Werbepartner

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 15 von 18

Holzterrasse bauen bei tiefen Temperaturen - was beachten?

Diskutiere Holzterrasse bauen bei tiefen Temperaturen - was beachten? im Forum Tiefbau auf Bauexpertenforum.de


  1. #1

    Registriert seit
    06.2006
    Ort
    Berlin
    Beruf
    Dipl-Informatiker
    Beiträge
    51

    Holzterrasse bauen bei tiefen Temperaturen - was beachten?

    Ich habe mir letzten Herbst eine Terrasse aus Cumaru Holz bestellt. Leider wurde das Holz nicht mehr rechtzeitig vor dem Schnee geliefert.

    Ich habe jetzt einen Anruf bekommen, dass die Fa. ab nächster Woche mit dem Bau der Terrasse (Unterbau ist bereits vorhanden) beginnen will. Die Temperaturen werden nächste Woche aber nicht über 5 Grad steigen. Macht es überhaupt Sinn bei diesen Temperaturen das Holz zu verarbeiten oder ist das egal? Dachstühle werden ja auch im Winter gezimmert. Wie ist das mit der Ausdehnung? Ist Terrassenholz bei Kälte eher kleiner oder größer - d.h. was sollte bei den Fugen beachtet werden?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Holzterrasse bauen bei tiefen Temperaturen - was beachten?

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2

    Registriert seit
    01.2010
    Ort
    Saarland
    Beruf
    Betriebswirt
    Beiträge
    1,894
    Grundsätzlich sollte jedes Holz, bevor es verbaut wird, einige Tage bei den Umgebungsbedingungen gelagert werden, unter denen es auch eingebaut wird.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3
    wasweissich
    Gast
    Zitat Zitat von ecobauer Beitrag anzeigen
    Grundsätzlich sollte jedes Holz, bevor es verbaut wird, einige Tage bei den Umgebungsbedingungen gelagert werden, unter denen es auch eingebaut wird.

    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4

    Registriert seit
    02.2009
    Ort
    Heidelberg
    Beruf
    Forscher
    Beiträge
    732
    .. nur bei Terrassen mit FBH
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5

    Registriert seit
    01.2009
    Ort
    Leipzig
    Beruf
    Architekt
    Beiträge
    319
    Zitat Zitat von Airmax Beitrag anzeigen
    Macht es überhaupt Sinn bei diesen Temperaturen das Holz zu verarbeiten oder ist das egal?
    egal
    Wie ist das mit der Ausdehnung? Ist Terrassenholz bei Kälte eher kleiner oder größer?
    weder..noch. Entscheidend ist der Feuchtegehalt des Holzes. Und der ist wiederum abhängig von der bisherigen Lagerung (ungeschützt draußen oder drinnen).
    Ich stimme @ecobauer zu, dass es sinnvoll ist, das Holz ein paar Tage ungeschützt im Freien zu lagern, bevor es verarbeitet wird.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  7. #6
    wasweissich
    Gast
    was denkt ihr denn so ?

    der holzhändler packt das zeug drei tage bevor es ausgeliefert wird in seinem wohnzimmer auf die fensterbank ?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  8. #7
    Themenstarter

    Registriert seit
    06.2006
    Ort
    Berlin
    Beruf
    Dipl-Informatiker
    Beiträge
    51
    @Pirellitx31: Danke für die Antwort Dann freue ich mich auf die ausgeführten Arbeiten ab nächster Woche.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  9. #8
    Avatar von Anfauglir
    Registriert seit
    02.2009
    Ort
    Ruppendorf
    Beruf
    Physikstudent
    Beiträge
    903
    Zitat Zitat von ecobauer Beitrag anzeigen
    Grundsätzlich sollte jedes Holz, bevor es verbaut wird, einige Tage bei den Umgebungsbedingungen gelagert werden, unter denen es auch eingebaut wird.
    Würde ich auf gar keinen Fall machen, wenn es sich um Bretter und Umgebungsbedingung "frei bewittert" handelt, vor allem nicht bei Ware, welche in trockenem Zustand gehobelt wurde (eben der ganze Terrassenkram, Fassadenschalung etc.).
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  10. #9

    Registriert seit
    03.2004
    Ort
    Franken
    Beruf
    Kabelaffe
    Benutzertitelzusatz
    Werbung hier erfolgt gegen meinen Willen!
    Beiträge
    23,213
    Sondern???
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  11. #10
    Avatar von Anfauglir
    Registriert seit
    02.2009
    Ort
    Ruppendorf
    Beruf
    Physikstudent
    Beiträge
    903
    Kommt auf Zustand, Art und Einsatzzweck des Holzes an.

    Wenn ich mal den Fall ausschliesse, dass das Holz völlig übertrocknet auf die Baustelle kommt, geht es doch schon bei der Frage los, welche Holzfeuchte ich als geeigneten Endzustand betrachte.

    Im Winter ist die bewitterte Lagerung ja noch harmlos, aber was soll es bringen, wenn das Holz einige Tage in der knalligen Sonne oder im Schmuddelwetter liegt (ausser Problemen mit Verfärbungen und z.T. enormem Verarbeitungsmehraufwand duch verzogene Bretter)?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  12. #11
    wasweissich
    Gast
    man braucht den aufdruck von laminatpaketen nicht auf jedes material anwenden.......
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  13. #12

    Registriert seit
    01.2010
    Ort
    Saarland
    Beruf
    Betriebswirt
    Beiträge
    1,894
    Zitat Zitat von Anfauglir Beitrag anzeigen
    Kommt auf Zustand, Art und Einsatzzweck des Holzes an.

    Wenn ich mal den Fall ausschliesse, dass das Holz völlig übertrocknet auf die Baustelle kommt, geht es doch schon bei der Frage los, welche Holzfeuchte ich als geeigneten Endzustand betrachte.

    Im Winter ist die bewitterte Lagerung ja noch harmlos, aber was soll es bringen, wenn das Holz einige Tage in der knalligen Sonne oder im Schmuddelwetter liegt (ausser Problemen mit Verfärbungen und z.T. enormem Verarbeitungsmehraufwand duch verzogene Bretter)?
    Junge, Junge! Physik hat zwar auch ein wenig damit zu tun aber es gibt da doch ein paar Aspekte mehr.
    Wenn sich das Holz schon beim auf der Baustelle offen lagern - und zwar genau unter dem Umgebungsbedingungen, unter denen es dann auch eingebaut wird - windet und biegt, dann wird es das auch tun, wenn es eingebaut ist. Das ist dann sehr angenehm, wenn auf der Terrasse die Ecken der Hölzer nach oben stehen.
    Na ja, man könnte ja jetzt noch einwenden, da halt ein paar Nägel oder Schrauben mehr einzubauen......dann sollte man aber auch so konsequent sein, und gleich einen Metallbelag einbauen.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  14. #13
    wasweissich
    Gast
    dass es draussen verbaut wird steht ja fest .

    woher weisst du , eine woche vorher welches wetter am einbautag herrscht ?

    und wo kaufst du dein holz ?

    alle holzhändler , die ich kenne , lagern ihr holz in offennen hallen , also im freien aber überdacht .

    und wenn holz nach drei tagen im freien (wie du es beschreibst schon verzogen ist , hast du falsches holz oder beim falschen händler gekauft .
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  15. Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  16. #14
    gast3
    Gast
    Zitat Zitat von ecobauer Beitrag anzeigen
    Junge, Junge! Physik hat zwar auch ein wenig damit zu tun aber es gibt da doch ein paar Aspekte mehr.
    naja - auf jeden Fall mehr als BWL
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  17. #15

    Registriert seit
    01.2010
    Ort
    Saarland
    Beruf
    Betriebswirt
    Beiträge
    1,894
    Zitat Zitat von wasweissich Beitrag anzeigen
    woher weisst du , eine woche vorher welches wetter am einbautag herrscht ?
    Das brauche ich doch nicht zu wissen. In der Woche kann sich aber herausstellen, ob Holz dabei ist, das halt besser nicht eingebaut wird.
    Zitat Zitat von wasweissich Beitrag anzeigen
    und wo kaufst du dein holz ?
    Üblicherweise im Fachhandel. Aber leider gibt es auch da welche, die gerne verkaufen..........
    Zitat Zitat von wasweissich Beitrag anzeigen
    alle holzhändler , die ich kenne , lagern ihr holz in offennen hallen , also im freien aber überdacht .

    und wenn holz nach drei tagen im freien (wie du es beschreibst schon verzogen ist , hast du falsches holz oder beim falschen händler gekauft .
    ..und genau das weiß ich dann, bevor das Holz eingebaut ist und baue es erst gar nicht ein!
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen