Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 15 von 18

schlussrechnung und massenmehrung

Diskutiere schlussrechnung und massenmehrung im Forum Bauüberwachung, Bauleitung auf Bauexpertenforum.de


  1. #1

    Registriert seit
    02.2009
    Ort
    München
    Beruf
    Konstrukteur
    Beiträge
    25

    schlussrechnung und massenmehrung

    hallo zusammen,

    kennt sich jemand mit schlussrechnungsprüfung und hier den besagten massenmehrungen > 10% aus ?

    ich habe den AN um neue preisbildung für die positionen in seiner schlussrechnung gebeten, die vom bausoll abweichen, jedoch argumentiert er damit, dass er nachweislich selbst keine günstigeren einkaufspreise für sein material hatte und somit die preisneubildung ablehnt, da er einen günstigeren preis an mich auch nicht weitergeben kann ...

    ja ... wozu dann der passus in der VOB ... wenn man sich so einfach herauswinden kann ?

    er argumentiert ferner noch damit, dass er die massenmehrungen nicht zu verantworten habe ...

    ich habe in einigen schriftstücken diverser ra-kanzleien gelesen, dass ich hier zunächst sogar das recht hätte, die besagten positionen aus der rechnung sogar zunächst einfach ganz zu streichen und zu kürzen ... bis ein neuer eh-preis vorliege ...

    wer kennt sich mit der praxis aus ?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. schlussrechnung und massenmehrung

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2
    Bauexpertenforum
    Registriert seit
    10.2005
    Ort
    Lorch
    Beruf
    GWI
    Beiträge
    7,472
    Der Schuss *kann* auch nach hinten losgehen ....

    Beispiel : Unternehmer hat ne Lagerbestellung (Abschluss) von nem bestimmten Material ... reicht für die geforderte Menge lt LV am BV.

    Nun brauchst aber z.B. 30% mehr davon - warum auch immer -
    Er legt dir die Kalkulation auffen Tisch und weist nach ....
    Willst für die Restmenge dann z.B: 20% *mehr* bezahlen abzüglich einem geringfügigen Abschlag für irgendwelche Gemeinkosten ?

    Interessiert dich dann die 10% Klausel ?
    98,5% der Auftraggeber die ich kenne haben da dann ne ganz bestimmte Meinung *wenns schlussendlich teurer wird* ....

    Gruß
    Achim Kaiser
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3

    Registriert seit
    01.2007
    Ort
    Berlin
    Beruf
    Architekt + Sachverst.
    Beiträge
    23,476

    Mengenmehrung

    moin moin,

    mengenaenderungen groesser +- 10 % berechtigen zu einer vereinbarung neuer einheitspreise. Dies sollte jedoch vor ausfuehrung erfolgen. Hat der an die mengenmehrung rechtzeitig angekuendigt? Was ist die Ursache? Was sagt der Bauleiter dazu?

    Dem AN die betroffenen Positionen ganz zu streichen, halte ich fuer sehr gewagt. Sie sollten den vertraglich verinbarten Umfang zahlen und die mengenmehrung bis zur endgueltigen Vereinbarung zureckbehalten.

    freundliche gruesse aus Berlin
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4
    Baufuchs
    Gast

    Der

    neue Einheitspreis wäre ohnehin nur für den Teil zu vereinbaren, der über einer 10%-igen Mengenüberschreitung liegt.

    Also bei z.B. 13% Mehrmenge nur für 3%.

    Vergütung für komplette Mehrmenge nicht zu zahlen ist m.E. daher mehr als nur gewagt.

    Um wieviel % wurden die Mengen überschritten? Vertrag n. VOB/B oder BGB?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5
    Themenstarter

    Registriert seit
    02.2009
    Ort
    München
    Beruf
    Konstrukteur
    Beiträge
    25
    vielen dank für die antworten ...

    es gibt einen vob-vertrag ... gewährleistung nach bgb.

    die massenmehrungen teilweise 12-20% sind ein sehr strittiges thema ...

    die krönung ist eine 50%-mehrung im baugruben- und aushubbereich, die ohne aufmaß niemand mehr nachweisen kann :-) ...
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  7. #6

    Registriert seit
    01.2007
    Ort
    Berlin
    Beruf
    Architekt + Sachverst.
    Beiträge
    23,476

    Mengenmehrung

    moin moin,

    baugrube ohne aumass, da brauchen Sie erst einmal gar nichts an mehrmengen bezahlen? Ich lese zwischen den Zeilen, dass Sie ohne bauleiter abwickeln - right?

    ff

    freundliche gruesse aus Berlin
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  8. #7
    Bauexpertenforum
    Registriert seit
    08.2005
    Beruf
    Bauingenieur
    Beiträge
    3,848
    ganz oft vergessen:

    VOB/C DIN 18299, Ziffer 5, erster Satz:
    Die Leistung ist aus Zeichnungen zu ermitteln, soweit die ausgeführte Leistung diesen Zeichnungen entspricht. Sind solche Zeichnungen nicht vorhanden, ist die Leistung aufzumessen.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  9. #8
    Themenstarter

    Registriert seit
    02.2009
    Ort
    München
    Beruf
    Konstrukteur
    Beiträge
    25
    den bauleiter gibt es nicht mehr ...
    er war innerhalb von 2.5 monaten 2x auf der baustelle ... bzw. hat 2 begehungsprotokolle angefertigt ...

    aufmaß war übrigens vereinbart ... und zwar gemeinsames zwischen AN und AG ... sogar zwischenaufmaße ... alles fein mit bauvertrag nach vob .. bgb ..
    sogar im lv hatte ich klipp und klar stehen : aufmaß an der entnahmestelle !!

    und nun behauptet der AN einiges ... ihm geht die vob und der bauvertrag am a.... vorbei ...

    aufmaße ? ... es hat nie welche gegeben ...
    die massen sind alle verschüttet ... ich bin richtig sauer ... verständlich, denke ich ...
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  10. #9
    Baufuchs
    Gast

    Wenn

    ich das aus den bisherigen Beiträgen (auch in anderen Threads) richtig zusammengekriegt habe, hat Papillon die Leistungsverzeichnisse selbst erstellt und auch die Aufträge selbst vergeben.

    Für die Bauleitung wurde jemand engagiert, der aber nicht recht funktioniert hat.

    PS:
    Massenmehrungen können sich auf 2 Arten ergeben:

    - Änderung der Ausführung
    - Fehlerhafte Massenermittlung in den Leistungsverzeichnissen
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  11. #10
    Gast
    Gast
    bei dem Baugrubenaushub hat der Ausschachter sicherlich den abgefahrenen Aushub berechnet und nicht die m3 "der auszuschachtenden Baugrube"
    ist doch kar das lockerer Boden mehr m3 ergibt
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  12. #11
    Bauexpertenforum
    Registriert seit
    08.2005
    Beruf
    Bauingenieur
    Beiträge
    3,848
    ja, dann doch einfach rechnerische Ermittlung

    Abmessungen des Kellers sind bekannt
    dazu Mindestarbeitsraum nach DIN mit steilster Böschung oder ggf. Verbau und fertig ist.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  13. #12
    Avatar von Lukas
    Registriert seit
    03.2005
    Ort
    B, NVP, IN, St Trop
    Beruf
    Bodenleger
    Beiträge
    11,785
    Zitat Zitat von pappilon Beitrag anzeigen
    den bauleiter gibt es nicht mehr ...
    er war innerhalb von 2.5 monaten 2x auf der baustelle ... bzw. hat 2 begehungsprotokolle angefertigt ...

    aufmaß war übrigens vereinbart ... und zwar gemeinsames zwischen AN und AG ... sogar zwischenaufmaße ... alles fein mit bauvertrag nach vob .. bgb ..
    sogar im lv hatte ich klipp und klar stehen : aufmaß an der entnahmestelle !!
    Der Bauleiter wurde durch wen ersetzt?
    Zu dem gemeinsamen Aufmaß gehören zwei. Einer von beiden ist jetzt ganz stolz drauf, daß es im Vertrag steht. Gemacht hats scheinbar keiner.
    Ist auch etwas spät, daß es auffällt.

    Gruß Lukas
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  14. #13

    Registriert seit
    11.2009
    Ort
    Magdeburg
    Beruf
    Ing.
    Beiträge
    5,102
    Zitat Zitat von pappilon Beitrag anzeigen
    ...
    aufmaße ? ... es hat nie welche gegeben ...
    die massen sind alle verschüttet ... ich bin richtig sauer ... verständlich, denke ich ...
    Warum bist Du sauer?
    Der Unternehmer hätte Grund sauer zu sein, weil er jetzt große Schwierigkeiten hat, die Korrektheit seiner Rechnung und die Übereinstimmung der Massen mit dem Willen des Auftraggebers nachzuweisen. Dass er nur auf sich selbst sauer sein kann, steht auf einem anderen Blatt.
    Er hätte auch vor dem Verdecken der Arbeiten das gemeinsame Aufmass einfordern müssen und nicht der Bauherr. Dieser muß dem Ansinnen nur nachkommen.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  15. Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  16. #14
    Gast360547
    Gast

    tja

    [QUOTE
    es gibt einen vob-vertrag ... gewährleistung nach bgb.
    [/QUOTE]

    Schick, also gilt BGB. So einfach ist schlau sein.

    Grüße

    stefan ibold
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  17. #15

    Registriert seit
    02.2006
    Ort
    Siegen
    Beruf
    Selbstständig
    Benutzertitelzusatz
    Baustatus: Längst fertig
    Beiträge
    2,078
    und nun behauptet der AN einiges ... ihm geht die vob und der bauvertrag am a.... vorbei ...

    Ganz schön dreist. Bevor der nicht zu kooperativer Sachlichkeit zurückfindet bekäme der von mir erstmal garnix.
    Allenfalls eine Vergütung gemäß Manfred Abt's Methode. Aus welchen Internen Nachweisen resultiert den seine Eigene Massenermittlung?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen