Ergebnis 1 bis 15 von 15
  1. #1

    Registriert seit
    02.2010
    Ort
    Berlin
    Beruf
    selbstständig
    Beiträge
    5

    Unglücklich Was mache ich jetzt nur???

    Hallo liebe Fachleute...

    ich möchte Mitte März ein Ladengeschäft eröffnen. Mit meinem Fliesenleger habe ich bis jetzt leider nur Pech gehabt, weil er mich erst fast 2 Wochen mit dem Arbeitsbeginn hingehalten hat und jetzt ein für mich unakzeptables Ergebnis geliefert hat.

    Könnt Ihr euch bitte mal die Bilder anschauen. Das Ergebnis muss ich doch nicht akzeptieren, oder?

    Mich stört am meisten, dass die Holzsockelleisten mal direkt auf den Fliesen aufliegen, mal nicht. Ich habe da teilweise richtig "fliegende" Leisten. Es wurde da auch nichts abgedichtet oder so. Wenn ich da ein paar mal nass wische, fängt doch das (unbehandelte) Holz irgendwann an zu schimmeln, oder irre ich mich?!

    Weiterhin habe ich da zwischen den einzelnen Leisten Übergänge, die überhaupt nicht passen, mal abgesehen von den rausstehenden Tackernadeln.
    Auch die Fugen sehen teilweise gruselig aus. Sollten die nicht annähernd glatt sein? Ich habe bei etwa 40% Einkärbungen und Fussabdrücke drin.

    Auf einem Bild kann man auch die Eingangstür sehen, die auch unter aller Kanone aussieht.
    Bin ich zu pingelig? Ich könnte echt heulen!

    Was kann ich jetzt tun? Ich habe ihm per Mail mitgeteilt, dass ich die Arbeit so, wie sie ausgeführt wurde nicht annehme. Er soll sich mit mir in Verbindung setzen, damit die Mängel schnellstens behoben werden und ich ihm dann auch erst das Geld bezahlen werde....
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Was mache ich jetzt nur???

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2

    Registriert seit
    03.2004
    Ort
    Franken
    Beruf
    Kabelaffe
    Benutzertitelzusatz
    Werbung hier erfolgt gegen meinen Willen!
    Beiträge
    23,214
    Und Du bist sicher, daß das ein Fliesenleger-Fachbetrieb gemacht hat???
    Oder eher ein HausmeisterXY-Wirkönnenalles-Universalaberunbrauchbar-Handwerker...
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3
    Themenstarter

    Registriert seit
    02.2010
    Ort
    Berlin
    Beruf
    selbstständig
    Beiträge
    5
    Ja, bin ich
    Die Bedingung vom Vermieter war, dass ich es von einer Fachfirma machen lasse...
    Das Schlimmste ist ja, dass mir der Vermieter diese "Firma" empfohlen hat!
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4
    Baufuchs
    Gast

    Wer

    ist denn auf die Idee gekommen diese Baumarkt Viertelstäbe als Fußleisten einzubauen?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5
    Themenstarter

    Registriert seit
    02.2010
    Ort
    Berlin
    Beruf
    selbstständig
    Beiträge
    5
    Der "Fachmann" hatte die Idee...
    Habe ich denn was falsch verstanden?!
    Im Angebot und jetzt auch in der Rechnung steht:

    "Lieferung von Fliesenmaterial für 40m2 Fussboden inkl. Kleber und Fugenmasse;
    Grundierung des Fussbodens, Verlegearbeiten und Grundreinigung"

    Wobei ich mich auch noch frage, was eigentlich Grundreinigung heißt, denn aussehen tut es wie S..
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  7. #6
    MoRüBe
    Gast

    Wow...

    ...

    Rattenscharf

    Junge die, da kriegste ja nen USB-Stick mit Mängeln voll
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  8. #7

    Registriert seit
    03.2004
    Ort
    Franken
    Beruf
    Kabelaffe
    Benutzertitelzusatz
    Werbung hier erfolgt gegen meinen Willen!
    Beiträge
    23,214
    Zitat Zitat von eineneue Beitrag anzeigen
    Wobei ich mich auch noch frage, was eigentlich Grundreinigung heißt, denn aussehen tut es wie S..
    Na - wohl, daß er die leeren Klebersäcke nicht auch noch liegengelassen hat...

    Was sagt denn der Vermieter zu jener "Meisterleistung" des von ihm empfohlenen Betriebs?

    Deine Vorgehensweise (Mängelrüge mit Nachbesserungsaufforderung) ist richtig.
    Hast Du sie mit einer Frist versehen?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  9. #8
    Themenstarter

    Registriert seit
    02.2010
    Ort
    Berlin
    Beruf
    selbstständig
    Beiträge
    5
    Uiiii, er hat sich gerade per Mail zurück gemeldet...
    (Vielleicht liest er ja mit und hat die Fotos erkannt-die ich ihm ja auch geschickt habe.)
    Er ruft mich morgen an und kommt evtl. am Dienstag zur Begehung und Behebung.
    Der Vermieter weiß noch nichts...
    Aber jetzt möchte ich natürlich nochmal wissen, wie ich ihm gegenübertreten kann.
    Die "Ränder" müssen doch abgedichtet werden, oder?
    Was ist mit den Fugen, die sollten doch auch einigermaßen glatt sein?
    Ich will nur gewappnet sein und mir von ihm nichts vom Pferd erzählen lassen (ich bin ja kein Handwerker).
    Danke für eure Tips!
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  10. #9
    Baufuchs
    Gast

    Abdichten

    an den Kiefernleisten kann man sich eigentlich schenken, nach ein paarmal nass wischen sind die eh hin.

    Ordentliche Sockelfliesen legen lassen und dann den Übergang Boden/Sockelfliese dauerelastisch verfugen.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  11. #10

    Registriert seit
    03.2004
    Ort
    Franken
    Beruf
    Kabelaffe
    Benutzertitelzusatz
    Werbung hier erfolgt gegen meinen Willen!
    Beiträge
    23,214
    Ich würde es davon abhängig machen, wie die Möblierung aussieht.
    In Verkaufsräumen werden häufig Regale fest so aufgestellt, daß große Strecken der Wände eh nicht mehr zugänglich sind. Dort wäre sogar der Viertelstab schon Luxus.

    An Stellen, die offen bleiben, ist er aber auch ME unzureichend.

    Gerade bei Fliesenboden ist unverständlich, warum man dort keinen Fliesensockel (geschnitten aus ganzen Platten) anbringt!
    Das hätte dann auch die Fehlstellen des Verputzes besser kaschiert als das weiße Silicryl/Akon...
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  12. #11
    Themenstarter

    Registriert seit
    02.2010
    Ort
    Berlin
    Beruf
    selbstständig
    Beiträge
    5
    Zitat Zitat von Julius Beitrag anzeigen
    Ich würde es davon abhängig machen, wie die Möblierung aussieht.
    In Verkaufsräumen werden häufig Regale fest so aufgestellt, daß große Strecken der Wände eh nicht mehr zugänglich sind. Dort wäre sogar der Viertelstab schon Luxus.

    An Stellen, die offen bleiben, ist er aber auch ME unzureichend.

    Gerade bei Fliesenboden ist unverständlich, warum man dort keinen Fliesensockel (geschnitten aus ganzen Platten) anbringt!
    Das hätte dann auch die Fehlstellen des Verputzes besser kaschiert als das weiße Silicryl/Akon...


    Tja, da bin ich wohl leider eine Ausnahme, denn bei mir wird alles außer der Verkaufstheke (60 cm an der Wand) an den Wänden hängen und nicht stehen...
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  13. #12
    Baufuchs
    Gast

    Dann

    lass das ändern, sonst ärgerst Du dich schwarz. (werden die Kiefernleisten auch)
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  14. #13

    Registriert seit
    01.2009
    Ort
    Kurtscheid
    Beruf
    Fliesenleger
    Beiträge
    21
    Tolle Fachfirma!!!!!!!!!!
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  15. Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  16. #14

    Registriert seit
    11.2009
    Ort
    Österreich
    Beruf
    Bürokaufmann
    Beiträge
    546
    Sensationell!

    Foto Nr. 4 ist mein persönlicher Favorit.

    Klar, schiefe Wände, das ist kein Neubau.

    Aber bei diesem windschiefen Gehrungsschnitt, den rausstehenden Nagel und dem Einschussloch rechts vom selbigen tippe ich auf etwa 1,2 Promille.

    Das war kein Fliesenleger, sondern ein Maurer.


    Spaß beiseite.

    Wenn ich Geld ausgebe und so eine Leistung bekomme, dann jage ich den Fliesenleger mit einem nassen Fetzen und mitsamt der Sockelleisten bei der Tür heraus.
    So ein Ergebnis schafft der Laie auch, ohne Geld auszugeben.
    Kenne genug Häuslbauer, die nach Möglichkeit solche Sachen in Eigenleistung machen, und das um Klassen besser hinbekommen, obwohl sie keine gelernten Fliesenleger sind.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  17. #15
    Avatar von THEO
    Registriert seit
    01.2008
    Ort
    Castrop-Rauxel
    Beruf
    Kaufmann
    Beiträge
    446

    Wo steht bitte geschrieben,

    dass ein Handwerksmeister zwingend immer Top-Arbeit abliefert?

    Zitat Zitat von Julius Beitrag anzeigen
    Und Du bist sicher, daß das ein Fliesenleger-Fachbetrieb gemacht hat???
    Oder eher ein HausmeisterXY-Wirkönnenalles-Universalaberunbrauchbar-Handwerker...
    Vielleicht auch ein IchbinMeister-habdasimmersogemachtundkeinerhatzumeckern-alsofrißoderstirb-Fachtausendsassa mit Fehlerquoten im Promillebereich
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen