Ergebnis 1 bis 10 von 10

Aqualift S in duo umbauen?

Diskutiere Aqualift S in duo umbauen? im Forum Sanitär auf Bauexpertenforum.de


  1. #1

    Registriert seit
    01.2006
    Ort
    -
    Beruf
    Industriekaufmann
    Beiträge
    2,445

    Aqualift S in duo umbauen?

    Hallo,

    weiß einer von euch, ob man einen bereits verbauten KESSEL Aqualift S nachträglich in einen S duo umbauen kann?

    Denke ja, bin mir aber nicht sicher.

    Uwe
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Aqualift S in duo umbauen?

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2
    Themenstarter

    Registriert seit
    01.2006
    Ort
    -
    Beruf
    Industriekaufmann
    Beiträge
    2,445
    Hab jetzt die "offizielle" Antwort von KESSEL bekommen: Geht nicht!

    Angeblich ist wohl der Flanschanschluss im Behälter ein andere. Wobei der doch auch nur aufgeschruabt ist, den müsste man doch auch tauschen können?

    Hat einer die Aqualift S duo im Einsatz/auf Lager um das mal zu prüfen?

    Hintergrund: Bei uns läuft da nciht nur die WM und ein Waschbecken rein, sondern auch die Entwässerung eines Lichtgrabens und der Kelleraußentreppe. Da hab ich bei Regen natürlich keinen EInfluss, ob was kommt oder nicht. Drum wäre mir die Duo Version viel lieber. Da sind dann halt 2 Pumpen drin, die immer abwechselnd genutzt werden, bei sehr starkem Anfall auch beide parallel. Da könnte eine ausfallen, ohne das gleich eine Katastrophe passiert.

    Hat einer vielleicht noch eine andere Idee, wie man die Ausfallsicherheit erhöhen kann?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3

    Registriert seit
    03.2008
    Ort
    Bayern
    Beruf
    Dipl. Ing.
    Beiträge
    695
    Hm, die Entwässerung von aussen an eine Hebeanlage im Haus zu koppeln ist ja für sich eh schon fragwürdig. kommt denn tätsächlich auch was an bei Regen? Aussentreppe ist doch normalerweise überdacht,oder? Ansonsten gibts doch solche Alarmgeber die bei Füllstand hoch zum piepen anfangen.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4
    Themenstarter

    Registriert seit
    01.2006
    Ort
    -
    Beruf
    Industriekaufmann
    Beiträge
    2,445
    Ist eigentlich nciht fragwürdig. Wenn die Hebeanlage außen stünde, dann würde das Wasser bei Pumpenausfall eben nicht aus der Hebeanlage im Keller laufen, sondern durch die Kellertür nach innen. Der Grad der "Sauerei" ist vergleichbar....

    Und weder Kellertreppe noch Lichtgraben sind überdacht, da kann schon einiges kommen, wenn es einen ordentlichen Gewitterregen gibt!

    Alarmgeber ist dran, aber wenn dr angeht, bleibt natürlich nicht viel Zeit zu reagieren, außerdem ist man ja auch mal außer Haus.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5

    Registriert seit
    03.2008
    Ort
    Bayern
    Beruf
    Dipl. Ing.
    Beiträge
    695
    dann bleiben wohl nur folgende optionen:

    1.Keller und Kelleröffnungen druckwasserdicht ausführen oder

    2. Doppelhebeanlage mit Notstromversorgung. Gewitter und Stromausfall sind
    ja Artverwandt.

    Geht denn die Druckleitung wenigstens über das Straßenniveau oder mit elektrischer Ruckschlagklappe? Der Nachrüstaufwand ist meiner M
    einung nach ziemlich hoch und die verkettung von Massiven Wasseranfall und Ausfall der Anlage eher unwahrscheinlich. Ich prüfe meine Hebeanlage (KSB) alle Wochen mit gezielter Wassereinspeisung. Ausserdem hab ich noch ne mobile Tauchpumpe die ich in den Schacht setzen kann. Bei Überflutung desselben springt die über Schwimmerschalter an und ein C Schlauch übers Kellerfenster nach aussen verlegt entsorgt das Wasser. Diese Kombo ist natürlich nicht dauerhaft Installiert
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  7. #6
    Themenstarter

    Registriert seit
    01.2006
    Ort
    -
    Beruf
    Industriekaufmann
    Beiträge
    2,445
    1. ist wegen der Abläufe in der Kellertreppe und Lichtgraben und Kellertür nicht möglich und 2. ist das, was ich aktuell verfolge.

    Die Duo ist ja eine Doppelhebeanlage und Notstromversorgung ist auch in Planung, das ist aber ein eigenes Kapitel.

    Die Druckleitung geht natürlich über die Rückstauebene und da auch WM dran hängt, wird die Hebeanlage mehr als nur wöchentlich geprüft.

    Deine "Notlösung" mit einer zweiten Pumpe hab ich auch überlegt, aber dann muss man beim Unwetter eben immer zuhause sein, was nicht immer so einfach ist...
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  8. #7

    Registriert seit
    05.2007
    Ort
    Rheinhessen
    Beruf
    Dipl.Betr.Wirt
    Benutzertitelzusatz
    Stadtrat
    Beiträge
    6,190
    ...sinnvoll darüber nachzudenken

    Auch bei uns ist der Kellertreppenablauf mit der Hebeanlage gekoppelt (eine einfache Jung Compli 400), die auch die ELW entsorgt.
    Die Belastung durch den Kellerablauf ist allerdings nicht sehr hoch, da Ostseite und ordentlicher Dachüberstand....
    Selbst bei übelstem Unwetter sollte der Tank einschl Rohrleitungen ausreichen..
    Anders sähe es aus wenn die Treppe auf der Westseite wäre....
    gruss
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  9. #8
    Themenstarter

    Registriert seit
    01.2006
    Ort
    -
    Beruf
    Industriekaufmann
    Beiträge
    2,445
    also bei "üblen" Unwetter reicht der Tank bei weitem nicht! Wenn es ordentlich regnet, läuft die Pumpe so alle 5-10 Min.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  10. Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  11. #9
    Themenstarter

    Registriert seit
    01.2006
    Ort
    -
    Beruf
    Industriekaufmann
    Beiträge
    2,445
    keiner hier, der die "duo" und die "normale" kennt und mal prüfen könnte, wie ein Umbau realisierbar wäre?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  12. #10
    Themenstarter

    Registriert seit
    01.2006
    Ort
    -
    Beruf
    Industriekaufmann
    Beiträge
    2,445
    ich spül das Thema noch mal nach oben.

    Nach den letzten Wochen mit heftigem Regen/Tauwetter muss ich das Thema nun unbedingt endlcih mal angehen. Mein ungutes Gefühl hat ein "ausreichendes" Niveau erreicht.

    Also noch mal die Frage, ob jemand die Duo genau kennt, oder im Lager stehen hat, so dass man die Anschlüsse mal genau prüfen könnte.

    Ich hatte mal den lokalen KESSEL-Partner nach Umbau gefragt, da kam nach einigen Monaten ein kommentarloses Angebot über rund 5.000€. Dafür kann ich mir zwei Duo neu kaufen....
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen