Werbepartner

Ergebnis 1 bis 9 von 9
  1. #1

    Registriert seit
    03.2010
    Ort
    Kärnten / Österreich
    Beruf
    Elektrotechniker / Automatisierungstechnik
    Beiträge
    5

    Frage Dämmung der oberen Geschossdecke

    Hallo an alle Experten!

    Ich beabsichtige meine obere Geschossdecke zu dämmen. Habe schon alles durchsucht, aber für meinen Fall nicht die passende Lösung gefunden.

    Dachboden wird nicht ausgebaut, aber begehbar sollte er bleiben.
    Dachschrägen sind nicht gedämmt

    Mein geplanter Deckenaufbau von Innen nach außen.

    1. Rigips
    2. Dampfbremse (hatte an die Isover Vario gedacht)
    3. Bretter
    4. Deckenbalken 120 Höhe
    5. dazwischen Klemmfilz
    6. Querbalken darüber 120mm
    7. dazwischen wieder Klemmfilz
    8. oben drauf begehbare OSB Platte

    Ich denke der Aufbau sollte so in etwa korrekt sein (hoffe es).
    Ich bin mir nur über die Dampfbremse nicht im klaren welche die beste ist.
    Das Dach ist mit Bitumen eingedeckt und hat somit einen sehr hohen SD Wert. Welchen SD Wert sollte jetz die Bremse haben um einen optimalen Schutz zu gewährleisten?
    Der Dachboden besitzt auf einer Seite eine kleine Öffnung zur Belüftung (d=150).

    Für alle Ratschläge wäre ich sehr dankbar, weil ich schon seid Wochen im Internet nach einer Lösung suche.

    Danke schonmal
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Dämmung der oberen Geschossdecke

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2
    Avatar von Olaf (†)
    Registriert seit
    04.2005
    Ort
    Dresden
    Beruf
    Fensterbauer
    Beiträge
    4,520

    Nimms...

    mal nicht all zu persönlich:
    Aber warum sollten Handwerker oder Planer oder wer sonst noch sich damit auskennt (und das gelernt haben) Dir für lau sagen wie es geht, wenn Sie daraus keinen Vorteil ziehen können (Lohn)?
    Frag doch da wo Du Dein Material kaufst für Selbermacher - die sollten Dir doch da weiterhelfen.
    Oder verschleuderst Du Dein wissen auch, damit der Kunde es hinterher selber macht und Du in die Röhre schaust?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3

    Registriert seit
    02.2010
    Ort
    Schleswig-Holstein
    Beruf
    Staatl. geprüfter Techniker FR:Hochbau
    Beiträge
    85
    Zitat Zitat von paule20vt Beitrag anzeigen
    Ich bin mir nur über die Dampfbremse nicht im klaren welche die beste ist.
    Das Dach ist mit Bitumen eingedeckt und hat somit einen sehr hohen SD Wert. Welchen SD Wert sollte jetz die Bremse haben um einen optimalen Schutz zu gewährleisten?
    Der Dachboden besitzt auf einer Seite eine kleine Öffnung zur Belüftung (d=150).
    Du möchstest doch deine Geschoßdecke dämmen. Was hat das mit dem Dach zutun? Was für ein Dach hast du Satteldach, Flachdach, .... ?

    Deine Geschoßdecke ist nach deiner Beschreibung eine Holzbalkendecke.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4
    Themenstarter

    Registriert seit
    03.2010
    Ort
    Kärnten / Österreich
    Beruf
    Elektrotechniker / Automatisierungstechnik
    Beiträge
    5
    Ich meine zu denken das der SD Wert nach oben hin abnehmen sollte und da Bitumen annähernd "dicht" ist bin ich mir über die Wahl der Dampfbremse unten nicht ganz schlüssig.
    Das durch die Dampfbremse nach oben diffundierende "Wasser" sollte ja dann auch aus dem Dachboden wiede raus kommen.

    Dach ist ein Satteldach.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5
    Themenstarter

    Registriert seit
    03.2010
    Ort
    Kärnten / Österreich
    Beruf
    Elektrotechniker / Automatisierungstechnik
    Beiträge
    5
    Zitat Zitat von paule20vt Beitrag anzeigen
    Ich meine zu denken das der SD Wert nach oben hin abnehmen sollte und da Bitumen annähernd "dicht" ist bin ich mir über die Wahl der Dampfbremse unten nicht ganz schlüssig.
    Das durch die Dampfbremse nach oben diffundierende "Wasser" sollte ja dann auch aus dem Dachboden wiede raus kommen.

    Dach ist ein Satteldach.
    Geschossdecke ist eine Holzbalkendecke Balkenhöhe = 100
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  7. #6

    Registriert seit
    09.2009
    Ort
    Bremen
    Beruf
    Softi
    Beiträge
    1,972
    Zitat Zitat von paule20vt Beitrag anzeigen
    Ich meine zu denken das der SD Wert nach oben hin abnehmen sollte und da Bitumen annähernd "dicht" ist bin ich mir über die Wahl der Dampfbremse unten nicht ganz schlüssig.
    Das durch die Dampfbremse nach oben diffundierende "Wasser" sollte ja dann auch aus dem Dachboden wiede raus kommen.
    Und was ist mit der 150er Lüftungsöffnung? Wenn Du weißt, welche Temperatur Du im Winter im Dach zu erwarten hast kannst Du ja ggf. mal auf der
    Webseite, die hier neulich mal irgendwo erwähnt wurde, deinen Aufbau
    bzw. Alternativen durchrechnen.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  8. #7

    Registriert seit
    02.2010
    Ort
    Schleswig-Holstein
    Beruf
    Staatl. geprüfter Techniker FR:Hochbau
    Beiträge
    85
    Du möchtest deine obere Geschossdecke dämmen. Der sd-Wert der Dachdeckung hat damit nix zutun. Möchtest du eine Zwischensparrendämmung ausführen, musst du den sd-Wert der Bitumdeckung mit einbeziehen.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  9. Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  10. #8
    Themenstarter

    Registriert seit
    03.2010
    Ort
    Kärnten / Österreich
    Beruf
    Elektrotechniker / Automatisierungstechnik
    Beiträge
    5
    OK, danke. Dann werde ich das so machen
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  11. #9

    Registriert seit
    01.2006
    Ort
    Heidelberg
    Beruf
    selbstständig
    Beiträge
    79
    Zitat Zitat von Olaf Beitrag anzeigen
    mal nicht all zu persönlich:
    Aber warum sollten Handwerker oder Planer oder wer sonst noch sich damit auskennt (und das gelernt haben) Dir für lau sagen wie es geht, wenn Sie daraus keinen Vorteil ziehen können (Lohn)?
    Frag doch da wo Du Dein Material kaufst für Selbermacher - die sollten Dir doch da weiterhelfen.
    Oder verschleuderst Du Dein wissen auch, damit der Kunde es hinterher selber macht und Du in die Röhre schaust?
    eventuell weil das ein Expertenforum für solche Fragen ist ?
    oder habe ich da was falsch verstanden ?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen