Werbepartner

Ergebnis 1 bis 14 von 14

Tauwasser an Antennenmast unterbinden.

Diskutiere Tauwasser an Antennenmast unterbinden. im Forum Dach auf Bauexpertenforum.de


  1. #1

    Registriert seit
    06.2004
    Ort
    Herdecke
    Beruf
    Architekt
    Beiträge
    19

    Tauwasser an Antennenmast unterbinden.

    In der regel fällt bei Antennenmasten Tauwasser an.
    Überlegung: Der Taupunkt liegt im Gebäudeinneren, den Mast mit Dämmung einpacken und winddicht abschließen bringt unter Umständen eine hübsch feuchte Dämmung, die dann Ihre Funktion einbüßt.
    Wie sieht es mit PU-Schaum im Antennenmast aus (vollflächig ausgeschäumt)?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Tauwasser an Antennenmast unterbinden.

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2
    Lebski
    Gast
    Gammelt leider auch

    Mast raus es dem Dach, ist das Sicherste.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3
    Themenstarter

    Registriert seit
    06.2004
    Ort
    Herdecke
    Beruf
    Architekt
    Beiträge
    19
    Und dann??Siemens Lufthaken für Parabolspiegel??;-)
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4
    Lebski
    Gast
    Halterung an der Hauswand, unter dem Dachüberstand. Bei Einhaltung der Vorschriften, kann dann auch der Potentialausgleich entfallen.

    Alternativ: Dämmung innen mit Foamglas-Halbschalen.... das hab ich aber noch nie probiert...
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5

    Registriert seit
    10.2003
    Ort
    Stuttgart
    Beruf
    Freiberufler Baubranche
    Benutzertitelzusatz
    BHMarkus
    Beiträge
    284
    es gibt seit einiger zeit zugelassene masten, die nicht mehr die dämmung durchdringen, sondern auf der lattung besfestigt werden dürfen. wir haben vor ein paar wochen auch so einen montiert bekommen.
    gruss
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  7. #6
    Lebski
    Gast
    Markus, hast du nen Name oder nen Link?

    Würde mich schon Interresieren....
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  8. #7

    Registriert seit
    04.2004
    Ort
    linz/austria
    Beruf
    pc benutzer
    Beiträge
    27

    Re: Tauwasser an Antennenmast unterbinden.

    Original geschrieben von Lars B.
    den Mast mit Dämmung einpacken und winddicht abschließen bringt unter Umständen eine hübsch feuchte Dämmung
    warum?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  9. #8

    Registriert seit
    10.2003
    Ort
    Stuttgart
    Beruf
    Freiberufler Baubranche
    Benutzertitelzusatz
    BHMarkus
    Beiträge
    284
    @ Lebski.
    werde den stromer mal fragen und dir dann bescheid geben.
    gruss
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  10. #9
    Themenstarter

    Registriert seit
    06.2004
    Ort
    Herdecke
    Beruf
    Architekt
    Beiträge
    19
    BHMarkus, hab ich heute auch in erfahrung gebracht...Lebski, wenn ich was habe kommt der LINK...Antennenmast durch Dachhaut dann wohl auch nicht mehr aaRdT....
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  11. #10
    Themenstarter

    Registriert seit
    06.2004
    Ort
    Herdecke
    Beruf
    Architekt
    Beiträge
    19
    peter_h, weil Tauwasser auch im Mast anfällt, beim Wärmeübergang nach innen....
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  12. #11
    Gast360547
    Gast

    gebührenfreie ansage

    Moin,

    ein Hersteller ist Hirz und Lempe

    http://www.hirz.de/

    Diese Ansage wurde gesponsort by planungsgruppe dach

    stefan ibold
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  13. #12
    Themenstarter

    Registriert seit
    06.2004
    Ort
    Herdecke
    Beruf
    Architekt
    Beiträge
    19
    @ Stefan ibold

    die Methode mit Dämmung drum schien mir eher suspekt, aber jetzt sind wir schlauer.
    TROTZDEM...mal die Konstruktion von HIRZ gesehen Modell 50-95 dürfte zutreffend sein...na da ne Windlast auf die Sat-Schüssel, bei dem Hebelarm...Zweifel kommen auf....
    D.h. für den Unternehmer jeden 2.Monat raus und Schüsseln richten...es kann ja alles passieren, aber dem Deutschen das TV-Programm klauen ist schlimmer als....ach ich weiß nicht was...
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  14. Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  15. #13

    Registriert seit
    03.2004
    Ort
    Schneverdingen
    Beruf
    Dachdecker
    Benutzertitelzusatz
    Helfe gerne in Dachangelegenheiten!
    Beiträge
    47
    Hört mal auf Lebski,der hat nämlich Recht.
    Als Dachdecker sage ich :raus mit dem Mast aus dem Dach und ran an das Mauerwerk oder Gesimskasten,es geht auch ein Kleiner Mast im Garten!
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  16. #14
    haera
    Gast
    ich kenne jemand, der hat einen Behälter drunter gestellt. Muß nur ab und an geleert werden, spielt aber im Spitzboden keine große Rolle. §-)
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

Ähnliche Themen

  1. Tauwasser läuft aus der Fassade
    Von BTopferin im Forum Außenwände / Fassaden
    Antworten: 161
    Letzter Beitrag: 02.06.2006, 19:30
  2. Tauwasser, Dachdämmung
    Von Andreas77 im Forum Bauphysik allgemein
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 24.11.2005, 18:05
  3. U-Wert und Tauwasser
    Von Peter Katzsch im Forum Bauphysik allgemein
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 24.09.2004, 17:00
  4. Pfosten-Riegel Fassade: Tauwasser am Scheibenrand
    Von Gerhard im Forum Fenster/Türen
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 02.09.2003, 10:54
  5. Tauwasser - Kondenswasser
    Von Mark im Forum Bauphysik allgemein
    Antworten: 24
    Letzter Beitrag: 23.06.2003, 01:34