Ergebnis 1 bis 1 von 1
  1. #1

    Registriert seit
    04.2009
    Ort
    Bohmte
    Beruf
    Elektrickser
    Beitrge
    65

    Kerndmmung vs. nachtrgliche ffnungen

    Moin,

    sehe ich das richtig, dass beim nachtrglichen Einblasen von Perlite einem der ganze Mist entgegenrieselt, wenn nochmal eine ffnung eingebracht wird? Oder gibt es da inzwischen handhabbare Lsungen, dass einem das nicht passiert. Irgendwo wurde mal vereisen mit Stickstoff vorgeschlagen. Oder einbringen von Bauschaum. Scheint mir aber beides nur bedingt zu taugen. Gibt's da praktikablere Anstze?

    Wie ist's bei alternativen Fllmaterialien?
    # Steinwolleflocken - halten die von selbst oder rutschen die ebenfalls nach?
    # EPS-Granulat & Co - sehe ich hnlich wie Perlite und gefllt mir vom Material eigentlich noch weniger. Gibt's sowas in wirklich Brandsicher?
    # Cellulose - wird wenn ich das richig sehe mit Kleberbeigabe verarbeitet und wrde somit nicht nachrutschen? Aber ist nicht fr Kerndmmung der Auenwnde zugelassen?
    # Ausschumen - scheint nich wirklich verbreitet zu sein, hierzulande?

    Bin ich da soweit richtig informiert? Oder gibt's beispielsweise auch Perlite mit langsam aktivierten Kleber, der nach einiger Zeit die Fllung stabilisiert? Oder stellt sich das Problem durch um die geplante ffnung per Bohrungen einbringbare Kleber inzwischen gar nicht mehr? Wie ist da der aktuelle Stand?

    Gibt es Mglichkeiten, die Wandflchen in einzelne Einblas-Felder zu unterteilen, a) bei ausschlielichem Zugang ber Einblasbohren b) bei von oben zugnglichem Wandspalt? Beispielsweise sowas wie in Folienschlauch vakuumverpackte MiWo, die nach dem Belften des Schlauch aufquillt und den Spalt rieselsicher verschliet?


    Schnen Dank schonmal,
    Trabi
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Kerndmmung vs. nachtrgliche ffnungen

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren