Ergebnis 1 bis 5 von 5

Deckenschubriss

Diskutiere Deckenschubriss im Forum Sanierung konkret auf Bauexpertenforum.de


  1. #1

    Registriert seit
    10.2009
    Ort
    Obernkirchen
    Beruf
    Dipl.Ing
    Beiträge
    3

    Ausrufezeichen Deckenschubriss

    Hallo liebe Wissenden.

    Ich möchte einen Deckenschubriss selbst sanieren und bräuchte mal Euren Rat.
    Den Begriff Deckenschubriss konnte ich im Internet schon mal herausfinden. Und auch das es drei Möglichkeiten gibt den zu sanieren.

    Verfahren E1 - Starrer Rissverschluss
    Verfahren E2 - Rissüberbrückung mit Putz
    Verfahren E3 - Flexibler Rissverschluss, Umwandlung in eine Dehnfuge

    Folgende Situation: 4m langer Deckenschubriss im Wohnzimmer Westseite unterhalb des Balkons.

    Der auf den Fotos dargestellte Riss ist schon von mir aufgeweitet.
    Rissbreite im Mauerstein 1mm. Der Riss geht durch den Putz und scheinbar auch durch den Mauerstein innen.
    Teile des Innenputzes klingen hohl.
    Der Innenputz 2cm um den Rissbereich war sehr porös. Vermute daher das teilweise Wasser an dem Innenputz Einwirkungen hinterlassen hat.
    Der Riss ist vermutlich schon jahrelang vorhanden, es gibt genau an der Hausaußenecke einen Setzriss. Diesen habe ich jetzt mal von außen gegen Schlagregen versiegelt.
    Berücksichtigen muss man wohl auch den Balkon der vielleicht auch etwas mit dem Riss zu tun haben könnte.

    Nun die zu erwartende Frage.
    Wie kann ich den Riss so sanieren, das er nach dem Tapezieren nicht optisch wieder zum Vorschein kommt.

    Hoffe einer der Alten Hasen kann mir den Langzeittipp geben ;-)

    Liebe Grüße Euer Gipswurm.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Deckenschubriss

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2
    gast3
    Gast

    also ..

    Eine klare Frage - kannst du vertragen oder nicht:

    Kann es sein, dass du von der Thematik so gar keine Ahnung hast ?

    Du wirbelst Sachen durch die Gegend, da wird einem beim Lesen schwindelig.


    Ich denke, du bist da allein überfordert.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3
    Themenstarter

    Registriert seit
    10.2009
    Ort
    Obernkirchen
    Beruf
    Dipl.Ing
    Beiträge
    3

    Riss

    Hallo, hat denn keiner einen Rat?

    Ich bin da allein überfordert.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4

    Registriert seit
    05.2007
    Ort
    Frankfurt
    Beruf
    Hausfrau
    Benutzertitelzusatz
    Aber das muß eine Hausfrau ja nicht wissen!!
    Beiträge
    1,813
    Also die Bauaufsicht hat bei mir einen derartigen senkrechten Riss auch als "Setzriss" bezeichnet. Bei einem senkrechten Riss sind aber waagrechte Kräfte am Werk.
    Da hat sich das Mauerwerk also rechts oder links hingesetzt, hat die Füße hochgelegt und die andere Wandhälfte weggedrückt.

    §1 -Bauaufsicht hat immer recht.
    §2 - Sollte §1 nicht zutreffen usw.

    Wenn sich etwas "setzt" weil der Untergund nachgibt, geht die Bewegungsrichtung nach meinem Gefühl nach unten! , nicht zur Seite.

    Die übrigen Risse könnte eine Aufschüsselung der Decke wegen fehlender oder zu geringer Auflast bzw. fehlender Drillbewehrung und deren Verankerung sein. (Glaskugel)

    Das kann man nur mit einer elastischen Fuge oder einer Blende unsichtbar machen. Das sind Kräfte am Werk, die man mit einem gipspflaster oder Gewebe und Spachtelung nicht in den Griff bekommt.

    pauline

    PS Schubrisse entstehen wenn die Schubspannung , z. B. in einem Balken zu groß wird. Dafür gibt es Schubbewehrung.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5
    Themenstarter

    Registriert seit
    10.2009
    Ort
    Obernkirchen
    Beruf
    Dipl.Ing
    Beiträge
    3

    Danke

    Danke Pauline.

    Ich habe mittlerweile durch Zufall auf unserer Digitalkamera ein Foto der entsprechenden Wand vom Tag der Hausübergabe gefunden 13 Monate her.
    Hatten doch damals einfach in jedem Zimmer Fotos von allen Wänden gemacht. Zwecks Beweisführung falls der Verkäufer nachträglich Schäden anrichtet. Darauf ist die alte Tapete zu sehen und zwar ohne Riss. Ich weis aber das der Setzriss draußen auf jeden Fall schon Jahre existiert. Und gehe dann mal schwer davon aus, dass ich mit flexiblen Mörtel und einer Gewebearmierung mein Ziel erreiche.


    Gruß Gipswurm
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen