    Ort
    Mainz
    Beruf
    Hausmeister
    Beiträge
    7
    Zitat Zitat von wasweissich Beitrag anzeigen
    und wie bitteschön soll der sand in einer senke trocken werden ?
    Welcher Sand ? Den Sand aus dem Sandkasten habe ich natürlich vorher entfernt,bevor ich die kleine Terrasse gemacht habe. Also:
    1. Sand aus Sandkasten entfernt
    2. Mit Mutterrde soweit aufgeschüttet
    3. ca. 3cm Split als Untergrund (Schotter habe ich weggelassen, da meiner Meinung, dass dies durch die Größe unerheblich ist)
    4. Pflastersteine gelegt und festgekopft
    5. Dann die obligatorische Flasche Bier getrunken

    Also, gemacht habe ich das letzten Sommer. Egal wie das Wetter ist (auch bei 2 Wochen, >20 Grad und kein Regen) schwitzt die Wand.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  9. #8
    Avatar von meisterLars
    Registriert seit
    03.2008
    Ort
    Kreis Soest
    Beruf
    Straßenbauermeister
    Beiträge
    439
    1. Sand aus Sandkasten entfernt


    2. Mit Mutterrde soweit aufgeschüttet


    3. ca. 3cm Split als Untergrund (Schotter habe ich weggelassen, da meiner Meinung, dass dies durch die Größe unerheblich ist)


    4. Pflastersteine gelegt und festgekopft
    :bef1012:

    5. Dann die obligatorische Flasche Bier getrunken
    um Dir den Pfusch schönzusaufen???
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  10. #9
    wasweissich
    Gast
    genau 2. und 3. sind der kasus knaxus, so eine schotterschicht hat im gegensatz zum mutterboden nicht das bestreben wasser zu speichern .

    5. hast du dir also garnicht verdient
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  11. #10
    Themenstarter

    Registriert seit
    02.2010
    Ort
    Mainz
    Beruf
    Hausmeister
    Beiträge
    7
    Ja, Schuster bleib bei deinen Leisten
    So, dann ist das was ich gelesen habe Schotter, da stand
    Schotterschicht, dann Splitt und dann die Pflastersteine.
    Aber mir Baudummy geht trotzdem nicht in den Kopf, warum bis zur Wand Feuchtigkeit gehen sollte. Die Miniterrasse ist eigendlich Windgeschützt und Überdacht. Selbst wenn es in Strömen regnet, ist dort keine Pfütze.
    Werde halt wenn es wärmer wird, die Pflastersteine noch einmal rausholen, Split entfernen und dann:
    - Frostschutzschicht mit grobem Kies und verdichten
    - Tragschicht aus feinem Kies oder Sand machen
    - Ausgleichsschicht aus Sand machen
    - Pflastersteine legen und Festklopfen
    - mit dem Split die Fugen soweit verdichten
    und dann mal schauen, ob's immer noch feucht wird, wenn nicht, alles entfernen, Schrotflinte kaufen und Katze abknallen, wenn sie wieder da hinsch..st.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  12. #11
    gast3
    Gast

    Ok ..

    Murks,

    aber was hat dein "Katzenklo" jetzt mit der feuchten Wand zu tun ? Habe ich nicht verstanden.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  13. #12
    wasweissich
    Gast
    helge , wer lesen kann........
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  14. #13

    Registriert seit
    03.2008
    Ort
    Bei Kiel
    Beruf
    Selbständig
    Beiträge
    356


    Bei uns fing es auch feucht an. Zum Glück buddelte der Hund....
    Letztendlich hat bei uns nur eine Drainage geholfen
    Die wir sowieso immer wollten, von der aber alle abrieten...(Archi, Gala, etc..)
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  15. Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  16. #14
    Themenstarter

    Registriert seit
    02.2010
    Ort
    Mainz
    Beruf
    Hausmeister
    Beiträge
    7
    Bevor ich eine Drainage bzw. noch mehr Murks mache, mache ich die Mini- Terrasse weg und säme wieder Rasen. Habe ja 2 große Terrassen am Haus (nicht von mir). Trotzdem frage ich mich, wie die kleine Terrasse, ist ja kein großes Bauwerk (max. 2,5 qm und ca. 10 cm tief) so ein Effekt haben kann.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  17. #15

    Registriert seit
    11.2009
    Ort
    Magdeburg
    Beruf
    Ing.
    Beiträge
    5,102
    Warum sagt dem Mann denn keiner, dass seine "Terasse" (wie kann man nur einen Haufen in die Muttererde gestampfte Betonsteine so hochtrabend nennen?) überhaupt nichts mit seiner feuchten Wand zu tun hat?

    Bei uns hat es vorige Woche geschneit, nachdem ich mir einen Pullover gakauft habe. Was habe ich falsch gemacht?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen